.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Die Entwicklung bis 2020
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 *** Das Äquinoktium 2016 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 *** Das Äquinoktium 2017 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2017: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal *** 4. Quartal ***

Sonntag, 26. Juni 2016

BREXIT – Die Briten haben gewählt

Ein denkwürdiger Tag war der 24. Juni, nicht nur für die Briten, sondern für ganz Europa, wenn nicht für die Welt. Die Entscheidung, die EU zu verlassen, kam sicher für die meisten überra- schend, wie ein Joker, der unerwartet die Bühne betritt.

"You guys are taking a huge risk!" ©Cortes
So haben die EU und das Merkelkabi- nett wie aufgescheuchte Hühner rea- giert – zugegeben, es vereitelt ihren Plan, nun ganz Europa unter ihre Kon- trolle zu bekommen. Entsprechend eisige und säuerliche Mienen waren zu sehen, und salbungsvolle Worte wurden theatralisch vorgetragen, als handele es sich um eine Beerdigung. Da waren die Reaktionen im Netz schon lustiger, wie „Liebling, ich habe die EU geschrumpft“ (nach dem gleichnamigen Film) oder das Bild rechts.

Und doch ist fast die Hälfte der englischen Wähler nun unglücklich – weil sie an die positiven Vorteile der EU geglaubt haben, und weil ihnen nicht gesagt wurde, in welche Katastrophe sie mit hineingezogen werden sollten.

Natürlich gibt es wirtschaftliche Erleichterungen und Vereinfachungen, und auch die IDEE eines geeinten Europa ist wunderbar – wer wollte vor 15 Jahren nicht daran glauben? Das Problem ist nur, man hat das europäische 'Pferd' von hinten aufgezäumt, denn es wurde vorher versäumt, ein gemeinsames Steuerrecht zu entwickeln, und vor allem wurden die Völker nicht gefragt. Je- denfalls nicht alle. Und diejenigen, die ein Referendum abhielten und mit Nein stimmten, wurden später genötigt, ein weiteres abzuhalten, das dann plötzlich anders ausfiel. Besonders auffällig war das bei Irland.

Dann kam der Lissabon-Vertrag, der so viele Ungereimtheiten und Mißstände aufwies, daß es viele Klagen dagegen gab. Unter anderem sollte die Todesstrafe wieder eingeführt werden – ein Relikt längst überwunden geglaubter Zeiten. Spätestens da wurde dem wachen Verstand klar, daß die EU-Planer andere Ziele verfolgten, als uns ursprünglich in den höchsten Tönen ver- mittelt wurde.
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2011/05/die-bedeutung-des-eu-vertrages.html

Die EU-Kommission war die ganze Zeit der verlängerte Arm der Transatlantifa, der US-Falken, die das künstliche EU-Konstrukt vorantrieben, um gleich mehrere Ziele zu erreichen: die schleichende Eingliederung in den NWO-Plan zur Kontrolle über Europa; die Entkernung und Entrechtung der Nationen bis auf die Zerstörung der Familien; Aufhetzen der Völker gegen- einander; Unruhestiftung bis Regierungsstürze in ehemaligen Sowjetländern; und in den letzten Jahren eine beispiellose Aufrüstung und Kriegshetze der Nato und der willfährigen Medien, die eindeutig gegen Russland gerichtet ist. Hinzu kommt die Migrationswaffe, die ebenso dazu dient, Europa die gewachsene Kultur zu nehmen, und die Völker genetisch zu verdünnen.

Wir wurden bis über die Ohren mit unsinnigen Verregulierungen beschäftigt und genervt, zB wieviel Watt ein Staubsauger haben darf, wie krumm die Gurken sein dürfen (hat sie jemand gefragt?) oder das unsägliche Glühbirnenverbot. Stattdessen wird schleichend Monsanto ein- geführt, Fracking wurde nun doch genehmigt, und TTIP als exclusive obergeheime Rechtsver- drehung, die den USA alle Tore öffnen würde, alles und jeden zu verklagen – was die europä- ische Wirtschaft letztendlich zerstören würde. Ein kaputtes, dereguliertes und degeneriertes Europa wird kaum aufmucken können, wenn es denn gegen Russland geht.

Aus all diesen Gründen wäre es besser, wenn alle Europäer aus dieser EU austreten. Wir kön- nen ein wirklich geeintes und friedliches Europa nur dann werden, wenn es aus der Stärke der Einzelstaaten heraus und aus dem freien Willen der Völker geschieht. Natürlich mit mehreren 'Sicherungen', sich weder für fremde Zwecke noch für Kriege instrumentalisieren zu lassen. Und dazu gehören mindestens ein neues Finanzsystem, und integre Politiker, die wirklich dem Volk dienen wollen.

tr = Transit, p = progressiv
Großbritannien 01.01.1801
Bis dahin ist es noch ein langer Weg. Die Briten haben nun den Anfang gemacht. Wie- so gerade jetzt? Im Radix ist nichts Wichtiges zu sehen, Pluto lief bereits vor 3 Jahren über die Sonne + IC, da hätte eine Transformation und Selbstbesinnung  stattfinden müssen – vielleicht haben wir das nur nicht mitbekom- men? :-) Jedoch steht noch ein großer Wan- del an, für das Volk genauso wie für die Queen (Pluto Opp. Mond H10 März-Mai 2017, Januar-Februar 2018). Das käme dann ja hin mit den etwa 2 Jahren Vorbereitungs- zeit für den Austritt. Für die Briten ist die Selbstbestimmung des Volkes sehr wichtig, da eine Fremdbestimmung vorliegt (Pluto Opp. Saturn), und die wird es auch vor 217 Jahren bei der Neugründung des Empire schon gegeben haben – nämlich die Fremd- bestimmung durch das Finanzkartell (Skor- pion in 2). Am Tag der Abstimmung stand die Venus am MC, dem höchsten Punkt des Ra- dix, und zeigt damit eine gute Entwicklung an (Venus als H1). Es war also richtig, die Ent- scheidung, erstmal wieder für sich zu stehen.

Sekundär Progression
In der Progression wird deutlich angezeigt, daß das Volk jetzt bei sich steht (Mond p auf AC p). Man möchte vor allem wieder selbst über die Finanzen verfügen und dies zum Ausdruck bringen (Mond H2 + H3). Und es ist auch zu sehen, daß England in den nächsten Jahren eine grandiose Entwicklung vor sich hat (Sonne p Konj. Ju- piter p in 3 Jahren). Im November'16 dürften sich erste Anzeichen zeigen, sich von anderen Ländern zu trennen (Saturn t auf DC p). Es gibt jedoch sehr versteckte Be- dingungen (Skorpion eingeschlossen in 6), die nicht für alle offensichtlich sind. Da ist eine versteckte 'Fraktion', die Macht ausübt (Pluto in 10), insbesondere auf den Geheimdienst (Pluto p Opp. Mars p H12), und die die Wahrheit unter Verschluß hält (Neptun eingeschlossen im Skorpion). Es ist ein Kräftespiel zwischen Licht und Dunkelheit (Neptun + Pluto in Rezeption).

Was mir auffällt: dieses Referendum ging 'zu leicht'. Normalerweise würden die Eliten Sturm laufen oder alles Erdenkliche tun, um das Ergebnis in ihre gewünschte Richtung zu lenken. Wenn sie es nicht tun, vermute ich daß dies bedeutet, daß auch die Eliten den BREXIT wollen. Warum? Weil sie wissen dürften, daß das Finanzsystem am Ende ist, und am besten Britannien vorher in Sicherheit bringen wollen. Die eigentlichen Regenten sitzen in der City of London, und werden schon nicht freiwillig in die größten Auswirkungen vom Crash rauschen. Daß die Geheimdienste den Austritt befürworten, kommt gerade in dieser frischen Nachricht:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/26/nato-strebt-wegen-eu-krise-staerkere-rolle-in-europa-an/

Die Lügen, die uns immer erzählt wurden, es würde uns ja soo schlecht gehen nach einem Austritt, die stimmen nur ganz bedingt. Natürlich wird das £ anfänglich abwerten müssen, aber ein Euro-Crash hätte später viel weniger Auswirkungen als jetzt, je nachdem, wie weit England in den Euro-Devisen und Geschäften drin ist. Alle Länder, die keinen Euro haben, werden sich schneller erholen können. Dieses Land ist nicht umsonst letztes Jahr der AIIB beigetreten, und wird sich später auch in Richtung China und Russland bewegen, einfach um weiter ein rele- vanter Mitspieler zu bleiben.

Schickt die falschen Herrscher nachhause, und baut euch eine Zukunft in Freiheit.
Viel Glück Britannia!

©
http://sternenlichter2.blogspot.de/2016/06/brexit-die-briten-haben-gewahlt.html

*
Es ist an der Zeit, die wahren Nachrichten zu unterstützen - Danke!