.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Die Entwicklung bis 2020 *** Die Pluto-Saturn Konjunktion 2020 ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Bereinigung: Die Urwunde *** Die Kapitulation *** Der erste Post von Q ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2019: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal ***

Dienstag, 25. Dezember 2018

Die Jahresvorschau 2019

Wieder neigt sich ein Jahr zuende, und ein neues beginnt. Teils wird mit Hoffnungen und Wün- schen auf 2019 geblickt, teils aber auch mit berechtigten Ängsten. Nie zuvor hatte ein altes und krankes System solche Ausmaße erreicht, so werden uns kommende Veränderungen auch global betreffen, nur in unterschiedlichem Ausmaß.

Daniel Holeman © awaken-visions.com
Was wir erstmal nicht verhindern können, sind die Steuerungen der globalen Elite. Darunter befinden sich verschiedene Landeseliten im Machtkampf – aber wir können froh sein, daß die drei mächtigsten Präsidenten in der Zielsetzung für die Völker weitgehend an einem Strang ziehen, zumindest solange sie gemeinsam an der Macht sind. Denn das Neue Jahr 2019 birgt große Herausforderungen, in jeglicher Hinsicht.

Was uns zu tun bleibt, ist unsere Ängste zu befrieden, unsere Familien und Kinder zu beschüt- zen, gut vorzusorgen und die Wahrheit zu verbreiten. Wie immer sich ein Systemwechsel zeigt, es gibt Hoffnung auf eine glücklichere Welt, die wir jedoch besser selbstverantwortlich mitge- stalten.

Diesmal möchte ich die Jahresvorschau etwas anders gestalten, und versuche euch einen möglichen Verlauf des Jahres zu geben, zumal auch einiges darauf hindeutet, daß uns das Internet vielleicht nicht durchgehend zur Verfügung steht.

2019 hat es in sich, und beginnt gleich mit Paukenschlag: zwei Finsternisse im Januar sorgen für den nötigen Anschub der Veränderungen. Zuerst aber zu den beiden wichtigsten Konstel- lationen, die uns begleiten werden.

Saturn – Pluto
Die wohl herausragendste Konstellation ist die zunehmende Konjunktion von Saturn und Pluto im Steinbock. Sie hat einen großen Zyklus und fand das letzte Mal 1982 auf 27° Waage statt. Dieser Zyklus bestimmt die Wirtschaftsentwicklung. In der ersten Hälfte hatten wir eine große Phase des  Aufschwungs, und ab 2001, als zur Opposition die zweite Hälfte begann, befinden wir uns in der Abschwungphase. Dies ist von den Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft ignoriert worden, das Finanzsystem wurde nicht entsprechend angepasst, sondern im Gegenteil aufs Höchste manipuliert: in Form von Hochfrequenzhandel an den Börsen, mittels Gold- und Silbermanipulation und CDS-Verschachtelungen die niemand mehr durchblickt. Von vernünf- tiger Konsolidierung kann also keine Rede sein, und deshalb ist ein hoher Werteverlust unum- gänglich.

Pluto im Steinbock steht zudem auch für eine tiefe Transformation von Strukturen, besonders von Regierungen. Da diese immer noch nicht ausreichend geschehen ist, und bisher nur in wenigen Staaten seine Anfänge erlebt, dürften wir in den nächsten Jahren mehr davon sehen. Pluto betritt nun endgültig die 3. Dekade des Steinbocks (bis Ende 2024), in der die politischen Umbrüche dann kommen müssen.

Saturn befindet sich in seinem Domizil und wird rigoros aufräumen. Die Konjunktion von Saturn mit Pluto nähert sich im April-Mai schon an, wird aber erst exakt im Januar 2020. Wir haben also in 2019 einen Prozeß vor uns, wo es darum geht, sich aus jeglicher Art von Fremdbestim- mung herauszulösen, und die Selbstbestimmung sicherzustellen. Da wir um den Zustand unseres Landes wissen, dürfte klar sein, daß es bei uns besonders viel aufzuräumen gibt. So wird uns wohl die Tatsache, daß wir komplett fremdbestimmt sind, in den nächsten Monaten so richtig 'auf die Füße fallen'.

Dies wird bestätigt durch eine auffallend lange Konjunktion von Saturn am südlichen Mond- knoten (Mai-September), praktisch seine ganze Rückläufigkeitsphase, wo es darum geht, die ganzen alten Verstrickungen aus der Vergangenheit zu lösen. Da kommt also Einiges kollektiv auf uns zu, denn Saturn am Südknoten war bereits aktuell im Horoskop der Machtübernahme von Karl dem Großen (siehe den Artikel „Die Urwunde“).

Die Konjunktion Saturn-Pluto markiert also den Untergang der alten Herrschaftssysteme einerseits – zumindest den Beginn – wie auch den Beginn eines neuen Zyklus ab Januar 2020, der dann wieder mit einer richtigen Aufschwungphase einsetzt.

Saturn - Ultraviolettaufnahme © Hubble

Jupiter – Neptun
Die Zyklen der Langsamläufer formieren die großen Bewegungen einer Zeit, und 2019 bilden beide Planeten dreimal ein Quadrat. Es ist das ablaufende Quadrat des momentanen Zyklus, der 2009 auf 27° Wassermann begann, und dürfte sich deshalb besonders auf die Regierungen und die kollektive Entwicklung beziehen.

Eine große Besonderheit ist, daß beide Planeten in ihrem Domizil stehen, es dauert Jahrhun- derte, bis dies wieder der Fall ist. Jupiter im Schützen verstärkt die Bewußtseinserweiterung, sowie eine optimistische Grundhaltung, und die Toleranz zwischen den Religionen. Neptun in Fische verstärkt die Position der Wahrheit (auch über die Religionen), des kosmischen Bewußtseins und Lösungen, die allen zugutekommen. In ihrer unerlösten Form kann Jupiter zuviel Übertreibungen bringen, und Neptun Verwirrung und Lügen.

Wir haben hier quasi den Prototyp der Gutmenschen, die alles tolerieren, und nicht merken, wie sie mit Fake-News in die Irre geführt werden. Wir können somit davon ausgehen, daß diese Haltung der Betroffenen sich nächstes Jahr nochmal so richtig verstärkt. Weiter ist zu befürch- ten, daß die Religionen nochmal besondere Blüten treiben. Der Katholizismus steht ähnlich wie der Islam am Pranger, es kommen Gewalt und Missbrauch ans Licht, sowie daß die Religionen nur etabliert wurden, uns zu kontrollieren. So gilt es besonders höchst achtsam zu sein, was uns als Nächstes präsentiert werden soll – vielleicht eine Weltreligion? Alle haben sich lieb? Eventuell sogar mit 'Hilfe' der künstlichen Intelligenz (KI)?

Die bisherigen Eliten – vor allem einige Orden – werden die Schlappe des Aufräumens nicht ohne Weiteres hinnehmen, zumal vielleicht auch nicht alle inhaftiert werden können. Sie können entwischen und sich neu formieren. Deshalb ist es unerläßlich, daß wir weiterhin auf der Wahrheit bestehen, und uns nichts vormachen lassen.

Andererseits kann das Jupiter-Neptun Quadrat auch neue spirituelle Öffnungen bringen – und das sind die hochschwingenden Energien, die hereinkommen – die auch als Ausgleich dienen für die strenge Saturn-Pluto Konjunktion, die mit fester Hand aufräumt. So ist Jupiter-Neptun auch sehr visionär, was gut so ist, denn wir brauchen unbedingt für die Neue Zeit auch neue Visionen, wie wir tatsächlich leben wollen.

Die 3 Quadrate sind am 13.01., 16.06. und 21.09. Es ist somit ein Prozeß zu lernen, die Wahrheit von Fälschung zu unterscheiden, besonders wenn es hochtrabend und NGO-finanziert daherkommt. Der Zyklus endet und beginnt neu in 2022 auf 23° Fische.

Linearkalender der Transite für 2019
Du siehst oben eine 90°-Einteilung, das ist der 360° Tierkreis mit dem Teiler 4 dargestellt. Es liegen also die 4/4 des Vollkreises praktisch übereinander, und so kann man alle Spannungs- aspekte sehen. Von 0°-30° stehen die kardinalen Zeichen (Widder, Krebs, Waage, Steinbock); von 30°-60° die fixen Zeichen (Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann); und von 60°-90° die beweglichen Zeichen (Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische). Links siehst Du das fortlaufende Datum, die jeweiligen Kreuzungspunkte stellen die genauen Aspekte dar.
click = größer, mit Rechtsclick kopieren
Wir haben 5 Eklipsen in 2019:
Sonnenfinsternis partiell am 06.01. auf 15° Steinbock um 2h29 MEZ
Mondfinsternis total am 21.01. auf 0° Wassermann-Löwe um 6h17 MEZ
(in DE sichtbar)
Sonnenfinsternis total am 02.07. auf 10° Krebs um 21h17 MESZ
Mondfinsternis partiell am 16.07. auf 24° Krebs-Steinbock um 23h39 MESZ
(in DE sichtbar)
Sonnenfinsternis ringförmig am 26.12. auf 4° Steinbock um 6h14 MEZ

Januar
Mit der ersten SoFi setzt eine massivste Kontrolle der Kommunikation ein, evtl. Medien-Shutdown oder Medienkontrolle, vielleicht auch das Internet, das zeitweilig nicht zur Verfügung steht. Die Bürger sind auf 180, wollen sich nicht mehr anpassen, und die Regierung sitzt in der Klemme, besser in einer Sandwich-Situation, denn da ist massive Fremdbestimmung am Werk.
Ab der MoFi am 21. wird massiver Druck von der Regierung auf uns ausgeübt, also Durchset- zung ist nicht erlaubt. Es kann auf den Straßen gefährlich werden, Unglücke oder Terrorismus mit vielen Toten, das Volk ist alarmiert und ruft nach Gerechtigkeit. Großer Verrat ist am Werk, Liebe und Freude 'gehen unter'.

Februar
Neumond am 4. - Die Liebe erfährt durch Verrat und Schmerz eine große Enttäuschung. Die bisher Schlafenden sitzen wahrscheinlich konsterniert zuhause, mit viel Ängsten, die Anderen sind in Aufbruchstimmung und wehren sich. Viele Kämpfe im Außen, es kann brutal werden.
Vollmond am 19. - Der Lebenswille ruft andere zur Hilfe, und das Ausland könnte dann in die Kämpfe involviert sein. Es gibt aber auch Streit und Meinungsverschiedenheiten. Viele Wahrheiten kommen ans Licht, und es gibt auch viel Trauer um Verluste.

März
Neumond am 6. - Es zeigt sich jetzt, wem wir vertrauen können und wem nicht. Tiefer Schmerz über Verrat ist im Spiel, aber auch neue Beziehungen werden auf Wahrheit aufgebaut. Spätes- tens jetzt dürfte die Kommunikation wieder funktionieren, viel Schmerzhaftes kommt heraus, aber jetzt wollen alle die Wahrheit wissen. Das Ausmaß der Fremdbestimmung tritt nun deutlich zutage, und was wir noch lösen müssen.
Vollmond am 21. - Genau das wird nun zum Hauptthema, und es ist eine große Herausforde- rung. Noch werden wir sehr kontrolliert, schwer zu sagen ob es eine Regierung ist oder Militär, aber das Ausland unterstützt uns. Es wird leidenschaftlich aufgeräumt, aber es finden auch Kämpfe um Nahrung bzw. Finanzen statt.

Jupiter © Hubble

April
Neumond am 5. - Nun endlich kann ein Neubeginn stattfinden in Richtung Freiheit, was vom Ausland unterstützt wird. Die Bedingungen werden erheblich besser, und es kann eine neue Vision von Regierung entstehen. Dies wird aber vom Ausland 'beäugt', und wir müssen weiter gut unterscheiden zwischen Fremd- und Selbstbestimmung.
Vollmond 19. - Da scheint sich eine neue Regierung anzukündigen, möglich ist auch Monarchie, da gibt es aber auch ziemlichen Widerstand aus dem Volk. Die Bereinigungsenergie ist immer noch stark, und viele suchen versöhnende Gespräche, wo vorher Spaltung war.

Mai
Neumond am 5. - Wieder ist das Thema Selbstbestimmung dran, aber es kommt zuviel Druck von der 'Regierung'. Ein Neubeginn für uns, sich wieder sicher zu fühlen. Die Medien scheinen neu aufgestellt zu sein und bringen viel Wahrheit heraus.
Vollmond am 18. - Freude und Hoffnung kommen langsam bei uns an, auch wenn die Freiheiten zum Teil noch eingeschränkt sind. Jetzt kommt viel über die Mißbrauchsfälle heraus, was weiter für große Empörung sorgt.

Juni
Neumond am 3. - Während eine neue Regierung noch vorbereitet wird, steht der Mißbrauch der Eliten im Fokus. Nun scheint es auch ein übergeordnetes Gericht zu geben, welches für kosmische Gerechtigkeit sorgt, aber auch mit schwerwiegenden Urteilen. Was mit den Kindern geschehen ist, lastet immer noch schwer auf uns.
Vollmond am 17. - Nun werden anscheinend die Urteile verkündet und auch vollstreckt, das sind zT aber auch geschlossene 'Veranstaltungen'. Sicherheit wird nun großgeschrieben, was uns sehr erfreut. Es gibt viel Freude daran, nun unsere Ideale umzusetzen.

Juli
SoFi am 2. - Nochmals wird es nötig, einige Knoten der Vergangenheit zu lösen, die mit Fremdbestimmung zu tun hatten. Wir sind jetzt aber bereit, uns anderen als neu aufgestelltes Volk zu zeigen, das großes Interesse hat, mit anderen Vereinbarungen zu erreichen, die an Gemeinschaft mit kosmischer Gerechtigkeit orientiert ist.
MoFi am 16. - Immer noch werden Themen der Vergangenheit gelöst, was schon auch einigen Druck beim Volk macht, das liegt wohl aber an der tiefen Transformation, die gerade durchlebt wird. Andere Völker helfen uns dabei, und freuen sich mit uns, in aktiver Zusammenarbeit. Es taucht aber der Konflikt zwischen Religion und Wahrheit auf, da müssen wir aufpassen.

Neptun © NASA

August
Neumond am 1. - Wir scheinen wieder ganz lebendig zu sein, sind sehr an politischen Verän- derungen interessiert, und setzen uns endlich! für unsere Belange ein. Aber es gibt immer noch Bedingungen einiger Bereiche zu verbessern. Für den Glaubenskonflikt wird deutlich, daß auch die Wahrheit der Religionen ans Licht muß.
Vollmond am 15. - Grundthema sind nun die Finanzen, wo es auch alte Knoten zu lösen gilt, und wer wem noch was zahlen muß. Es gibt noch einige Glaubenskonflikte, und auch hier sollte der Fokus sein, daß sie nicht in der Dualität gelöst werden können – höchstens in der Aufklä- rung der Unwissenden, daß jede dogmatische Religion die Menschen versklavt.
Neumond am 30. - Das hier sieht mir aber sehr nach Neuaufstellung der Regierung aus, bescheiden, guten Mutes und geerdet – möglich ist aber auch eine Krönung (MC auf Regulus u.a.). Es gilt aber weiterhin, achtsam zu sein, und den Hintergrund einer neuen Regierung zu betrachten, egal welche! Niemand will vom Regen in die Traufe.

September
Vollmond am 14. - Nun geht es um Aufnahme von offiziellen Beziehungen, die das Ausland auch gerne annimmt – vielleicht haben wir ja dann ein richtiges Deutschland. Die Freude scheint wieder ganz im Herzen des Volkes angekommen zu sein.
Neumond am 28. - Nun geht es nochmal um Mißbrauch, jetzt mehr um die Verstrickungen mit dem Ausland, vor allem aber auch wie die Religionsträger involviert waren. Trotzdem sollten wir aufpassen, daß uns hier nicht eine künstliche Religion verkündet wird.

Oktober
Vollmond am 13. - Da geht es schon wieder los: das Volk ist nun sehr interessiert an politischer Mitbestimmung, empfindet aber mögliche Einmischung von außen wieder als Druck. Aller Anfang der Selbstbestimmung ist schwer.
Neumond am 28. - Es scheint wohl an den Finanzen zu liegen, da kommen nun einige Forde- rungen nach Reparation von anderen auf uns zu. Was sich so in 100 Jahren ansammelt... das macht wieder Druck aufs Volk, aber es kann ja letztendlich nur nach Völkerrecht entschieden werden. Nur lassen wir uns nicht nochmal über den Tisch ziehen!

November
Vollmond am 11. - Die finanziellen Spannungen mit anderen Ländern werden wohl zu ihrer Zufriedenheit (…) durch eine übergeordnete Instanz geklärt. Diese erscheint mächtiger, und wir stellen zwar auch unsere Forderungen, sind aber noch nicht stark genug zur Durchsetzung.
Neumond am 26. - Wir sind jetzt von kosmischer Gerechtigkeit erfüllt, mußten uns aber anpassen mit den Zahlungen, was sicher ein Déja Vu auslöst... die Vertrauensbildung zu den jeweiligen Ländern braucht Zeit.

Dezember
Vollmond am 12. - Die Wahrheit ist, wir sollen viel zahlen, und das drückt natürlich jeden. Es kann natürlich auch mit der EU zusammenhängen, daß der ESM eingesetzt wurde o.ä. Aber bedenkt, daß die letzte Regierung (und die davor) gar nichts rechtsverbindlich für uns abschlie- ßen durfte – solche Verträge also eigentlich null und nichtig sind.
SoFi am 26. - Es geht um uns und unser Glück, unsere Lebensfreude, und wir brauchen den Mut, mit den anderen Ländern wegen der Verbindlichkeiten einen Konsens zu finden. Viele von ihnen dürften Verständnis haben – wir müssen uns nur trauen.

Dies sind meine vorläufigen Einschätzungen des neuen Jahres, wobei das was wirklich geschieht, auch im Ermessensspielraum der Entscheidungsträger liegt. Ich wünsche euch allen, daß ihr gesund und gestärkt aus 2019 hervorgeht; ein friedvolles Weihnachten und ein gutes Neues Jahr!


http://sternenlichter2.blogspot.com/2018/12/die-jahresvorschau-2019.html