.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Die Entwicklung bis 2020
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 *** Das Äquinoktium 2016 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 *** Das Äquinoktium 2017 *** Sommersonnenwende ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2017: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal ***

Es sind noch /wieder gut 50 Mails im Posteingang - ich hoffe, heute Abend nach 20h noch alle beantworten zu können.

Sonntag, 23. Oktober 2016

Der Neumond am 30. Oktober 2016

Nachdem uns die schwierigste Variante des Vollmondes erspart blieb, wofür wir nur dankbar sein können, geht es turbulent weiter. Überall mehren sich die Zeichen des allmählichen Verfalls des alten Systems, woraufhin es nur umso vehementer auf sich selbst besteht.

Wir merken inzwischen deutlich, daß die alte Vorgehensweise des Westens – bestehend aus Gier, Konkurrenz, Neid und Intrigen bis zur Vernichtung ganzer Völker – kaum noch greift, son- dern im Gegenteil ihre Machenschaf- ten weiter publik werden. Hinzu kommt die Schnelligkeit des Internets, mit dem relevante Aussagen über perfide Pläne sofort über die Netzwerke und Blogger weiter gegeben werden, sodaß eine Ausführung kaum möglich bleibt.

Und trotzdem scheint gerade die USA das Schicksal herausfordern zu wollen – und sie ist dabei ihre europäischen Vasallen da mit hineinzuziehen, wenn wir nicht ungeheuer aufpassen. Aber dazu müßten Europas Völker ihre Gefolgschaft verweigern.

Welche Wirkung es entfalten kann, wenn auch nur eine kleine Völkergruppe mit 'Nein' dagegen hält, sehen wir gerade am geplanten CETA-Abkommen zwischen Canada und der EU. Die Wallonie, der französisch sprechende Teil Belgiens, sagt praktisch Nein zu diesem seit Jahren vorbereiteten Handelsabkommen, mit dem die meisten EU-Bürger nicht einverstanden sind, die Regierungen jedoch den Vertrag eintüten wollen. Dies mutet an wie die Geschichte eines klei- nen gallischen Dorfes, welches sich der Übermacht der Römer nicht ergeben will... und der Held ist der wallonische Regierungschef Paul Magnette. Schützt ihn gut, liebe Belgier!
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/10/21/chaos-bei-eu-gipfel-wallonen-verweigern-zustimmung-zu-ceta/

Dieser wird nun von EU-Parlamentspräsident Schulz enorm bearbeitet, dem Abkommen doch noch zuzustimmen. Und es wird frech behauptet, man könne doch noch unterschreiben:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/10/22/eu-und-kanada-wollen-ceta-kommende-woche-unterzeichnen/

Die EU hat sich auch andere starke Stücke geleistet, wie Präsident Putin wiederholt zu vergrau- len. Sein Überraschungsbesuch in Berlin wurde denn auch dazu benutzt, ihm nicht etwa entge- gen zu kommen, und obwohl eigentlich keine Sanktionen mehr geplant waren, setzten sich Merkel und Hollande anschließend zusammen, um zu erörtern, wie man doch noch Sanktionen verhängen könnte. Aber das Verhältnis Russland-EU ist ziemlich zerrüttet, seitdem Putin aus der G8 hinaus komplimentiert wurde. Und gerade Merkel will nicht sehen, daß Russland sich strikt an das Völkerrecht hält, bei allem was es unternimmt – im Gegensatz zu ihr. Und so wundert es auch nicht, daß das gemeinsame Projekt von EU und Russland nun buchstäblich zertrümmert auf dem Mars liegt... was geschah während der Mars-Pluto Konjunktion.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/10/21/mission-gescheitert-esa-meldet-crash-der-mars-sonde/

Der Streit um die GEZ-Gebühren hat noch gar nicht richtig begonnen, dafür wird das neue Buch von Heiko Schrang sorgen (s. Video im letzten Beitrag). Denn wenn die Bürger erstmal erfah- ren, daß mit den TV-Gebühren die horrenden Gehälter und Pensionen der Intendanten finan- ziert werden, dürfte die Gruppe der Nichtzahler von jetzt 4,9 Mio. Bürgern um ein Vielfaches anwachsen. Deshalb werden die Gebühren nun erst recht eingetrieben (noch):
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/10/21/eintreibung-des-rundfunkbeitrags-wird-mit-haerte-durchgesetzt/

Die bayrischen Konservativen sind ja auch niedlich, jetzt meinen sie Protest gegen Merkel be- wirken zu können, indem sie eine CDU in Bayern gründen.^^ Im Vertrag der beiden Schwester- parteien CSU und CDU ist das jedoch untersagt – wissen die wohl nicht. Aber sie sollten inzwischen gemerkelt haben, daß all diese Proteste an der Kanzlerin abgleiten. Also ein echtes Hobbit-Kunststück:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/10/21/protest-gegen-merkel-konservative-wollen-bayern-cdu-gruenden/

Ganz andere Töne schlägt ein Oberstleutnant a.D. in seinem Protestbrief an, in dem er zum Schluß den Dichter Theodor Körner zitiert, welcher mit 22 Jahren in der Schlacht gegen Napo- leon fiel. Es braut sich wohl überall was zusammen:
http://www.anonymousnews.ru/2016/10/20/oberstleutnant-an-merkel-und-usa-dann-richtet-das-volk-dann-gnade-euch-gott/

Zum Ausland: der sehr umstrittene Präsident der Philippinen will sich nun von den USA trennen. Dem wird hoffentlich kein Scheidungskrieg folgen?
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/10/21/philippinen-verkuenden-in-china-radikale-trennung-von-den-usa/

Den Vogel schießt mal wieder die Nato ab, die wie aufgeregte Hühner gackert, nur weil Russland seinen einzigen! Flugzeugträger ins Mittelmeer verlegt. Die Passage durch Nordsee, Ärmelkanal und Gibraltar ist dabei der einzig mögliche Weg für die Russen. Also die US-Marines fahren andauernd mit ihren Kriegs- schiffen in der Weltgeschichte herum, und darüber regen sich die Medien dann nicht auf – wie auch, wenn die meisten Medien in US-Hand sind.
https://de.sputniknews.com/politik/20161021313051612-russischer-flugzeugtraeger-aermelkanal/

Dies ist wieder ein brilliantes Stück von Thierry Meyssan, der sehr deutlich macht, daß das Spiel für die USA aus ist. Ihnen wurde 'Schach' gesagt, und zwar so, daß sie ihr Gesicht wahren könnten. Wenn sie wollten. Aber das hat seinen Preis:
Der Preis des Rangverlustes
http://www.voltairenet.org/article193791.html

SP = Spiegelpunkt, GZ = Galaktisches Zentrum
Neumond 30.10.2016
Im Neumond geht es nicht so locker zu, wie der Zwillings-AC vermuten ließe, sondern es geht um tiefgründige Kommunikation, die je- doch Vorstellungen unterworfen ist (Merkur H1 im Skorpion). Es ist die Vorstellung der zwanghaften Anpassung, der die Medien (Merkur), das Volk (Mond) und die Regierung (Sonne) gleichermaßen unterliegen, und zwar stärker, als uns bewußt sein mag (Skorpion eingeschlossen in 6). Das betrifft auch unsere Wahrnehmung, die offensichtlich einer Gehirnwäsche unterzogen wurde (Skorpion in 6), obwohl immer gesagt wird, es sei alles supidoo (Waage in 6), und es mag gut sein, daß im kommenden Monat die Gehirnwäsche zunimmt. Das 'Supidoo-Gefühl' erhält nun aber einen Knacks (Venus Konj. Saturn am 30.10.). Das hängt damit zusammen, daß es Einsatzbefehle aus dem Ausland gibt (Saturn H9 + H8), fremdes Territorium anzugreifen (Mars in 8, beherrscht von Saturn). Es geht dabei in eine offene Auseinandersetzung in der Luft (Widder in 11/12), die mit plötzlichem Streit verbunden ist (Uranus Konj. Eris). Dies dürfte am 29. zum Tragen kommen (Mars Qu. Uranus), wirkt aber auch vor- und nachher.

Es versteht sich von selbst, daß wir diesen Befehlen nicht Folge leisten dürften, denn der Nato- Einsatz in Syrien und im Irak ist ein Angriffskrieg ohne UN-Mandat. Es zeigt sich auch, daß unsere – bereits versunkenen – Werte betroffen sind (Saturn Konj. Venus Mitherr 12, Stier in 12 eingeschlossen). Hier gehen also Werte zu Bruch, mindestens, wenn nicht auch Tornados. Dies ist mit einer großen Ent-Täuschung verbunden (Venus Qu. Neptun am 26.), weil wir wahrneh- men, daß der Preis für die Anpassung der Verlust von Freiheit und Wahrheit bedeutet (Neptun H11 Qu. Venus H6). Und es sollte klar sein: solange wir immer noch nicht reagieren und unsere Werte nicht durchsetzen, werden sich die Eskalationsstufen erhöhen.

Es kommt jetzt wirklich darauf an, ob wir uns diese Schikanen noch länger gefallen lassen, denn unsere Werte und die Anpassung werden in eine Art Zwangsjacke gesteckt (Pluto SP Venus-Saturn). Es braucht jetzt große Klarheit, im Erkennen der Zusammenhänge und vor allem beim Militär (Steinbock in 9 + 8), um jetzt Verantwortung für unsere Werte zu übernehmen (Venus-Saturn). Eigentlich müßte das Verfassungsgericht einschreiten und solche Einsätze verbieten – aber darauf können wir uns nicht mehr verlassen. Auch wird der Generalbundesanwalt nicht die Regierung verhaften – und wenn all diese Instanzen versagen, sind im nächsten Schritt alle Beamten verpflichtet, die Befehle nicht auszuführen. Hoffentlich wissen die das auch, abgese- hen davon, daß das ganze BRD-Konstrukt rechtlich nicht haltbar ist.

Was sich jetzt draußen abspielt, ist auch global gesehen eine entscheidende Phase. Denn die Freiheit bedingt, daß wir die Wahrheit wieder zur Bedeutung erheben, denn die Wahrheit wird jetzt bestimmend (Neptun H11 in 10). Dieser Neumond hat trotz allem gute Chancen, daß der Wahrheit zum Sieg verholfen wird (Neumond Trigon Neptun), denn beide nehmen die Fremd- bestimmung in die Zange. Es ist ein erbitterter Kampf, der auch Tote fordert (Mars-Pluto SP Venus-Saturn H8, Neumond SP Pallas), gegen die Terroristen, die eigens erfunden, trainiert und 'gezüchtet' wurden, um die Welt zu unterjochen – die Parallelen zu Saruman sind eindeutig. Und dieser Bruch mit den Werten und der Wahrheit ist gegen das Leben gerichtet (Merkur als H5).

Was geschieht hier? Der ganze Verrat an der Schöpfung soll ins Bewußtsein kommen, auch wenn er geistige Stürme verursacht (Ixion, Pholus + Quaoar Konj. GZ in 7). Diese Erkenntnis soll neu gefügt werden (Schütze in 7), und zwar so, daß er das Leben fördert (Jupiter in 5). Dann sollte die Anpassung aufgegeben werden, weil sie das Leben und eine neue Fügung verhindert (Pluto Qu. Jupiter). Sodann gilt es, zu den Werten zu stehen und Verantwortung zu übernehmen (Venus-Saturn). Und während dies geschieht, kann es viel Bewegung in den laufenden Bedingungen geben, diese können sich auch radikal verändern.

Dies gilt natürlich auch im Kleinen für uns. Die Werte von Wahrheit und Freiheit gehören an die oberste Stelle, auch im Privatleben, auch in Beziehungen. Wo sie nicht gelebt werden, ist mit Enttäuschung und Zusammenbrüchen (Venus-Saturn-Neptun) zu rechnen – natürlich nicht generell, es ist wie so oft eine Frage der Charakterstärke. Wir sind jetzt gefragt zu schauen, womit betäuben wir uns, was verdrängen wir, was wollen wir in unserer Wahrnehmung der Dinge /Personen nicht sehen? (Skorpion in 6). Und wenn wir die Freude nicht im Gewahrsein haben: welcher Schmerz, vor allem welcher Trennungsschmerz (Venus-Saturn-Neptun-Chiron) möchte noch angesehen und geheilt werden?


Das Ziel ist die Befreiung (Wassermann am MC), das mag nicht ohne Kampf und Streit aus- gehen (Uranus Konj. Eris Qu. Mars). Vielleicht haben so einige Wahrheitsträger einen Eid schwören müssen, nichts zu sagen (Orcus Opp. Neptun), doch für diejenigen wird es Zeit, die Wahrheit höher einzuschätzen als den Eid (Neptun-Orcus auf Mondknoten). Es soll erkannt werden, daß die Wahrheit unser höchstes Gut ist (Neptun in 10), denn ohne die Wahrheit ist Alles Nichts. Lieber eine schmerzhafte Wahrheit akzeptieren, als gar keine haben – denn nur in der Wahrheit finden wir die Liebe wieder, zu Allem-was-ist.

©
http://sternenlichter2.blogspot.de/2016/10/der-neumond-am-30-oktober-2016.html
*
Es ist an der Zeit, die wahren Nachrichten zu unterstützen - Danke!