.
"Und in Wahrheit seid ihr die Anzeichen. Ihr seid der Katalysator. Ihr seid das Ergebnis. Es ist die Hingabe in den Seinszustand der Liebe, und sonst nichts. Und durch dieses Erscheinen, wie der Phönix aus der Asche, wird der Meister, der Mitschöpfer, der Katalysator bereit sein, den anderen bei ihrer Geburt zu assistieren."
Erzengel Michael


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.

Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 *** Das Äquinoktium 2016 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2017: 1. Quartal *** 2. Quartal ***

Dienstag, 8. November 2016

Der Vollmond am 14. November 2016

Ein lang erwarteter Paukenschlag hat uns aus dem Dahindämmern von 'wann passiert denn endlich was' herausgeholt: die Clinton-Affäre. Nicht daß wir solches erwartet hätten, aber daß die Elitären mehr treiben als die Fäden ziehen und schlecht regieren, sollte klar sein.

Das Interview mit Julian Assange und die Verkündungen vom Ex-Geheim- dienstler Steve Pieczenik sprechen Bände. Da wird jetzt eine Aufklärungs- welle losgetreten, die schon seit eini- gen Wochen läuft, und jetzt bereit ist für die Öffentlichkeit. Wie Pieczenik gesagt hat, brauchte es etwas Zeit, bis die Whistleblower in Sicherheit waren. Und jetzt kommt der Mainstream und sagt: das FBI rudert zurück. Ja klar sagen die das! Sie kriegen die Order dazu und führen klaglos jeden Befehl aus.

Denn natürlich wird das betreffende Establishment jetzt alle Register ziehen, um doch noch die Macht an sich zu reißen. Da werden dann Umfragen veröffentlicht, daß Clinton 5% vor Trump liegt. Und sicher wird es nun zu einem US-internen Kampf um die Macht kommen.

Für sie steht jetzt ALLES auf dem Spiel, und alle die ausgeplaudert haben, müssen sich sehr in Acht nehmen. Da dürften jetzt massive Drohungen laufen, besonders an die Medien – und die werden eher abwarten, wer die Wahl gewinnt, falls sie denn stattfindet. Das ist alles offen, je nachdem was in den nächsten Tagen geschieht. Es wäre natürlich fatal, wenn das FBI tatsächlich ganz einknicken würde - schützt euch bloß gut! Wenn ihr euch erinnert: ich sagte bereits, daß der Marstransit durch den Steinbock so richtig aufräumen wird, wo es den Politikern an den Kragen geht. Und ich denke, dies war nur der Anfang. Im Grunde ist es zu spät, den Status Quo wieder herzustellen, denn zuviele Menschen wissen nun Bescheid.

Zuerst kurz zum 'Supermond', der durch die Medien geistert. Der Mond hat eine leicht ellip- tische Bahn, und kann deshalb eine bestimmte Erdnähe oder Erdferne einehmen, und momen- tan steht er besonders nah, weshalb er größer als sonst erscheint. Das kann die Meeres-Tiden etwas beeinflussen, oder auch die Gemüter, aber längst nicht so stark wie zu einer Eklipse. Alles andere ist Medien-Hype.

Den nächsten Artikel (Jupiter-Pluto) lasse ich mal ausfallen, evtl. ist ein US-Update nötig, und momentan ist richtig viel zu tun. Deshalb gebe ich lieber einen kleinen Überblick über die nächsten wichtigen Konstellationen, die sich bereits formen. Je mehr Planeten an einer As- pektfigur beteiligt sind, umso stärker wirkt sie. Und in den nächsten Wochen gehen 3 Langsam- läufer Aspekte ein, die sehr kraftvoll sind: sie bilden ein sog. T-Quadrat, eine Opposition mit jeweils einem Quadrat zu einem 3. Planeten.

Zum einen haben wir das bekannte Pluto-Uranus Quadrat, das wir in den letzten 4 Jahren schon oft besprochen haben, und das auch nicht mehr exakt wird – aber es drängt immer noch auf totale Veränderungen, weil es noch im Wirkungsorbis von 5°-6° ist, und weil die Verände- rungen noch nicht erfolgt sind.

Jetzt kommt aber Jupiter ins Spiel, eigentlich der Glücksbringer, der nun erstmal eine große Welle macht und alles aufbauscht, was er vorfindet. Und zuerst trifft er auf den Pluto (Jupiter Qu. Pluto am 24.11.), und so können wir bis mindestens dahin damit rechnen, daß es große Machtkämpfe geben wird. Die alte Macht dürfte sich nochmal aufbäumen, denn sie wird uns das 'Feld', eher diese Erde, nicht kampflos überlassen, nicht nach 3000 Jahren Vorbereitung zur kompletten Übernahme der Macht. Diese Spannung wird nun also enorm, da spielen die entsprechenden Egos eine Rolle, wie unbedingtes Machtgehabe – diese Monster werden sich aufblasen wie Gummitiere und so hoffentlich gut erkennbar sein. Hier trifft Dogma (Pluto) auf Erkenntnis (Jupiter), und die Nochmächtigen werden schlicht jede Erkenntnis verweigern, die nicht ihren Vorstellungen entspricht.

Nach dem 24.11. sollte die Macht langsam kontinuierlich abnehmen, das dürfte die ganze Adventszeit so gehen, bis – der JOKER auftaucht. Denn pünktlich zu Weihnachten (auch die Woche vorher) kann es plötzliche, unvorhersagbare Wendungen geben, die das ganze Bild verschieben, und zwar in eine glückliche Befreiung hinein (Jupiter Opp. Uranus am 26.12.). Das Jupiter-Pluto Quadrat findet genau in der Mitte der kardinalen Zeichen statt, und hier ist quasi der Punkt zur 'Schubumkehr' – denn Pluto im Steinbock fordert seit Jahren grundlegende Veränderungen in der Art und Weise, wie Länder geführt werden, und wird außerdem das Thema Fremdbestimmung geklärt haben wollen.

Diese Fremdbestimmung, wie sie die Transatlantifa-Nato-Bande seit Jahrzehnten ausübt, kommt jetzt an einen entscheidenden Punkt, an dem sie die Falle für die Menschen zuschnap- pen lassen will (Saturn Spiegelpunkt Pluto 07.-15.11. exakt), was sicherlich mit der Wahl Clinton's der Fall wäre. Und hier wird es natürlich wichtig, daß wir in die Verantwortung gehen für die Werte, an die wir glauben, und uns nicht mehr fremdbestimmen lassen. Es wird in den nächsten 3-4 Jahren deshalb um Loslassen der alten Strukturen und eine entsprechende Anpassung gehen, bis der Saturn-Pluto-Zyklus beendet ist (2019-20) und neu beginnen kann – dann aber hoffentlich unter ganz anderen Bedingungen.

Dieses große T-Quadrat findet in 3 kardinalen Zeichen statt: Steinbock, Widder und Waage, wobei der ganze Erneuerungsdruck auf Pluto lastet. Die Lösung liegt jedoch im 4. kardinalen Zeichen, in diesem Fall der Krebs. Somit haben wir den Ausweg und die Lösung, indem wir ins Empfinden gehen, und fühlen, was zu tun ist.

Was ich eben beschrieben habe, gilt global – es wird alle betreffen, und nur je nach Ort in unterschiedlichen Bereichen erfahren werden.

„Dein Wille geschehe durch mich.“
Der erste Impuls ist immer der göttliche.
Mars als Rückseite von Neptun

SP = Spiegelpunkt, GZ = Galaktisches Zentrum
Vollmond 14.11.2016
In diesem Vollmond geht es um den Mut, sich zu befreien (Mars H1 in 11), und da sollten wir uns von unseren spontanen Impulsen leiten lassen (Widder-AC), das haben wir ja gründlich verlernt. Auch die plötzliche Empö- rung spielt eine Rolle, wenn auf einmal die unverblümten Wahrheiten auf dem Tisch liegen (Uranus H12 in 1). Da haben wir gleich eine ganze Konstellation, die als Wahrheit hereinbricht, und da geht es um die Unfähig- keit und den Streit, uns durchzusetzen, aber vor allem darum, daß wir nicht fähig sind, das (zu) Behütende zu verteidigen (Uranus-Eris- Ceres Konj.). Denn es sind die behütenden Qualitäten des Weiblich-Mütterlichen gefragt (Ceres), die jedoch aufgehoben wurden (Uranus Konj. Ceres). Und da geht es um all die verschwundenen Kinder aus aller Welt, die zu Missbrauchszwecken verhökert und benutzt wurden. Es wurde versäumt, diese Kinder genügend zu schützen – und so erfahren wir das Ungeheuerliche von Wiki- leaks. Und mit der Wahrheit kommen auch unsäglicher Schmerz und Verrat ans Licht (Uranus transportiert Chiron, Neptun, Nessus von 12 → 1). Aber jetzt ist eine gute Zeit zum Aufräumen, und auch notwendig, wenn wir die Kinder und damit unsere Zukunft retten wollen (Mars Trigon Jupiter).

Die betroffenen Kinder (Mond H5) und ihre Familien (Mond H4) haben den tiefsten, unsäglich- sten, und im wahrsten Sinne des Wortes blutigsten Missbrauch erlebt, der irgendwie vorstellbar ist (Mond Konj. Sedna + Algol Opp. Lilith), und die Sonne wirft ihr Licht darauf. Beim Vollmond auf der Stier-Skorpion-Achse geht es um Alles oder Nichts, um Wachsen und Vergehen, um die Grenzen und das Sterben. Es geht auch um die Akzeptanz, daß unsere irdische Existenz end- lich ist, auch wenn die Seelen ewig existieren. Und Organhandel, auch medizinischer, will das nicht akzeptieren.

Wir haben also die Grenzen nicht respektiert und geschützt, weder die der Kinder (auch nicht der Mütter!) noch die der Landesgrenzen. Es geht auch nicht, einfach so in andere Länder einzufallen und dort rumzuballern und zu zerstören. Da gibt es klare Zusammenhänge: wer die Freiheit (Uranus) nicht ehrt oder verhindert, wird den Schutz seiner Grenzen (Venus) verlieren, ob persönlich oder kollektiv, der Uranus hebt irgendwann die Grenzen, aber auch die Werte auf (Venus als Rückseite von Uranus).

Es dürfte Befehle und Anordnungen an unsere Regierung geben, die Freiheit und die Enthül- lungen zu unterdrücken, was auch die Regierung unter Druck setzt (Pluto H8 in 10 Qu. Uranus), und jetzt wäre auch DIE Bewährungsprobe, dazu eine eigenständige Meinung abzugeben (Sa- turn H10 in 9). Aber schrauben wir die Erwartung an die Kanzlerin nicht zu hoch, sie wird das jedenfalls nicht machen, sondern alle Befehle abnicken. Doch ist es jetzt Zeit, sich vernünftig nach außen abzugrenzen, das muß hier das Ziel sein (Saturn H10 in 8/9).

Der Verrat, der jetzt hochkocht und auch zu gegebener Zeit in die Medien finden wird, ist immens und wird uns die nächsten Jahre! beschäftigen (Ixion + Pholus auf GZ), weil es einfach ungeheuer viel aufzuarbeiten gibt. Dieser Verrat kommt jetzt über das Ausland (Schütze in 9) direkt in unser Bewußtsein (Jupiter am DC). Wenn diese Erkenntnis sich erstmal herum gesprochen hat – und das wird sie zum Vollmond und danach – kann sich auch unsere Hal- tung dazu verändern, und diese kann im Grunde nur lauter Protest sein (Widder in 1). Das heißt, aufstehen und kämpfen für die Gerechtigkeit für Kinder, und nicht damit nachlassen, sondern das muß wie ein inneres Feuer gehütet werden! (Mars Opp. Varuna + Vesta in 5). Warum wohl, sind Kinderrechte nicht im Grundgesetz verankert?

Was wir also unbedingt brauchen, ist eine neue Art der Wertschätzung für alles, was uns lieb und heilig ist – ich meine nicht das Smartphone – sondern das Leben an sich ist heilig und schützenswert. Dafür gilt es sich einzusetzen, und zwar ohne Kompromisse! Das Leben kann nicht verhandelbar sein, es ist ein Geschenk des Schöpfers und somit zu ehren. Und auch die Wahrheit sollte einen neuen Stellenwert bekommen, bzw den, der ihr zusteht: höchste Priorität. Die Wahrheit will vor allem in den nächsten Wochen ausgesprochen sein (Merkur Qu. Neptun), sie will artikuliert sein, damit sie wieder in der Welt sein kann.

Diese Zeit kann uns viel abverlangen, denn es sind nun die Bedingungen, mit denen wir zurecht kommen müssen (Löwe in 6). Und es braucht höchste Wachsamkeit (Jungfrau in 6), und eben- so sich zu trauen, seine Wahrnehmung kundzutun (Merkur H6 + H3 in 8). All das Gesagte gilt natürlich auch für mißbräuchliche Beziehungen, die dann Konsequenzen erfordern. Wenn wir jetzt nicht aufräumen, klar und konsequent, dann war's das, dann zieht die NWO spätestens um 2020 die Falle zu (Pluto-Saturn Konjunktion). Und sage keiner, man habe ja noch 3 Jahre Zeit – nein, das haben wir nicht.

Für uns persönlich bedeutet es, gut auf uns und unsere Grenzen zu achten, und wenn uns etwas nicht gefällt, sofort protestieren. Wenn eine nicht zulässige Grenze überschritten wird, muß es sofort eine Konsequenz geben. Und was zulässig ist, sagt uns gesunder Menschen- verstand, aber vor allem unser eigenes Empfinden. Denn das Empfinden im Herzen ist direkt mit der Quelle verbunden, so wie das Herzchakra mit allen Dimensionen. Von dort kommt die Wahrheit, auf die wir uns verlassen können.

©
http://sternenlichter2.blogspot.de/2016/11/der-vollmond-am-14-november-2016.html
*
Es ist an der Zeit, die wahren Nachrichten zu unterstützen - Danke!