.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Bereinigung: Die Urwunde *** Die Kapitulation *** Donald Trump ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2020: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal *** 4. Quartal ***
Vorschau 2021: 1. Quartal ***

Sonntag, 4. Oktober 2020

Die Vorschau auf das 4. Quartal 2020

Es fühlt sich so an, als ob die Energien auf eine Kulmination zusteuern. Licht und Dunkel ringen um die Vorherrschaft, und bewußt will keine Seite auch nur einen Schritt weichen. Seit Jahrtau- senden werden wir auf einen kleinen Teil unseres Selbst reduziert und kontrolliert - nur soweit, daß wir darin die Realität sehen.

© Daniel B. Holeman
Insofern leben wir in einer Matrix, in der uns falsche Angaben über die Geschichte, die Glau- bensrichtungen, unsere Herkunft und unsere wahren Möglichkeiten gemacht wurden. Während des letzten Jahrhunderts haben die Dunklen ihre Maschen enger gestrickt, durch Verfälschun- gen in Wissenschaft wie Medizin, und durch Übernahme der Medien. Doch dieses Hologramm* bekommt immer mehr Risse, denn die Menschen erwachen durch die einströmenden Licht- energien.
 
Selten erleben wir solche gegenläufigen Energien wie momentan, und noch seltener stand ALLES auf dem Spiel, so wie jetzt. Deshalb ist es in den kommenden Wochen sehr wichtig, daß wir uns klar positionieren, und Entscheidungen treffen, wie es weitergehen soll - persönlich, und vor allem kollektiv.

Wir sind von verwirrenden Nachrichten umgeben, und dürfen jetzt ständig trainieren, unsere Fähigkeit zur Unterscheidung zu schulen. Wenn wir dabei nur im Verstand bleiben, können sich leicht Zweifel einschleichen - deshalb ist es viel hilfreicher, wenn wir unser Herzempfinden und die Intuition einbeziehen. Beide sind sogar entscheidend, denn das Herzwissen ‚arbeitet‘ nicht linear wie der Verstand, sondern multi-dimensional, kann also das volle Spektrum einer Situation erfassen. Es braucht nur unser Vertrauen, wie auch zur Intuition, die bestenfalls mit dem Dritten Auge verbunden ist. Es gab Zeiten in ferner Vergangenheit, wo wir beides wie selbstverständlich angewendet haben, nur heute müssen wir es mühsam wieder einüben.

Die Nachrichten spitzen sich derzeit zu, und wir bewegen uns nun in einer entscheidenden Phase. Da ist jetzt mit praktisch allem zu rechnen, von Seiten des Tiefen Staates. Sie dürften sich nun nicht mehr großartig verstecken, sondern ziehen gnadenlos ihre Agenda durch, egal ob es viele Todesfälle gibt. Was da jetzt mit den Kindern und der Maskenpflicht in der Schule und den Bussen durchgezogen wird, kann man durchaus als vorsätzliche Inkaufnahme von Todesfällen, wenn nicht Schlimmeres bezeichnen. Hier ist die Geschichte des 6jährigen Mädchens, falls es noch nicht gelöscht wurde.

Es ist vielleicht noch nicht bewiesen, aber das stundenlange Tragen von Masken trägt zumindest zu einer CO2-Vergiftung bei. Denn wenn es keine böswillige Absicht ist, weshalb werden dann entsprechende Videos gelöscht, wie das von Dr. Schiffmann? Warum durften die Eltern nicht wie versprochen von ihrer Tochter Abschied nehmen? Und warum kreuzte dann gleich die Kripo bei den Eltern auf, und setzte sie unter Druck, nichts darüber zu erzählen? Mal abgesehen von dem enormen Leidensdruck der Eltern, es stinkt doch von vorne bis hinten. Und was ist mit all den Lehrern, die diese Maskerade mit einfordern? Jene die beamtet sind, haben doch die Möglichkeit der Remonstration! Es ist Pflicht, wenn ein Unrecht erkannt wird! Ist es Angst, den Arbeitsplatz zu verlieren? Tja, wenn keine Kinder mehr da sind, verlieren sie den Arbeitsplatz sowieso. - Sorry, ich weiß das ist polemisch, aber ich bin einfach zornig über diese Geschichten, denn dieses Kind ist ja kein Einzelfall mehr. Und bei Kindern hört der Spaß einfach auf.

Es läuft im Grunde genauso, wie mit all den Fällen von Vergewaltigung durch viele der Gäste, die wir hier aufgenommen haben: es wird gelöscht und vertuscht und die großen Medien schweigen. So langsam sollte es verstanden sein, daß hier ein verdeckter Genozid abläuft, jedoch nicht nur bei uns, sondern global.

Das Ehepaar Trump befindet sich nun in Quarantäne, wahrscheinlich 2 Wochen. Ich weiß nicht, welche Tests für sie benutzt wurden, nur wenn sie ähnlich miserable Qualität haben wie unser PCR-Test, kann man sich den Rest denken. Da er schon öfter getestet wurde, ist es schon merkwürdig, daß der Test ausgerechnet jetzt positiv ausfällt. Die Frage ist, war das ein Coup des Deep States? Denn immerhin kann Trump nun evtl. entscheidende Rallyes für seinen Wahlkampf nicht mehr wahrnehmen. Oder aber es ist Teil seines Plans - nur erschließt sich der Sinn jetzt nicht. Es ist aber zu sehen, daß Trump in dieser Zeit erheblichen Widerstand bekommt (Saturn Opp. Saturn + Venus H10), und das wird noch bis Mitte November andauern. Es gibt noch weitere Aspekte, die beruflichen Widerstand anzeigen, es wird anscheinend seit Wochen Krieg gegen ihn geführt. Wir können nur hoffen, daß dort im Krankenhaus seine Sicherheit garantiert ist. Oliver Janich sieht es auch so - sein Video dazu wurde gelöscht (sic!) - aber hier kann man es sehen.

Diese Version sprich jedoch für den Plan:
AWK News - Roter Oktober - POTUS in Quarantäne - Marathon zu Ende


Wir befinden uns während des letzten Jahresquartals in einer bedeutenden und womöglich abschließenden Phase. Die große Konjunktion im Steinbock von Jupiter (seit Dez.19), Pluto (seit 2008) und Saturn (seit Dez.17) hat die Aufgabe, die Regierungen zu transformieren, im traditionellen Sinne zu klären wie auch Konsequenzen zu ziehen, und eine positive Neuordnung einzuleiten. Hinzu kommt das große Thema der Fremdbestimmung (Pluto-Saturn), der wir uns entledigen müssen, wenn wir nicht in einem absoluten Kontrollstaat aufwachen wollen. Dazu gilt es, selbst Verantwortung zu übernehmen, und sie nicht mehr abzugeben. Es ist dabei von großer Bedeutung, daß jeder Einzelne von uns über seine Selbstbestimmung verfügt, weil es dann auch nicht mehr möglich sein wird, uns fremdbestimmen zu können.

Pluto wird erst in 3 Jahren endgültig den Steinbock verlassen, während Jupiter und Saturn bereits zur Wintersonnenwende in den Wassermann wechseln. Damit müßten theoretisch die alten Ordnungen gehen - was aber ja auch ein Prozeß ist - während dann ab nächstes Jahr die neuen Ordnungen aufgebaut werden können. Jupiter und Saturn waren nun seit Mai rückläufig, da konnte sich kaum etwas nach vorn bewegen, und die gesellschaftlichen Prozesse mußten erstmal verstanden und aufgearbeitet werden. Doch nun laufen beide wieder direkt, und so können wir jetzt - am besten mit Hochdruck - daran arbeiten, wo mehr Freiräume und Verständnis nötig sind, und wo mehr Grenzen gezogen werden müssen.

Der Mars sorgt nun für den nötigen Bereinigungsprozeß. Er ist seit 10.09. rückläufig, entsprechend langsam, und wirkt somit extrem stark wie ein langsam laufender Planet, so als ob ein Bohrer angesetzt wird - das ist anscheinend bei manchen Themen auch nötig. In seiner Rückläufigkeitsphase bis Mitte November geht es darum, die schnellen Entscheidungen der letzten Monate unter die Lupe zu nehmen, sie aufzuarbeiten, und die Handlungen evtl. zu korrigieren. Es ist keine gute Zeit für endgültige Entscheidungen!

Dies betrifft alle mit Planeten oder Achsen zwischen 15-30° kardinal (Widder, Krebs, Waage, Steinbock), und gespiegelt und etwas subtiler alle von 0-15° beweglich (Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische). Es war auch bereits spürbar, daß nicht alle Betroffenen mit dieser verstärkten Marsenergie umgehen können - das Gemüt wird allzu leicht erhitzt, und so werden manche Entscheidungen vorschnell getroffen, die man vielleicht später bereuen könnte.

Wie in der Lineargrafik gut zu sehen ist, wird der Bereinigungsprozeß erstmal bis in den Februar hinein dauern (rote Mars-Linie), wobei in den nächsten 2 Wochen eine entscheidende Phase mit Machtkämpfen ansteht, und von der Sonnenwende an den ganzen Januar hindurch. Wie sich das politisch auswirkt, hängt sehr von den Handlungen der jeweiligen Entscheidungsträger ab - und von den Kräften im Hintergrund.





Wie man den Kalender liest:
Du siehst oben eine 90°-Einteilung, das ist der 360° Tierkreis mit dem Teiler 4 dargestellt. Es liegen also die 4/4 des Vollkreises praktisch übereinander, und so kann man alle Spannungs- aspekte sehen. Von 0°-30° stehen die kardinalen Zeichen (Widder, Krebs, Waage, Steinbock); von 30°-60° die fixen Zeichen (Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann); und von 60°-90° die beweglichen Zeichen (Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische). Links siehst Du das fortlaufende Datum, die jeweiligen Kreuzungspunkte stellen die genauen Aspekte dar.

In diesem Quartal finden 2 Eklipsen statt:
Mondfinsternis Halbschatten am 30.11. auf 8° Zwilling-Schütze um 10h30 MEZ
Sonnenfinsternis total am 14.12. auf 23° Schütze um 17h17 MEZ


← = rückläufig, → = direktläufig

Oktober
Den Vollmond am 1. hatte ich ja bereits beschrieben. Es geht darum, daß ein verletztes Volk sich wieder als wichtig wahrnimmt, und sich wieder auf die gemeinsamen Wurzeln besinnt. Doch werden wir in unserer Kommunikation weiter eingeschränkt, vor allem wenn sie nicht politisch korrekt ist. Ich schrieb auch, daß im Ausland starke Machtkämpfe stattfinden, und das hängt womöglich mit DJT zusammen.

Die jetzige Phase ist gefährlich, weil Energie auf Widerstand trifft, also Vorsicht im Verkehr und mit Maschinen (Mars Konj. Saturn am 29.09. wirkt noch bis 07.). Überraschende Nachrichten können uns am 07. und weitere Tage erreichen (Merkur stat. Opp. Uranus). Die Machtkämpfe gewinnen auch deshalb an Stärke, weil Pluto ab 04. wieder → läuft, und sie brechen jetzt richtig aus (Mars Qu. Pluto am 09. wirkt ab 03.) - bei uns mehr auf geistig-gesellschaftlicher Ebene. Der 11. eignet sich für gute Gelegenheiten, man könnte Glück haben (Sonne Qu. Jupiter). Das Glück setzt sich am 12. fort, es sind gute Gespräche möglich (Merkur Sextil Venus, Jupiter Sextil Neptun). Der 14. ist geprägt von Übermut und unbedingter Durchsetzung, und der Beginn einer mehrtägigen kritischen Phase (Sonne Opp. Mars), besser man hält sich aus Streitpunkten heraus. Am gleichen Tag wird Merkur ← auf 11° Skorpion, ab dann sollte man mit wichtigen Entscheidungen und Unterschriften warten, sowieso wegen Mars ←.

Diese kommende Krise zeigt sich im nächsten Neumond am 16. (24° Waage), und beginnt eben einige Tage früher mit der Sonne-Mars Opposition. Das ganze Drama der Fremdbestimmung wird hier angesprochen bzw. von der Sonne ausgelöst, und es braucht wohl die gemeinsame Kraft von Sonne-Mars, um den Knoten der Fremdbestimmung zu knacken. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß dann das Militär aktiver beteiligt ist, auch bei uns. Der Machtkampf oder die Bereinigung gipfelt praktisch am 15. (Sonne Qu. Pluto) und am 18. (Sonne Qu. Saturn), und dürfte damit ein vorläufiges Ende finden, bis Dez. /Jan. Wir können nur hoffen und vermuten, daß dann einige größere Kaliber des DS nach Gitmo wandern.

Bis zum 19. nimmt die Marskraft enorm zu (Mars Qu. Jupiter) und ich hoffe mal, daß Freude ausgelöst wird. Denn ebenso ist die Liebe jetzt groß und weit, und kann sehr erfüllend sein (Venus Trigon Jupiter). Der 20. bringt abermals Überraschungen, aber praktisch die ganze Zeit seit dem 7. (Merkur ← Opp. Uranus). Lilith verläßt am 21. den Widder und wechselt in den Stier: nun werden Selbstliebe, Werte und Grenzen ein Thema, bzw. ihr Mangel. Die Sonne wechselt am 23. in den Skorpion. Am 25. endet die Sommerzeit. Am 28. wechseln Merkur ← und Venus → in die Waage.

Der Monat endet am 31. mit dem Vollmond, Reformationstag und Halloween zusammen auf 8° Skorpion-Stier. Wir sollten gut schauen, was wir davon feiern wollen, denn es sind sicher noch nicht alle dunklen Kräfte eliminiert.
 
November
Mit dem Vollmond dürfte uns viel Kraft zuwachsen, und es sieht nun so aus, daß das Militär eine größere Rolle spielt. Doch unsere Aktivitäten wie Kommunikation werden ganz schön ausgebremst. Entweder dreht die Regierung nun völlig auf, unter Druck des DS, oder das Militär übernimmt - das läßt sich nicht eindeutig bestimmen. So oder so dürften Freiräume beschnitten werden (Saturn H11 in 11), auf jeden Fall steht das Volk unter Aufregung (Mond Konj. Uranus). Es ist ein kompromißloser Vollmond im Skorpion, der kein Pardon mehr zuläßt - vielleicht wird aufgezeigt, daß Macht auch ihre Grenzen hat. Zumindest das unaufgeklärte Volk fürchtet um seine Sicherheit, doch hier ist erstmal Anpassung an die Bedingungen angesagt. Es wird wahrscheinlich ein Teil der versunkenen Wahrheit gezeigt, deshalb die Aufregung. Mit diesem Vollmond kommen wir auch in den Wirkungsbereich der nächsten Mondfinsternis.

Hier haben wir am 1. die beschränkte Kommunikation (Merkur ← Qu. Saturn), aber auch die Verletzung von Sicherheit (Venus Opp. Chiron), was jedoch auch die Kontosicherheit bzw. den Geldfluß betreffen kann. Am 3. wird Merkur wieder →, nun würde ich doch noch warten mit Verträge abschließen, weil noch zu nah am Saturn. Überhaupt fällt auf, daß es die ganze Zeit vom 1. bis zum 6. Probleme mit Kommunikation und Verkehr geben kann, da Merkur fast 1 Woche im Quadrat zu Saturn steht.

Der 9. bringt uns eine Venus-Mars Opposition auf 15° Waage-Widder - eigentlich eine gute Zeit für die Anziehungskraft in Beziehungen, doch solange Mars ← ist, hat sich der Mann noch nicht entschlossen, oder braucht noch Bedenkzeit. Jedoch nur kurz, denn am 14. wird Mars endlich wieder →! Merkur wechselt am 10.  → Skorpion.

Der 12. bringt uns die letzte Konjunktion von Jupiter-Pluto, das ist bestenfalls extreme Freude, andererseits auch ihre Unterdrückung. Eigentlich ist es ein Wirtschaftsaufschwung, wovon zur Zeit keine Rede sein kann, weil man das alte System noch nicht beendet hat - aus heutiger Sicht. Dann gibt es noch die Variante von maßloser Übertreibung, auch von Macht - und je nachdem wo wir stehen, werden wir es erleben.

Mars wird am 14. → und nun lassen sich endlich wieder Entscheidungen treffen. Venus gesellt sich dazu, zuerst noch ängstlich (Venus Qu. Pluto am 15.), aber dann mit Freude (Venus Qu. Jupiter am 16.). Der Neumond am 15. zeigt nochmals unser Schattenthema der Fremdbestimmung auf, und hier bezieht es sich auf Kommunikation und Medien. Entweder wird dann gnadenlos zensiert - je nachdem wie dick wir es noch brauchen - oder die Medien werden neu gestaltet, unter Kontrolle. Mit diesem Neumond geraten wir in das Wirkungsfeld der nächsten Sonnenfinsternis.

Und es gibt neue Überraschungen am 17. (Merkur Opp. Uranus), die auch die Beziehungen revolutionieren, weil bisherige Spaltung überwinden können. Es folgt noch eine Liebesprüfung am 19. (Venus Qu. Saturn), und sie wechselt am 21. → Skorpion, ebenso die Sonne → Schützen, die Zeit der Hoffnung beginnt. Der 26. zeigt uns, daß Heilung beginnen kann (Sonne Trigon Chiron). Am 29. ist 1. Advent, und Neptun wird → auf 18° Fische. Der Monat endet am 30. mit der Halbschatten-Mondfinsternis.

Dezember
In der MoFi geht es um Selbstbestimmung, die immer noch unterdrückt wird, aber auch um freie Rede. Nun kann es natürlich sein, daß es eine Übergangszeit mit Militär geben wird, dann wäre es nur vorübergehend. Trotzdem gilt es sehr, uns zu behaupten und die Selbstbestimmung einzufordern. Die Eklipse liegt auf der Achse 5-11, also sind auch die Themen Kinder und Freiheit vorrangig.

Merkur wechselt am 1. → Schützen. Es folgen viele ruhige Tage bis zur totalen Sonnenfinsternis am 14. (hier nicht sichtbar). Sie zeigt, daß sich plötzlich etwas lösen kann, wahrscheinlich etwas ganz Altes, wohl die bisherige Unterdrückung. Es sieht so aus, daß unter guten Bedingungen ein Neustart für das Volk kommen kann, wenn auch noch unter militärischer Kontrolle, aber wohlmeinend. Jupiter befindet sich vom 11. bis 14. auf der Kaiserreich-Sonne, somit sollte die Chance gegeben sein, daß wir Neues erfahren, welche Richtung Deutschland nun nehmen soll.

Auch die vielen Zeichenwechsel deuten nun an, daß sich Einiges ändern wird. Am 15. wechselt Venus → Schützen, und Chiron wird →. Am 17. wechselt Saturn → Wassermann. Am 19. wechselt Jupiter → Wassermann. Am 21. wechselt Merkur → Steinbock, dann ist Wintersonnenwende um 11h03, und die Jupiter-Saturn Konjunktion findet auf 0° Wassermann statt. Dies signalisiert wahrhaftig einen Neubeginn, mit mehr Leichtigkeit, auch wenn es noch ‚Brückenängste‘ vom Übergang in das Neue geben kann. Denn es wird nun ein 200jähriger Zyklus beider Planeten in Erdzeichen beendet, und es beginnt eine neue Zyklusreihe in Luftzeichen.

Trotzdem muß immer noch aufgeräumt werden, und der Mars startet nun seine 3. Bereinigungsphase, die jedoch bis in den Januar reichen wird. Am 23. ist Mars-Pluto Quadrat, es wirkt ab 16., das sind wieder laufende Machtkämpfe. Weihnachten und die Tage danach sollten ruhig verlaufen. Der Vollmond am 30. zeigt eine starke Betonung der Finanzen an, da müssen wir aufpassen, nicht wieder fremdbestimmt zu werden. Es wird wohl eine neue Lösung angeboten, doch wie optimal sie wirklich ist, müssen wir dann sehen.

Ich wünsche euch einen ganz schönen Herbst,

Christa

* bzgl. Hologramm und falsche Realität unbedingte Film-Empfehlung:
„Der Aufstand“ mit Patrick Stewart als Captain Jean-Luc Picard
SF / spirituell / Action / Respekt vor anderen Zivilisationen / Familienbande
gemixt mit köstlichem Humor



© Christa Heidecke
 http://sternenlichter2.blogspot.com/2020/10/die-vorschau-auf-das-4-quartal-2020.html