.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Bereinigung: Die Urwunde *** Die Kapitulation *** Donald Trump *** Der erste Post von Q ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2020: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal ***

Freitag, 27. Dezember 2019

Die Jahresvorschau 2020

Dies wird wohl eines der interessantesten Jahre überhaupt, denn es stehen global große Veränderungen an - im Westen wohl mehr als im Osten. Global brauchen wir ein neues Finanzsystem, doch alles andere wird sich Länder-spezifisch zeigen.


Während Russland seine Transformation und Aufräumaktionen (zum größten Teil) längst hinter sich hat, laufen sie aktuell in den USA und GB, und Europa stehen sie noch bevor. Für ein neu- es Europa der Vaterländer dürfte Deutschland im Mittelpunkt stehen, zwangsläufig aus geogra- fischer und wirtschaftlicher Sicht. Deshalb, und weil der Weltfrieden davon abhängt, werden die Elitären auch nicht um eine grundsätzliche Erneuerung Deutschlands herumkommen, hin zu einem souveränen Staat und Friedensverträgen mit der ganzen Welt.

Die stetig wachsende Q-Gemeinde hat in den letzten 2 Jahren ihren großen Anteil am Erwa- chen der Völker geleistet, dafür können wir von Herzen dankbar sein! Der Q-Plan geht dabei genial vor, in einem Tempo das machbar ist, damit möglichst viele Menschen all die Neuigkeiten auch verarbeiten können.

Das Neue Jahr 2020 bringt schon eine denkwürdige Zahl mit sich. Ziehen wir das Tarot zur Deutung heran - und das machen die Eliten auch - dann ergeben sich klare Bilder: 2020 ergibt zuerst 22, das ist der Globale Prädiktor, der mit seinem neuen Plan eindeutig im Vordergrund stehen wird; und in der Quersumme 4, „Der Herrscher“, was deutlich auf veränderte Macht- strukturen hinweist, und daß es auch eine strengere Herrschaft geben wird.

Genau das Gleiche wird von der Pluto-Saturn-Konjunktion und der nächsten Mondfinsternis am 10. 01. eingeleitet, was immer noch ein hohes Risiko für einen Systemcrash hat, vorwiegend für die BRD, weil beide exakt auf der MC-IC-Achse der BRD liegen. Aber insgesamt ist der Wandel natürlich ein längerer Prozeß, der sich noch über viele Jahre hin erstrecken wird.

Nehmen wir die Zahl auseinander: die 20 ist die Karte „Das Gericht“, was auch wieder Bände spricht, es dürfte also mit den bisherigen Herrschern abgerechnet werden, welche die Welt in solche desaströsen Zustände laufen ließen. Nun haben wir aber eine doppelte 20, es wird also ein besonderes Gericht sein, wie ein Supreme Court, oder ein neuer (nicht korrumpierter) IStGH, oder auf deutsch auch ‚Nürnberg 2.0‘ - so in etwa. Dies dürfte bereits in Vorbereitung sein. Sie werden sich verantworten müssen, all die Politiker ohne Verantwortung dem Volk ge- genüber, die Kinderschänder, ihre Vermittler und jene, die all das gedeckt haben auch in hohen Positionen. Es gibt wohl schon Namenslisten, und wie man so hört, soll keiner davonkommen.

Man bedenke auch, daß die Ermittlungen wie Verhaftungen international ablaufen. Denn es gibt eine EO (Executive Order), die bereits Präsident George W. Bush im Zuge der Terrorbekämp- fung erlassen hatte, die dem POTUS weltweiten Zugriff erlaubt - fast alle Staaten hatten damals 2001 ihre Zusammenarbeit zugesagt und unterschrieben. Sie ist noch in Kraft, so kann Präsi- dent Trump jederzeit und überall Verhaftungen anordnen. In Germany sowieso, wir sind ja noch immer eine besetzte Kolonie.

O-Ton Michi Berger:
„Der Showdown beginnt... jetzt schlägt der Globale Prädiktor (22.) mit Donald Trump und Q. (17.) mit voller Härte zurück. Gegen die (33.) Freimaurerei, gegen die (13.) Illuminaten und gegen die (23.) Globale Elite Deep State.“
https://vk.com/doc456040432_532233523?hash=a857ae0961cc739f14&dl=d9354e8344c3c29539

Wie angekündigt, hat sich die politische Situation hier nahezu totgelaufen - nichts geht mehr, außer daß völlig irrsinnige Gesetze beschlossen werden, wie die CO2-Steuer. Sowas geht immer ganz schnell, während man auf andere notwendige Gesetze Jahre warten kann. Diese neue Steuer wird gebraucht, um die hohen Kosten der Gäste weiter finanzieren zu können. Wie können 700 Abgeordnete - oder wenigstens 500 von ihnen - so kurzsichtig sein? Ein einziges CDU-Mitglied spricht jedoch Klartext (Tweet vom 24.12.19):


Diese Äußerung macht deutlich, daß Maaßen mehr weiß und hier bereits auf ein neues System hinweist. Es ist gut möglich, daß er darin eine entscheidende Rolle einnehmen wird, so gut, wie er sich in den Geheimdiensten auskennt. Alle, die ihn zum Feind erklärten, könnten es später bitter bereuen.

Im neuen Jahr 2020 stehen ganze 6 Eklipsen an:
Mondfinsternis ringförmig am 10.01. auf 20° Steinbock-Krebs um 20h11 MEZ
Mondfinsternis halbschattig am 05.06. auf 15° Zwilling-Schütze um 21h12 MESZ
Sonnenfinsternis ringförmig am 21.06. auf 0° Krebs um 8h41 MESZ
Mondfinsternis halbschattig am 05.07. auf 13° Krebs-Steinbock um 6h44 MESZ
Mondfinsternis halbschattig am 30.11. auf 8° Schütze-Zwilling um 10h30 MEZ
Sonnenfinsternis total am 14.12. auf 23° Schütze um 17h17 MEZ

Wir können davon ausgehen, daß diese Eklipsen die nötigen Prozesse vorantreiben werden.

Lineargrafik 2020

Saturn-Pluto
Die großen Verschiebungen werden von den Bewegungen der Langsamläufer gesteuert. Hier- bei ist das wichtigste Ereignis die Saturn-Pluto Konjunktion, die einmalig am 12.01. stattfindet, und hier ausführlich beschrieben ist.
http://sternenlichter2.blogspot.com/2019/09/die-pluto-saturn-konjunktion-2020.html
Es geht dabei um das Thema der Fremdbestimmung, um ernsthafte und strenge Herrschaft, und um die Rückkehr von Traditionen und Werten. Diesbezüglich dürfte sich eine radikale Kehrtwende einstellen, die sich jedoch auf viele Jahre erstrecken wird, denn hier wird ein neuer 500-Jahreszyklus eingeläutet, ist also schon von großem Gewicht. - Pluto bewegt sich dieses Jahr zwischen 22° und 25° Steinbock.

Neptun
Er bildet im Jahresverlauf keine wichtigen Aspekte, und bewegt sich zwischen 16° und 20° Fische.

Uranus
Ein einziger wichtiger Aspekt bildet sich nächstes Weihnachten, und zwar eine Uranus-Lilith Konjunktion auf 6° Stier am 22.12. Da geht es einerseits um die Befreiung der natürlichen, instinktiven Kräfte der Frau, der ‚wilden Frau‘ * sozusagen - was heutzutage mißverstanden in freie Sexualität gesteuert wurde - und im Stier geht es mehr um natürliche Sinnlichkeit, auch bezogen auf natürliche Ernährung. Sicher steht es für die Neue Zeit auch an, sich wieder auf die traditionellen alten Methoden unserer Ahnen zu besinnen, viel mehr im direkten Kontakt mit der Natur zu sein, und mit ihr zu leben, nicht gegen sie.

Andererseits habe ich auch immer wieder solche Lilith-Uranus Spannungsaspekte in Horosko- pen von Anschlägen gefunden, das scheint wohl die pervertierte Form zu sein. - Uranus bewegt sich zwischen 2° und 10° Stier.

Saturn-Jupiter
Diese beiden bilden einen weiteren wichtigen Aspekt: eine Konjunktion genau zur Winterson- nenwende am 21.12. auf 0° Wassermann. Sie wird auch ‚Große Konjunktion‘ genannt, weil sie die gesellschaftlichen Prozesse in Bezug auf Weiterentwicklung und Begrenzung steuert. Auch dies ist ein Jahrhundertereignis: zwar gibt es diese Konjunktion alle 20 Jahre, aber sie findet fast immer ca. 200 Jahre im gleichen Element statt. In diesem Zeitraum war es das Erdelement, so hatten wir eine recht materialistisch geprägte Epoche, die nun aber zuende geht. Die letzte Konjunktion auf 23° Stier war im Jahr 2000, als Putin Präsident wurde - deshalb hält er sich auch so lange. Königen galt diese Konjunktion schon immer als gutes Omen für ihre Krönung.

Interessant ist noch, daß Saturn vom 29.02. bis 9.03. über die Sonne des Kaiserreiches läuft - etwas Altes kann hier beendet werden, doch das Neue läßt noch auf sich warten. So ist vermut- lich eine Transformation und Neugestaltung des Deutschen Kaiserreiches, bzw seinem Rechts- nachfolger, erst 2022-23 möglich, wenn Pluto über seine Sonne läuft. Es muß sicher dabei bedacht werden, daß unser Volk vorher eine Zeit der Aufklärung benötigt, bevor über eine neue Staatsform abgestimmt werden kann - vorausgesetzt, die Großmächte stimmen zu.

Die neue Konjunktion im Wassermann läutet eine Epoche des Luftelements ein, also wird es danach (ab 2021) viel mehr geistigen Fortschritt geben, es wird mehr Wert auf geistiges Erschaffen gelegt, neue Erfindungen können das Leben vereinfachen, und die Entwicklung der Luft- und Raumfahrt kommt mehr in den Fokus. Daß parallel das Sprühen am Himmel aufhören muß und eine Bereinigung und Heilung der Geisteshaltung stattfinden sollte, muß ich nicht betonen.

Saturn bewegt sich zwischen 21° Steinbock und 2° Wassermann. Er wird am 11.05. auf 2° Wassermann rückläufig, und am 19.09. auf 25° Steinbock direkt.

Jupiter-Pluto
Diese beiden werden einen regelrechten Tanz vollführen: sie bilden 3 Konjunktionen, und zwar am 5.04. und 30.06., beide Male auf 24°, und am 12.11. auf 22° Steinbock. Das Zusammen- wirken von Jupiter und Pluto deutet eigentlich auf einen massiven Turbo-Anstieg der Wirtschaft hin, den wir auch hätten, zumal der neue Saturn-Pluto-Zyklus am 12.01. beginnt und somit die Aufschwungphase einläutet. Da aber das alte System noch nicht zusammengebrochen ist, wird es nicht leicht mit der Einschätzung, denn der Crash kommt normal vor dem Aufschwung.

Es dürfte sich aber eine neue Machtfülle zeigen, vielleicht absolutistische Herrscher, neue Re- gierungen werden ihre Macht auch zeigen und ausdehnen. Es besteht jedoch auch die Gefahr, daß sie aus einer Vorstellung heraus vieles dramatisieren und übertreiben, oder einem Plan folgen, der nicht natürlich gewachsen ist und auch nicht unbedingt mit den Wünschen der Völker übereinstimmt. Es ist auf jeden Fall Wachsamkeit geboten, was uns da vorgesetzt wird.

Mars
Er wird uns einiges zu bieten haben im neuen Jahr, denn wir werden seine Aktionsenergie auf allen Seiten spüren: bei den neuen Herrschern, die ihre Anliegen vorantreiben; bei den Bisher- mächtigen, die noch öfter Sturm dagegen laufen werden, und bei jenen Kräften, die nach Her- zenskraft aufräumen. Deshalb haben wir einige kritische Zeiten, in denen diese Auseinandersetzungen oder Machtkämpfe kulminieren:

Mars trifft auf Saturn - gegen die Wand laufen: am 31.03. auf 0° Wassermann, am 24.08. auf 26° Widder-Steinbock, am 29.09. auf 25° Widder-Steinbock, und nochmal Mitte Januar ’21.

Mars trifft auf Jupiter - hohes Kraftpotential: am 20.03. auf 22° Steinbock, am 4.08. auf 19° Widder-Steinbock, am 19.10. nochmal auf 19° Widder-Steinbock, und dann Ende Januar ’21.

Mars trifft auf Pluto - gewaltsame Durchsetzung: am 23.03. auf 24° Widder-Steinbock, am 13.08. auf 23° Widder-Steinbock, am 9.10. auf 22° Widder-Steinbock, am 23.12. auf 23° Widder-Steinbock.

Mars trifft auf Uranus - Energie zur Befreiung: am 7.04. auf 5° Wassermann-Stier.

Mars trifft auf Neptun - Bereinigungsenergie für Wahrheit: am 28.01. auf 16° Schütze-Fische, am 13.06. auf 20° Fische.

Wir sehen, daß die kritischen Phasen Ende März bis Anfang April sind, und dann von August bis Dezember. Bedenkt, daß Mars oft 2° im Voraus wirkt, das sind 2-3 Tage früher. Mars bewegt sich von 28° Skorpion bis 26° Widder. Er wird am 10.09. auf 28° Widder rückläufig, und am 14.11. auf 15° Widder direkt.

Venus
Liebe und Partnerschaft werden von ihr symbolisiert, ebenso Harmonie und Ausgleich, wie auch die Diplomatie. Sie bewegt sich zwischen 14° Wassermann und 19° Schütze, und sie dreht auch eine Rückläufigkeitsschleife am 13.05. auf 21° Zwilling, und wird direkt am 25.06. auf 5° Zwilling. Sie ist zu schnell, um alle Aspekte aufzuführen, wird aber nur sehr kurz in die Mars-Konflikte involviert sein, Anfang März, Anfang bis Mitte September und Mitte November.

Die Merkur-Rückläufigkeiten sind im März und Oktober, und werden in den Mondartikeln besprochen. Eine Rückläufigkeit deutet generell daraufhin, daß das entsprechende Thema eine gründlichere Aufarbeitung bedarf, bevor man dazu Entscheidungen trifft.

Jupiter, Saturn, Pluto
Die Anwesenheit aller drei Planeten im Steinbock zeigt uns an, daß 2020 Mächtiges geschieht in Bezug auf Regierungen, Staaten und ihrer Herrscher. Es dürfte auf eine grandiose Neuord- nung hinauslaufen, wie sie wohl selten geschieht. Wir hatten 1989-90 auch so eine Dreier-Konstellation im Steinbock, es waren aber Saturn, Uranus und Neptun. Damals brach der Sozialismus im Osten zusammen (obwohl, er ist ja schon wieder da), auf relativ sanfte Art.

Diesmal wird die Neuordnung nicht so sanft ablaufen, sondern eher sehr autoritär und durch- greifend. Und trotzdem steht ein großes Wohlwollen dahinter, weil was immer die Elitären geplant hatten: SO kann es nicht dauerhaft laufen und gutgehen - und Jupiter bringt schon das Versprechen mit, daß diese neue Ordnung zum Besten der Völker gedeihen kann.


Daß so eine große Umstrukturierung vieler Völker (mind. Europa und USA) nicht so locker über die Bühne geht, sollte klar sein, deshalb braucht es auch unser Engagement, tatkräftig mitzu- helfen. Trotzdem müssen wir im Auge behalten, ob sich nicht wieder irgendwelche machtgie- rigen Interessensgruppen dahinter verbergen. Die bisher noch nicht erwachten Bürger stellen auch ein gewisses Risiko dar, weil sie aufgrund der Falschinformationen Widerstände zeigen dürften, zumindest ein Teil von ihnen - und dies wird wahrscheinlich unser Einsatz sein, aufklä- rend mitzuhelfen. Da wäre zu hoffen, daß auch die Medien endlich auf Wahrheit gedreht wer- den, das würde vieles erleichtern.

Insgesamt wird es wohl ein großes, umwälzendes und richtungsweisendes Jahr werden - und je leichter wir mit den kommenden Energien fließen, umso leichter wird für uns dieser Übergang werden.

Ich wünsche euch ein großartiges und erfüllendes Neues Jahr 2020,

Christa


* Literatur zur natürlichen ‚wilden Frau’: „Die Wolfsfrau“ von Clarissa P. Estes

©
http://sternenlichter2.blogspot.com/2019/12/die-jahresvorschau-2020.html