.
"Und in Wahrheit seid ihr die Anzeichen. Ihr seid der Katalysator. Ihr seid das Ergebnis. Es ist die Hingabe in den Seinszustand der Liebe, und sonst nichts. Und durch dieses Erscheinen, wie der Phönix aus der Asche, wird der Meister, der Mitschöpfer, der Katalysator bereit sein, den anderen bei ihrer Geburt zu assistieren."
Erzengel Michael


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Die Entwicklung bis 2020
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 *** Das Äquinoktium 2016 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 *** Das Äquinoktium 2017 *** Sommersonnenwende ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2017: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal ***

Samstag, 9. Juli 2016

Die Vorschau auf das 3. Quartal 2016

Während im Hintergrund eine elementare Machtverschiebung vor sich geht, versucht die west- liche Politik, den nötigen Veränderungen Widerstand zu leisten. Doch je mehr ihre unlauteren Aktionen publik werden, umso weniger trauen die Völker ihnen über den Weg.

Wer also in seinem Sumpf um sich schlägt, anstatt ihn zu bereinigen, sinkt immer tiefer hinein. Das gilt besonders für die nicht gewählte EU, die beleidigt auf das britische Referendum reagiert. Und schon werden die Briten bereits manipuliert, einer zweiten Befragung zuzustimmen – wie seinerzeit Irland, wir erinnern uns. Viele Briten wollen nun Iren werden, und die Schotten wollen zurück in die EU. Es bedarf also dringender Aufklärung, daß die EU nur ein verlängerter Arm der geplanten NWO ist, die alles daran setzt, uns die letzten Rechte zu entziehen.

Doch das Blatt wendet sich gerade, denn es wurden ganz neue globale Allianzen geschlossen, die das Kräfteverhält- nis grundlegend verändern. Wenn Europa sich nicht schnellstens in den richtigen Zug setzt, wird es weit hinter allen anderen zurückbleiben.

Gerade hat die EU die Katze aus dem Sack gelassen: sie wird gemeinsame Sache mit der Nato machen! Und zwar indem neue Regeln aufgestellt werden, wie zB daß die Mitgliedsstaaten jetzt die Nato finanzieren sollen – eine Völker mordende, unberechenbar gewordene Institution! Die nötige Konsequenz daraus kann nur ein europäischer Aufschrei sein – denn eine stille Zustimmung ist die Besiegelung unseres Untergangs.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/08/eu-und-nato-wollen-regeln-fuer-eine-weltordnung-erstellen/
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/08/eu-staaten-muessen-kuenftig-nato-finanzieren/
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/08/eu-parlament-bleibt-bei-partnerschaft-mit-der-nato-aussen-vor/
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/08/eu-pakt-mit-nato-beendet-neutralitaet-von-oesterreich-und-schweden/

Der tiefe Lügensumpf gilt ebenso für die deutschen Medien, die immer glückloser versuchen, die Menschen in die Illusion einer heilen Welt hinein zu fabulieren. Nichts ist mehr in Ordnung! Ständig wird gegen die Grundwerte verstoßen, in allen Bereichen. Anstatt das Volk zu schützen, wird gegen die Menschen gearbeitet und Vorleistung für ihren Untergang gebracht. Noch nie wurde ein Volk derartig von den eigenen Journalisten und Politikern verraten – aber es hat auch noch nie so tief geschlafen.

Den AfD-Wählern sei gesagt, daß diese Partei keine wirklichen Lösungen parat hat, denn es fehlen entscheidende Punkte im Programm: die Souveränität und der Nato-Austritt. Die Deut- sche Mitte ist die einzige Partei, die das anbietet, und zugleich eine ethische Politik verlangt, wie auch eine ethische Wirtschaft. Kurz: die Ethik muß wieder in alle Gesellschaftsbereiche herein geholt werden. So wäre es sinnvoll, für die Deutsche Mitte etwas Werbung zu machen, und das geht am besten über die Verteilung von Christoph Hörstels Videos. Ich persönlich finde ja, wir können auf Parteien verzichten, aber da ist die Gesellschaft noch nicht. Es wird sich zu seiner Zeit finden.
https://deutsche-mitte.de/
https://www.youtube.com/channel/UC141nSav5cjmTXN7B70ts0g

Eine ganze Gruppe von Ex-US-Geheimdienstlern, u.a. auch Ray McGovern, haben Merkel jetzt deutlich gewarnt, dem Kriegsdrängen der Nato noch weiter nachzugeben:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/07/fruehere-us-geheimdienstler-warnen-merkel-vor-saebelrasseln-gegen-russland/

Während die Transatlantifa mit der Nato ständig darum ringt, sich und der Welt ihre Bedeutung zu beweisen – welche die Nato längst nicht mehr hat, und 1990 hätte abgeben müssen – formieren sich im Osten höchst erstaunliche neue Allianzen.

Als erstes wäre die neue Achse Russland-Israel-Türkei zu nennen. Was kaum zu glauben ist, nach allen Querelen zwischen diesen Ländern. Aber Putin hat wohl auch hier das Kunststück fertig gebracht, mit beiden Ländern einen Konsens zu finden. Erdogan hatte sich mit seinen IS- Geschäften sicher gefühlt, solange er von den US gestützt wurde. Doch bei seinem letzten US- Besuch wurde klar: man ließ ihn fallen. Seitdem war Erdogan politisch völlig isoliert, aufgrund seines Krachs mit Russland.

Doch plötzlich und unerwartet entschuldigte sich Erdogan bei Putin und der russischen Familie, für den Jet-Abschuß und den Mord an einem Piloten. Keinen Tag später hob Putin die Sanktio- nen auf, wie das Reiseverbot. Nun würden wir wahrscheinlich dem Sultan immer noch nicht trauen – siehe Erpressungsversuch der EU. Es ist im Grunde nur so zu erklären: Putin hat eine unglaubliche Gabe, die Menschen so zu nehmen, wie sie sind. Er arbeitet mit ihnen, auch wenn sie Fehler und Macken haben, auf der bestehenden Grundlage – das heißt, er holt sie dort ab, wo sie sind. Ein Politiker sagte jüngst, „Putin möchte auf Augenhöhe wahrgenommen werden.“ Hallo? Es ist wohl umgekehrt: Putin dürfte Mühe haben, jemand in Europa zu finden, der an seine Augenhöhe heran reicht.

Wie paßt jetzt Israel ins Bild? Dazu sehen wir, daß es einen hohen Bevölkerungsanteil in Israel gibt, der russische Wurzeln hat. Putin hat unlängst Netanjahu versprochen, für die Renten der russischen Israelis zu sorgen. Damit hatte er sie im Boot – und Putin wird weiter daran arbeiten, die anderen Konflikte lösen zu helfen. Es gibt auch ein neues Abkommen zwischen Israel und der Türkei, zur Beilegung der früheren Streitigkeiten. Mit diesem Kunststück hat Putin sehr viel Luft aus dem Nahen Osten rausgelassen und abgefedert. Trotzdem wird man diese Allianz im Auge behalten müssen, da die türkische wie auch israelische Führung manchmal unberechen- bar sind.
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/russland-tuerkei-israel-und-ein-neues-machtgleichgewicht.html

Allerdings hat Erdogan wegen dem Israel-Abkommen nun innenpolitische Konflikte:
http://de.sputniknews.com/politik/20160704/311139064/erdogan-kehrt-von-mavi-marmara-ab-warum.html

Aber es gibt noch einen anderen Grund, warum Israel so plötzlich einlenkt. Es gibt eine neue UN-Resolution, die diesmal von Russland UND den USA gestützt wird: Israel wird aufgefordert, die Golanhöhen zu räumen und den Blauhelmen zu übergeben. Auch wenn Israel bisher alle Resolutionen nicht umgesetzt hat, ist es doch neu, daß die beiden Großmächte hier vereint vorgehen, wohingegen sie früher meist gegenteiliger Meinung waren.
Der Sicherheitsrat schickt sich an Israel den Bruch mit al-Kaida aufzuerlegen
http://www.voltairenet.org/article192718.html

Die zweite große Machtverschiebung findet im Fernen Osten statt: denn genau am Tag des Brexit sind Pakistan und Indien der SCO beigetreten. Über die SCO hört man hier so gut wie gar nichts, dennoch stellt sie ein überaus wichtiges Bündnis dar, das wirtschaftliche und Sicher- heitsfragen koordiniert. Bisher gehören ihr China, Russland, Usbekistan, Kasachstan, Kirgisi- stan und Tadschikistan an, diese umfassen 1/3 der Weltbevölkerung.

Shanghai Cooperation Organisation (SCO)
https://de.wikipedia.org/wiki/Shanghaier_Organisation_f%C3%BCr_Zusammenarbeit

Mit dem Beitritt Indiens und Pakistans dürfte sie etwa die Hälfte der Weltbevölkerung umfassen. Dies sind zwei Atommächte, mit China und Russland vier, und somit bekommt die SCO nun ein sehr potentes Gewicht in der Welt. Allerdings ist die SCO keine Neuauflage des Warschauer Paktes, sondern ihr liegen andere Werte zugrunde, nämlich der gegenseitige Respekt souverä- ner Staaten. Dies ist die Zukunft, der Neubeginn eines respektvollen Umgangs miteinander, der jetzt viel stärker in den Vordergrund treten dürfte, und den Westen mit seiner schießwütigen Nato als rélict ancien von Cowboys dastehen läßt.

Indien und Pakistan treten am Tag des Brexit der Shanghai-Gruppe bei
http://www.voltairenet.org/article192706.html

Wundert es nun noch jemanden, daß es dort diesen verheerenden Anschlag gab?
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/03/nach-dem-anschlag-bangladesch-zwischen-china-und-den-usa/

Die dritte Machtverschiebung aber findet im Westen Europas statt: der Brexit hat wesentlich tiefere Hintergründe, als der Unmut der Briten mit der EU. Nichts geschieht ohne Plan, sonst wäre das Ergebnis wohl anders ausgefallen. Es sieht so aus, als ob die gut 100jährige Ver- bindung zwischen England und den USA in langsamer Auflösung begriffen ist. Das Königreich wendet sich der östlichen Allianz zu: dafür spricht die Tatsache, daß sie in London den ersten Handelsplatz der westlichen Welt mit chinesischen Staatsanleihen anbieten. Die geplante Fu- sion der London Stock Exchange mit der Frankfurter Börse war bisher aus EU-rechtlichen Gründen nicht möglich – durch den Austritt Englands aber schon. Es bedeutet, daß England dann selbst den Yuan einführen könnte, und – meine Vermutung – daß Deutschland dies ebenso plant. Deshalb ist England durch den Brexit überhaupt nicht isoliert, wie die Presse behauptet, sondern orientiert sich einfach an der zukünftigen Macht. Dies sind die ersten Anzeichen, daß die EU auseinanderbricht, weil langsam begriffen wird, daß der NWO-Zug der USA in die falsche Richtung fährt.
Die neue britische Außenpolitik
http://www.voltairenet.org/article192728.html

Das neue Fulford-Update bringt diese Themen auch, und er spricht von einer großen kom- menden Reinigungsaktion, die aus meiner Sicht auch astrologisch ansteht:
http://benjaminfulfordtranslations.blogspot.de/2016/07/deutsch-benjamin-fulford-05072016.html#more

Wir befinden uns im 13. Mondmonat des Mayakalenders, das laufende Mayajahr endet am 24. Juli. Der Grüne Tag 25.07. reicht die Energien mit dem 'Weißen Planetaren Spiegel' weiter, es gilt also Ordnung zu reflektieren, besonders auf politischer Ebene. Das neue Mayajahr beginnt am 26.07. mit dem Siegel 'Blauer Spektraler Sturm'. Dies bedeutet in der Tat, daß im kom- menden Mayajahr der große Bereinigungssturm einsetzt, und zwar im Dienste der Freiheit.

Das Siegel 'Sturm 11' findet in der MULUC-Welle statt, der Welle des Roten Mondes, und da geht es um das Urwasser, das Bereinigung ermöglicht, während die Fließkräfte ihr Potential bündeln. In dieser Welle hält der Blaue Sturm die 11. Position, dieser Sturm erfolgt also für die Befreiung der Menschheit – wenn sie es denn will. Wichtig ist noch, Position 2 der Welle wird von OC dem Weißen Hund gehalten: die Bereinigung ist nur erfolgreich, wenn ihr Motiv die Liebe ist.
*
Lineargrafik Juli - Dezember 2016 (click = größer, mit rechtsclick kopieren)

Es gibt wieder eine Transit Übersicht für die nächsten Monate, man liest sie so: ihr seht oben eine 90°-Einteilung, das ist der 360° Tierkreis mit dem Teiler 4 dargestellt. Es liegen also die 4/4 des Vollkreises praktisch übereinander, und so kann man alle Spannungsaspekte sehen. Von 0°-30° stehen die kardinalen Zeichen (Widder, Krebs, Waage, Steinbock); von 30°-60° die fixen Zeichen (Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann); und von 60°-90° die beweglichen Zeichen (Zwil- ling, Jungfrau, Schütze, Fische). Links seht ihr das fortlaufende Datum, die jeweiligen Kreu- zungspunkte stellen die genauen Aspekte dar.

In diesem Quartal finden wieder zwei Eklipsen statt:

Sonnenfinsternis ringförmig auf 9° Jungfrau am 01.09. um 11h03 MESZ
Mondfinsternis Halbschatten auf 24° Fische-Jungfrau am 16.09. um 21h05 MESZ

← = rückläufig, → = direktläufig, SP = Spiegelpunkt, HS = Halbsumme


Juli
Der Mars ist nun wieder direktläufig, aber noch sehr langsam, als sammele er Kraft für den Anlauf zum Endspurt, der durch die Zeichen Schütze und Steinbock erfolgt. Vergessen wir nicht, daß der laufende Mars den Freiheitswillen verkörpert (Uranus im Widder) und alles was dem entgegensteht, bereinigen möchte.

Thema ist momentan, daß nun ganz fiese Gräueltaten aufgedeckt werden, wie das Geschacher um Organhandel mit Flüchtlingen, (Mars Opp. Sedna + Algol). Im Ausland entsteht erhöhter Druck (Sonne Opp. Pluto am 8.07.), wegen heimlicher Kriegsvorbereitungen. Wir sind nicht zwingend beteiligt, werden aber sicher dazu genötigt vom Ausland – wer hier wen drückt, sollte klar sein. Es hängt sehr viel davon ab, ob wir ein deutliches Nein zum Krieg zeigen können!

Dann kann ein plötzlicher Umschwung kommen, oder überraschende Ereignisse treten ein (Sonne Qu. Uranus am 16. (Nachtrag: es war der Erdogan-Putsch), aber es ist auch viel Ent- wicklungspotential darin (Sonne Trigon Mars + Chiron am 17.). Zum Vollmond am 20. müssen wir aufpassen, daß uns nicht schon wieder heimlich ein Stück Freiheit genommen wird. Die Sonne wechselt am 22. → Löwen. Es folgen ein paar relativ ruhige Tage. An dieser Stelle findet nun der Wechsel des Mayajahres statt, am 26. Zum Monatsende spitzt es sich wieder zu, er- hitzte Gemüter könnten streiten (Merkur Qu. Mars am 29.). Am gleichen Tag wird Uranus ← und nun gilt es, die bisherigen Aufregungen zu verarbeiten.


August
Dieser Monat beginnt mit dem Neumond und dem Wechsel von Mars → Schützen (beides am 02.), und ab hier kommen wir in den Wirkungsbereich der nächsten Sonneneklipse. Es ist eine hoch brisante Zeit, weil das Thema Auslandseinsätze der BW aktuell wird. Dabei ist deutlich zu sehen, daß die Anweisung von der Regierung kommt, die Herrschaft über die BW aber andere haben, welche die Regierung zwingen. Das könnte in kriegerische Auseinandersetzung führen, weil wir auf fremdem Territorium rumturnen, aber das dürfte wirkungsvoll gestoppt werden, wenn auch später (Mars Konj. Saturn am 24., er wirkt aber ab 19.). Grundsätzlich sind hier Be- ziehungskonflikte angezeigt, ob diplomatisch oder persönlich (Venus Qu. Mars am 07. auf 1° Jungfrau-Schütze). Wer alles bereinigt hat und gradmäßig betroffen ist, kann auch eine stürmi- sche Zeit der Liebe erleben.

Die zulaufende Mars-Saturn Konjunktion wird jedoch diesen Monat immer wieder aktiviert, wenn der Mond durchläuft (am 12., 19., 25.), da stößt die Durchsetzungsenergie auf Wider- stand. Eventuell muß an diesen Tagen auch mit Anschlägen gerechnet werden, aber eher im Ausland. Es ist schon Vorsicht angebracht für alle, die um 8°-12° veränderlich (Jungfrau, Schüt- ze, Fische, Zwilling) Planeten oder Achsen haben, nicht mit dem Kopf durch die Wand zu wol- len. Dies gilt auch gespiegelt für 18°-22° kardinal (Waage, Steinbock, Widder, Krebs).

Am 13. ist einiges in Bewegung: es kann sich großer Schmerz zeigen (Jupiter Opp. Chiron), ebenso wie Heilungschancen, je nachdem welche Erfahrungen anstehen. Das kann auch eine schmerzhafte Ablehnung von Liebe sein (Venus Qu. Saturn). Da das Quadrat zum Mars nicht weit ist, kann u.U. eine Ablehnung auch tragisch enden – also ist auch hier Vorsicht geboten in Beziehungen, die ungeklärte Muster aufweisen. Ebenso auf diplomatischer Ebene können die Konflikte nun eskalieren, da muß ernsthaft hinterfragt werden, ob Befehlen Folge geleistet wird. Ab jetzt werden auch Konsequenzen sichtbar, wo in den letzten Monaten versäumt wurde, Ver- antwortung zu übernehmen (Saturn → am 13.). Dem schließt sich eine Enttäuschung an, oder die Liebe – oder das Geld – erweist sich als Illusion (Venus Opp. Neptun am 14.).

Mit dem 16. kommen wir in den Wirkungsbereich der nächsten Mondeklipse, und da der Ener- gievorlauf der SoFi auch bereits wirkt, sind die 2 Wochen bis dahin eine energetisch heraus- fordernde Zeit. Ab dem Vollmond am 18. geht es sehr darum, den Frieden auf allen Ebenen herzustellen. Die Friedensbewegung könnte lauter werden, aber da können dann Störer da- zwischen funken, die uns angreifen, und Streit mit anderen ist vorprogrammiert. Trotzdem ist es möglich, sich verbal oder vertraglich zu einigen (Merkur Konj. Jupiter am 22.) Es ist eine starke Bereinigungszeit, die schon zur Monatsmitte einsetzt (Mars Qu. Neptun am 26.), und die fal- schen Strukturen entfernen soll. Aus all dem gesehen wäre es auch möglich, daß eine Attacke von außen gegen deutsches Kapital läuft, was die Banken zum Einsturz bringen könnte (Mars H7 Konj. Saturn in 2 Qu. Venus H8 im Vollmond). Das Monatsende zeigt sich versöhnlich mit liebevoller Kommunikation (Merkur, Venus + Jupiter Konj. Am 28.). Am 30. wechselt Venus → in ihr Zeichen Waage, und Merkur wird ←.


September
Der Monat beginnt mit der ringförmigen Sonnenfinsternis am 01. Es ist zu vermuten, daß es vorher schon bedeutende Ereignisse gibt, die in Richtung Zusammenbruch des Finanzsystems führen – doch ab jetzt dürfte die Talfahrt nichts mehr aufhalten (Nachtrag: sie beginnt auf jeden Fall). Denn sie aktiviert das Saturn-Neptun Quadrat, genauso wie Mars. Das heißt Vernichtung der falschen Größe: dazu gehört das mit Luft aufgeblähte Finanzsystem, wie auch die Eliten, die falsches Spiel treiben. Sie alle wandern sprichwörtlich in den 'Orkus', sie verschwinden (Orcus Konj. SoFi). Und diejenigen, die es in ihr Fluchtdomizil schaffen, werden sicher auch gefunden.

Es dürfte ein brutaler Absturz werden, weil nun alle maßgeblichen Kräfte zusammenwirken – denn nun kommt wirkungsvoll das Potential der Revolution dazu (Uranus SP Neptun, Pluto SP Saturn-Mars, in Spannung zur SoFi). Wenn erstmal die Kapitalflüsse aufhören zu fließen, kommt die Versorgung zum Erliegen – knapp gesagt, es fahren keine Aldi-Laster mehr – und dann gibt es ein großes Gerangel um Nahrungsmittel. Deshalb geht aus den Städten raus, solange es noch möglich ist!

Am 09. wechselt Jupiter → Waage, was für ein Jahr Beziehungen aller Art begünstigen wird, das wird dann auch dringend nötig sein. Am 10. findet das letzte Saturn-Neptun Quadrat statt – siehe ausführlich auf 2012Sternenlichter – welches auch danach immer wieder von den Schnell- läufern ausgelöst wird. Es kann tatsächlich eine dunkle Zeit zwischen den Finsternissen geben, wenn die Menschen nach Überlebensinstinkt handeln, leider wird es auch Mord und Verrat geben (Mars + Ixion in 8 der MoFi). Wenn Mars das Galaktische Zentrum erreicht (auch die Wochen danach), was mit der Mondeklipse am 16. zusammenfällt, kann es besonders schlimm ausfallen (Mars in HS Saturn-Pluto). Ich schreibe das wirklich ungern, weil ich natürlich keine Ängste wecken möchte – bitte versteht es als Warnung.

Die Sicherheit und die Versorgung werden plötzlich infrage gestellt (Venus Opp. Uranus am 18., Venus H1 der MoFi), und es findet ein beispielloser, niederster Mißbrauch damit statt (Sedna + Algol am AC der MoFi). Am 22. ist Tag- und Nachtgleiche, und Merkur wird direkt → auf 14° Jungfrau. Dann beginnt sicher auch eine erste Reorganisation der Lage, und das können die Deutschen ja relativ schnell und effektiv – vorausgesetzt, man kann sich wieder auf die Straßen trauen. So kann es am 26. erste Lichtblicke geben (Sonne Konj. Jupiter auf 3° Waage), und Pluto wird direkt → das große Aufräumen kann beginnen, zumindest im ländlichen Bereich, die Städte sind weiterhin zu meiden. Mars wechselt am 27. → Steinbock, da ist die Gefahr noch nicht gebannt. Denn er wird dort noch Pluto aktivieren (19.10.) und Uranus (29.10.), da wird das Volk erst richtig aufbegehren.

Wir wissen ja, daß der Zusammenbruch kommen muß, als notwendig anstehender Prozeß, und ich denke er wird sich weit bis ins nächste Jahr hinziehen. Viel hängt davon ab, wie Eliten und Menschen cooperieren, denn es muß ja nicht zum Äußersten kommen. Dennoch bleibt auch die Kriegsgefahr hoch, solange man Merkel und ihre Mitläufertruppe nicht absetzt, und da kommt es entscheidend auf das Volk an, dem Kriegsgebaren Einhalt zu gebieten. Aber ein Atomkrieg wird blockiert werden (Saturn auf der sog. Atom-Achse 10° Schütze-Zwillinge), wenigstens etwas Gutes daran. Legt euch jetzt Vorräte an, die Erntezeit beginnt, und die Natur bietet uns reichlich an. Sprecht euch mit Nachbarn, Familie und Freunden ab und helft euch gegenseitig.

Ich habe nun hauptsächlich die kritischen Aspekte benannt, aber die sollten auch unbedingt beachtet werden. Das Positive und Schöne werden wir in uns selbst finden: indem wir uns in der kommenden Zeit komplett im Herzen zentrieren und auf Gott-Göttin vertrauen, im Bewußtsein, daß nun die Zeit der großen Reinigung gekommen ist!

©
http://sternenlichter2.blogspot.de/2016/07/die-vorschau-auf-das-3-quartal-2016.html
*
Es ist an der Zeit, die wahren Nachrichten zu unterstützen - Danke!