.
"Und in Wahrheit seid ihr die Anzeichen. Ihr seid der Katalysator. Ihr seid das Ergebnis. Es ist die Hingabe in den Seinszustand der Liebe, und sonst nichts. Und durch dieses Erscheinen, wie der Phönix aus der Asche, wird der Meister, der Mitschöpfer, der Katalysator bereit sein, den anderen bei ihrer Geburt zu assistieren."
Erzengel Michael


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Die Entwicklung bis 2020
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 *** Das Äquinoktium 2016 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 *** Das Äquinoktium 2017 *** Sommersonnenwende ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2017: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal ***

Montag, 24. Juli 2017

Die Präsidenten Putin und Trump

Lange Zeit waren die beiden Weltmächte Russland und USA sich einig, daß eine relative Ausgewogenheit der Kräfte bestehen müsse, um den Frieden zu wahren. Doch die letzten Jahre wurden geprägt durch den einseitigen Vorstoß der USA und der Nato, die Russische Föderation immer mehr einzukreisen.

Seit 2015 verschärfte sich der Konflikt nach dem vom Westen gesteuerten Putsch in der Ukraine, und es ist mit Sicherheit allein Putins Besonnenheit zu verdanken, daß daraus kein größe- rer Krieg entstand. Die Putschregie- rung in Kiew verliert Rückhalt im Wes- ten sowie bei den Bürgern, seitdem sie gegen das eigene Volk im Donbass Krieg führt. Auch das Konfliktpotential in Syrien wußte Putin zu entschärfen.

In seiner Amtszeit erlebte Putin bereits mehrere US-Präsidenten, aber mit keinem kühlte sich das diplomatische Verhältnis so sehr ab wie mit Obama. Nun hat er es mit Trump zu tun, und es wird viel davon abhängen, wie beide Präsidenten sich verstehen.

Wladimir Putin
Vorweg ist zu sagen, daß es von Astrodata/CH ein korrigiertes Horoskop mit Steinbock-AC gibt, das ich jedoch nicht teilen kann, weil seine Physiognomie keinen Steinbock-AC hergibt – also bleibe ich bei den bisher bekannten Daten.
Präsident Putin
Seine Seelenabsicht ist, ein Macht-Thema zu klären (Skorpion-AC), wobei er Macht anneh- men und Führungsstärke entwickeln soll (Pluto H1 in 10). Dabei darf die Macht nicht mißbraucht werden, und es muß die Angst vor der Macht losgelassen werden. Es ist ein karmisches Thema (Pluto am Südknoten), wo es ihm in einer früheren Inkarnation an Füh- rungsstärke mangelte (Lilith Konj. Pluto), in dessen Folge er gestürzt wurde (Sonne Herr- scher Südknoten Qu. Uranus). Dies hatte mit Geheimnisverrat und Korruption zu tun (Ixion, Saturn, Neptun in 12). Deshalb verwundert es nicht, wenn er in diesem Leben genau wissen wollte, wie der Geheimdienst funktioniert. Es war eine wichtige, vorbeugende Maßnahme.

Putin besitzt ein hohes Maß an Gerechtigkeit, er hat die göttlichen Gesetze im Bewußtsein (Varuna am DC), die er versucht auch ande- ren bewußt zu machen. Er ist hoch intuitiv, und hat die Wahrheit sofort präsent (Venus H12 in 1), und seine Liebe zu allem natür- lichen Leben ist so weit wie tief (Venus im Skorpion Opp. Jupiter im Stier). Putin ist ein ausgezeichneter Stratege (starke Waage-Prä- gung), der zum Wohle des Ganzen arbeitet, wobei er auf Freiheit besonderen Wert legt (Sonne in 11). Er ist ein sehr klarer Denker (Steinbock in 3), der jedoch keine schnellen Entscheidungen trifft, sondern immer erst die Rückverbindung zur Wahrheit sucht (Saturn H3 + Merkur Konj. Neptun in 12). Diese Merkurstellung geht weit über normale Intelligenz hinaus. Mit Verständnis für andere und einer offenen Kommunikation (Mond H9 in 8) erfaßt er blitzschnell die Zusam- menhänge (Uranus in 9). Seine Erfahrungen lehrten ihn, in jeder Situation abwehrbereit zu sein (Mars in 2), und er kann nicht anders, als aus dem Herzen zu handeln (Mars auf GZ).

Über Trump habe ich bereits ausführlich geschrieben:
http://sternenlichter2.blogspot.de/2016/06/donald-trump.html

Die Synastrie – Horoskopvergleich (P = Putin, T = Trump)
Sonne P Trigon Sonne T – leichte gemeinsame Handlungsbereitschaft da in Luftzeichen
Mond jeweils in gegenüberliegenden Zeichen ergänzen sich auf Gefühlsebene
Mond P Opp. Lilith T – Putin fühlt Trumps Defizite
Venus jeweils in Wasserzeichen verstehen die (Vor-) Liebe des anderen
Venus P Trigon Merkur T – Trump versteht, was Putin liebt
Merkur P Qu. Jupiter T – Trump versteht genau was Putin meint, kann ihn inspirieren
Merkur P Q. Saturn T – Trump blockt Putin manchmal ab
Saturn P Qu. Saturn T – sehr unterschiedliche Sichtweise von Grenzen und Verantwortung
Jupiter T Konj. Sonne P – Trump unterstützt Putin, ist ihm wohlgesonnen
Jupiter P Qu. Mars T – Putin unterstützt Trumps Einsatz für Wahrheit
Mars P Trigon Mars T – beide können gut und schnell zusammenarbeiten (Feuerzeichen)
Saturn T Konj. Uranus P – wo Putin erneuern will, blockt Trump ab, manches ist unvereinbar

HS = Halbsumme

Das Combin
Das gemeinsame Horoskop ist eine Berechnung der exakten zeitlichen und räumlichen Halbsumme von beiden, und zeigt die gemeinsamen Themen an.

Combin Putin - Trump
Es geht um Energie und Durchsetzung (Widder-AC) für das eigene Volk, wobei es auch sehr emotional zugehen kann (Mars H1 im Krebs in 4), vor allem wenn einem der Kragen platzen sollte (IC in HS Uranus-Mars). Doch sind ihre Motive höherer Natur mit durchweg positiven Absichten (Mars Konj. Sirius). Beiden ist wichtig, die Bedingungen gut auszuloten (starke Besetzung von Haus 6), und vor allem entsprechend der Wahrheit zu bereinigen (Mars Qu. Neptun). Weitere Themen die zu klären sind ist Missbrauch jeglicher Art (Sedna in 1), kosmische Gesetze zu beachten (Varuna in 1), aber auch den Schmerz und Verrat von Grenzen anzuspre- chen (Nessus in 1). Die Durchführung könnte schwieriger sein, weil das Leben an sich von Vorstellungen des Militärs überschattet sind (Pluto H8 Konj. Sonne in 5). Dies ist ihr Schattenthema und sollte gelöst werden.

Das Verständnis für die Führungsposition des anderen ist groß (Jupiter H9 in 10), aber es bedeutet auch eine große Herausforderung, sich den Realitäten zu stellen (Pholus Konj. Jupiter im Steinbock). Es gibt einen Schmerz über mißachtete Grenzen (Chiron in 8), was eher auf Putin zutrifft, und was die Leichtigkeit ihrer Verbindung trübt (Chiron Konj. Chariklo). Es ist jedoch eine wichtige und entscheidende Ver- bindung zwischen ihnen (Mondknoten auf AC-DC).

Es wird sehr viel Detail-Arbeit nötig sein, wo man sich aber heran arbeiten muß (Jungfrau in 6 eingeschlossen), und sie wird dadurch erschwert, daß beide erstmal ihre Vorstellungen aus- räumen müssen, das Schattenthema klären (Sonne-Pluto), und ein eventuelles Löwe-Ego hinter sich lassen, wer der Stärkere sein mag, im Sinne von 'es kann nur einen König geben'.

Sie sind beide verbale Kämpfer (Merkur-Pallas), die ihre Ideen praktisch umgesetzt sehen wol- len (Merkur H3 in 6), sind dabei aber sehr offen für neue Vorschläge (Uranus in 3). Schwierig wird es, wenn einer recht behalten will (Merkur-Saturn), dann kann auch emotionaler Frust entstehen (Saturn Opp. Mond). Grundsätzlich haben aber beide die Bedürfnisse der Völker als spirituelles Potential im Blick (Mond in 12 in Fische), obwohl sie sich diesem Thema erst später annähern dürften (Fische eingeschlossen in 12).

Was nie passieren darf ist, daß die Wahrheit verraten wird, an der beide arbeiten (Ixion Konj. Neptun), aber sie verfügen über eine ausgezeichnete Wahrnehmung des anderen, sodaß zu hoffen ist, daß sie es rechtzeitig merken, sollte dies einmal der Fall sein. Das gemeinsame Ziel sind Klarheit, Verantwortung und der Respekt für die Freiheit des anderen (Steinbock in 10 + 11), wozu sie sehr gut in der Lage sind, dies sprachlich auf den Punkt zu bringen (Merkur Konj. Saturn). Beiden ist Wahrheit sehr wichtig, und sie bringen ein hochsensibles Gespür dafür mit (Fische-Mond in 12).

Die Zeit für gute Begegnungen kommt noch, wenn Jupiter durchs 7. Haus läuft (August 2017 bis Oktober 2018), obwohl auch noch eine Krise eintreten kann, die nach Loslassen der Verbindung aussieht (Jupiter Konj. Südknoten Mitte August). Sie müßten auch vermeiden, zuviel voneinan- der zu erwarten, aber es gibt eine Bewußtheit darüber, daß Fortschritte nur in kleinen Portionen machbar sind.

Es ist kein leichter Prozeß für sie, und die kommenden Monate sind eine Herausforderung für Klarheit in der Beziehung (Saturn SP MC im Okt.), welche ja größtenteils vom US-Deep State und den Medien behindert wird. Deshalb wäre ein direkter Kontakt unerläßlich. Beide könnten aber auch plötzlich Überraschungen präsentieren (Uranus in 3), was sie aber sicher nicht tun würden (Merkur-Saturn), solange diese gefährdet sind. Eine glückliche Wende wäre denkbar im Dezember /Januar (Uranus Qu. Jupiter), aber nur, wenn die Prämissen Wahrheit, Freiheit und Verantwortung dem vorausgehen.

©
http://sternenlichter2.blogspot.de/2017/07/die-prasidenten-putin-und-trump.html
*
Es ist an der Zeit, die wahren Nachrichten zu unterstützen - Danke!