.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 *** Das Äquinoktium 2017 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2018 *** Die Jahresvorschau 2018 *** Das Äquinoktium 2018 ***
Die Entwicklung bis 2020
Kleinplaneten:
Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Bereinigung: Die Urwunde *** Die Kapitulation ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***

Freitag, 15. Juni 2018

Rom hat gesprochen! Der Fall Merkel ist erledigt!

verfasst von Diogenes Lampe, 12.06.2018
Quelle: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=462566

Es muss aus mir raus. Auch wenn ich mich mit meiner jetzigen Prognose sehr weit aus dem Fenster lehne, so will ich meinen Lesern nicht länger vorenthalten, was mir gerade durch den Kopf schwirrt; - auch wenn es womög- lich wirres Zeug ist. Also bitte mit Vorsicht genießen!



Der Wind hat sich gedreht. Und mit ihm unser Drehhofer. Jetzt wird der Tiger des bayrischen Jesuitenstadl von hin- ten so machtvoll aufgeblasen, dass die Luft nicht mehr entweichen kann. Nein, diesmal wird der Horst nicht wie- der als Plastik-Bettvorleger vor Angelas Füßen landen, sondern in grimmiger Gummitiger- lebensgröße vor ihr stehen und platzen. Aufrecht! Sich in die Brust werfend. Nicht mehr schnurrend sondern dabei gefährlich wild mit den Fäusten drauf hämmernd! Rechts, Links, Rechts, Links, Rechts... Der will sie weg haben! 



Mit nüchternen Worten: Seehofer darf bei der seit zwölf Jahren stramm aufgeblasenen trans- atlantischen Imperiumspuppe schon sehr bald den Stöpsel für immer ziehen und sich so nun auch für all die Demütigungen seiner bayrischen Herrlichkeit seit 2015 Genugtuung verschaffen. Und natürlich seiner von der noch immer stramm transatlantischen CDU gebeutelten CSU. Und natürlich all den Laptops und Lederhosen, denen die Merkelei das Ami- wie Russlandgeschäft versaut hat. Boah! Da sind noch Rechnungen offen! Das wird nicht langweilig.



Natürlich hat nicht er, der das lange Merkelmartyrium erlitten, den Zeitpunkt bestimmt, an dem er die hohle Raute wird zusammenfalten dürfen. Da walten höhere Mächte. Welche? Es raunt durch alle Weltgazetten: Trump und Putin wollen sich in Wien treffen, sobald ihr jugendfrischer Gastgeber, Bundeskanzler Kurz, den EU-Ratsvorsitz übernommen hat; was ab 1. Juli der Fall sein wird. Sieht nach Schachmatt für die EU-Kommission aus.



Also entweder wird Merkel noch davor aus dem Amt gekegelt oder wenig später. So meine un- maßgebliche Prognose für den Zeitplan von Trumps und Seehofers reformjesuitischen Bera- tern bezüglich der freundlichen Übergabe Deutschlands an Russland und China. Denn alles deutet genau darauf hin; wenn auch vielleicht vorerst noch hinter verschlossenen Türen agiert wird. So, wie die Übergabe Nordkoreas an das Seidenstraßenprojekt ja auch nicht aus einer Laune heraus mit Kim beschlossen, sondern in aller Stille mit Xi und Putin gründlich und detail- liert vorbereitet wurde; derweil der obsolete Teil der Weltpresse verzweifelt einen Atomkrieg herbei schrieb. Trump hat die Trümmerpresse erneut lächerlich gemacht. Und Briten wie Fran- zosen müssen ja auch nicht immer gleich alles wissen. Siehe G7.



Was läuft da aber gerade akut bezüglich Deutschland? So kurz vor der Fußball-WM in Moskau? Trump hat Merkel auf dem G7 Gipfel offen vor der Weltpresse als irrelevant behandelt. Putin ließ verlauten, dass dort nur noch gelabert wird. Italien schlägt sich auf Trumps Seite. Japan im Grunde auch, trotz aller Bemühung des gestressten Abe, ein neutrales Gesicht zu bewahren. Mit Liebesgrüßen aus dem Flieger nach Singapur machte Trump aus der G7 kurzerhand eine G 4; - mit solchen politischen Trümmerfiguren wie May, Merkel, Macron und dem unartigen Tru- deau an der Spitze. Da lacht die Weltwirtschaft im Fernen Osten und hört vermutlich auch nie wieder auf.

Kaum wieder in Berlin, geht Seehofer in die lang ersehnte Offensive. Statt sich als wichtigster Minister an Merkels „Integrationsgipfel“ mit seinem üblichen Geschwätz zu beteiligen, jettet er zum Kurz nach Wien, um sich quasi auf Augenhöhe mit ihm und seinem Koalitionspartner FPÖ über aktuelle Themen auszutauschen. Welche auch immer. Vielleicht hat er sich ja auch schon mit der AfD für nach der Bayernwahl verständigt? Wenn ja, wird der Feindschaftsklamauk zwischen beiden Parteien sich bis zu den Bayernwahlen wohl eher noch steigern, um der SPD das Wasser abzugraben.

Es scheint, dass selbst für unseren neuen Bundeshorst als Deutschlandretter (der Bayernwahlen) Merkels Termi- ne inzwischen auch nur noch Gelaber sind. Am Mittwoch den 13. um zwölf gibts eine Erklärung von der schönen blauen Donau für seine Abwesenheit von den überhitzten Stränden der Spree. Dann schlägt es vielleicht wirklich Dreizehn.

Sein plötzlicher Aktionismus sieht eher nach einem präzisen Drehbuch aus als nach Drehhofers Blitzeinfällen. Da wird mit großer Wahrscheinlichkeit gerade präzis an Merkel vorbei lange Geplantes umgesetzt.

Es wird nun auch spannend, wie sich die Dinge angesichts dieser Entwicklungen innerhalb der CDU gestalten werden. Denn die Kamarilla Merkels hat zwar still gehalten, aber sie ist nicht blind. Da muss die blanke Panik herrschen. Von der SPD-Ruine will ich gar nicht reden. Die reden ja auch nur noch über noch mehr Kohle für die Partei und gendergerechte Pornos für die SPD-Jugend auf Staatskosten. Jetzt gehts ja auch wirklich ans Eingemachte und womöglich auch für den Einen oder die Andere ins Gefängnis. Geil!

Seehofers Coup, den Vergewaltiger und Mörder von Susanna mit Hilfe der Barsani-Connection im kurdischen Nordirak postwendend wieder aus dem Irak nach Deutschland zurück zu beför- dern, ohne die Regierung in Bagdad allzusehr zu reizen, dürfte aber auch nicht unserem Hel- denbajuwaren oder unserer Heldenbundespolizei, sondern wohl eher dem Mossad zuzuschrei- ben sein, wenn ich nicht völlig falsch liege. Denn Israel ist ja bekanntlich der Verbündete der nordirakischen Kurden und das Opfer des Merkelgastes war diesmal ein jüdisches Mädchen. Offenbar hat sogar der Judenstaat mit Merkel die Faxen dicke.

SPD-Linksaußenblamage Maas hat zwar noch versucht, die wilde Kurdistanaktion zu verhin- dern, wie der Focus genüßlich berichtet, doch damit demonstriert Seehofers kecke Aktion am Außenamt vorbei ebenfalls nichts weniger als den Verlust der Autorität der SPD-Minister in der Merkelregierung und somit defacto den Bruch der Groko, der nicht mehr lange auf sich warten lassen kann und wird. Denn nun wird jedem sichtbar, dass Merkel offensichtlich nicht mehr über ihre Richtlinienkompetenz als Kanzlerin verfügt. Weder in den äußeren noch inneren Angele- genheiten. Noch viel lahmer kann die Ente eigentlich nicht mehr politisch watscheln. Das kann sich eine Wirtschaftsmacht wie Deutschland schlicht nicht mehr lange leisten. Genauso wenig wie die juristischen Erpressungen aus Brüssel.

Nun heißt es für uns, erst einmal zurücklehnen, bevor es richtig los geht. Die kommenden 4 Wochen sollten die Entscheidung bringen. Bis dahin können wir genießen, wie sich die Wende- hälse drehen. Das wird spannender als jede Fußball-WM mit Merkels „Mannschaft“. Für Unter- haltung und viel Spannung wird gesorgt. Die Merkel-Presse geht inzwischen schon mal deutlich auf Distanz zu Merkel. Sogar BLÖD ist schon ganz auf Heimat-Trip umgestiegen und plant sicher bereits eine leidenschaftliche Homestory über Frau von Storch.

Wann aber wird es die ersten richtig bösen Enthüllungsstorys über die Kanzlerin im Hause Springer geben? Gemach! Nur die Fernsehanstalten sind noch dem Merkel treu bis zum Endsieg. Denn Gniffke & Co glauben anscheinend noch immer an Anne Wenck - pardon Will - und Merkels Wunderwaffe: IHREN PLAN! Doch der wird sich wohl erst nach langen Gerichts- verfahren mit vielen Beteiligten als Kalergi-Umvolkungs-Plan zu erkennen geben.

Doch wie auch immer: Das könnte der politisch heißeste Sommer seit 45 werden. Und das weitestgehend ohne Gewalt. Vorausgesetzt, es wird jetzt unter Seehofer als Innenminister auch konsequent gegen die Mörder, Totschläger und Vergewaltiger unter den Merkelgästen vorge- gangen und die Geheimdienste der Briten und Franzosen funken nicht mit weiteren Terroran- schlägen dazwischen. Also trotz allem müssen wir auch weiterhin sehr vorsichtig bleiben.

http://sternenlichter2.blogspot.com/2018/06/rom-hat-gesprochen-der-fall-merkel-ist.html
©