.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Bereinigung: Die Urwunde *** Die Kapitulation *** Donald Trump *** Der erste Post von Q ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2020: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal ***

Die Vorschau auf das 3. Quartal ist nun vollständig online

Dienstag, 28. Juli 2020

Der Vollmond am 3. August 2020

Lange Zeit sind die Entwicklungen so vor sich hin geplätschert, ohne entscheidende Vorkomm- nisse. Was immer auch für Anfang Mai geplant war - es wurde verschoben, sicher aus triftigem Grund. Gespiegelt wurde uns das durch die vielen rückläufigen Planeten, und immerhin laufen Venus und Merkur wieder direkt.

Was immer wir an staatlicher Neuord- nung erhofft hatten: wir dürfen nicht vergessen, wie kompliziert und ver- strickt das deutsche Thema ist, und wieviele Länder von einer Neuordnung betroffen wären. Es ist eine große Herausforderung für Trump und Putin - und für ihre Juristen, denen die Köpfe rauchen dürften - eine für alle Beteilig- ten gute Lösung zu finden.

Doch mit diesem Vollmond kommt Be- wegung in die Dinge, auch wenn wir immer noch nichts sehen. Vieles wird im Hintergrund stattfinden müssen, weil die Öffentlichkeit durch mangelndes Wissen über die wahren Verhältnisse schlicht überfordert wäre - und doch werden wir jetzt von vielen Verhaf- tungen hören.

Hinzu kommt, daß der Deep State gerade Trump und Putin alle möglichen Steine in den Weg legt, um sie in deren Zielen aufzuhalten. In Russland und den USA werden Demos und Proteste organisiert, von den üblichen Verdächtigen wie Soros & Co. Die WHO mit ihrem heimlichen Paten Gates terrorisiert global durch den unsichtbaren Feind und die Maskenscharade, um uns alle zu ent-mündigen. Und vielerorts legen sie Hotspots an, wo vielleicht ein Funke genügt, um neue Kriege zu entfesseln. Beschämenderweise mischt unsere Madame überall mit, doch es wird wahrscheinlich nur deshalb noch zugelassen, um uns und der Welt vorzuführen, welchen Bären sie uns aufgebunden hat.

So brodelt es zwischen Ägypten und Libyen, wobei es eher ein Konflikt zwischen Al-Sisi und Erdogan ist, der sich in Libyen entlädt, zwischen Türkei und Griechenland, und aktuell auch zwischen Aserbaidschan und Armenien.
https://halturnerradioshow.com/index.php/en/news-page/world/war-between-egypt-and-turkey-has-begun-inside-libya-egyptian-air-force-bombing-near-sirte
https://www.epochtimes.de/politik/welt/aegyptens-parlament-ebnet-weg-fuer-militaereinsatz-in-libyen-a3295155.html
 
Die Türkei hat wohl auch Aserbaidschan Bomben zum Kauf angeboten, und mischt sich somit ein, was sehr fragwürdig erscheint, angesichts des alten türkisch-armenischen Konflikts.
https://www.breitbart.com/asia/2020/07/17/turkey-offers-missiles-azerbaijan-after-threat-bomb-armenian-nuclear-power-plant/

Da braut sich also einiges im Kaukasus und Nordafrika zusammen, und nicht umsonst hat Putin eine spontane Übung angeordnet, wohl für den Fall, daß es eskaliert, was er nicht über ein be- stimmtes Maß zulassen wird:
https://de.sputniknews.com/panorama/20200717327517250-russland-prueft-seine-truppen-in-wehrbezirken-sued-und-west/

So könnte an diesen Orten ein begrenzter Krieg ausbrechen, der jedoch nicht in einen großen Krieg ausarten wird, weil die stärksten Militärmächte Russland, USA und China dies nicht zu- lassen werden. Etwas anders mag es aussehen, falls nochmal Islam und Christentum gegen- einander aufgehetzt werden - dann könnte es in den europäischen Hotspots der größeren Städte auch Probleme geben.

Die AfD-Zeitung ‚Freie Welt’ mokiert sich darüber, daß wir jetzt viel mehr in den EU-Topf ein- zahlen müssen - ja weiß man in der AfD denn nicht, daß die EU nur deshalb errichtet wurde, um Deutschland finanziell auszubluten? Die Kanzlerin entscheidet nie im Sinne der Deutschen, und die AfD bringt nie die wesentlichen Punkte auf den Tisch: die fehlende Souveränität. Die abge- gebene Finanzhoheit. Und die Masse der Deutschen hat beides nicht auf dem Schirm, mit fata- len Auswirkungen!
https://www.freiewelt.net/nachricht/deutsche-steuerzahler-muessen-jaehrlich-10-milliarden-euro-mehr-in-den-eu-haushalt-zahlen-10081901/

Es geht die Befürchtung um, daß der 3-Schluchten-Staudamm im Jangtse-Fluß sich bedenklich verschoben hat und brechen könnte - das wäre ein Hochrisiko für 15 Millionen Chinesen. Es bleibt natürlich zu hoffen, daß er hält, nur wenn es passiert, dann wird das nicht nur ein chine- sisches Trauma - alle Menschen werden es spüren, falls so ein gewaltiges Unglück geschehen sollte. Ich erinnere an die letzte SoFi auf 0° Krebs, dieser Grad steht nicht nur für die Völker, sondern auch für die lebenswichtigen Flüsse. Und ein Staudammbruch stünde bildlich für das Im-Fluß-sein, die nötige Lebendigkeit, die ja in China besonders unterdrückt wird. Hier gibt es viele Artikel und Infos dazu:
http://hartgeld.com/infos-cn.html

Es ist auch noch fraglich, wie die Wirtschafts- und Finanzkrise gelöst werden soll. Zum einen wurde unsere Wirtschaft bewußt runtergefahren - was aber auch global abläuft, je nachdem wie in den Ländern mit dem Lockdown umgegangen wird - zum anderen ist das Finanzsystem voll- kommen am Ende. Es wird nur noch augenscheinlich hochgehalten, indem sogar die laufende Deflation vertuscht wird, weil eigentlich hätten schon viele Aktien crashen müssen. Somit wer- den wir schleichend enteignet, und es wird wahrscheinlich noch im Herbst - Anfang September sieht es kritisch aus - eine Inflation einsetzen, die theoretisch rasend schnell die bisherigen Werte pulverisieren kann.

Sichere Häfen sind auf jeden Fall vor allem Silber, auch Gold, einige meinen auch Bitcoin, aber damit muß man sich auskennen. Es ist höchst ratsam, wer noch kein Silber hat, sich unbedingt welches anzuschaffen. Es dürfte auch prozentual mehr im Wert ansteigen als Gold, wenn es soweit ist, das die Drückungen aufhören. Wir werden es für eine Übergangszeit brauchen, zB als Tauschmittel für Nahrung, solange es noch keine neue Währung gibt.

Auf jeden Fall bin ich sicher, daß die deutsche Frage zumindest bearbeitet und vorbereitet wird, es dürfte jetzt eine ernsthafte Prüfung laufen (Saturn ← Konj. Sonne v. Kaiserreich, + Sonne in Opp.). Dann habe ich mir den Spaß erlaubt, ein Fragehoroskop zu stellen, ob es denn bereits Verhandlungen zwischen den Alliierten und dem Rechtsnachfolger des Kaisers gegeben hat. Dazu wäre zu sagen, ja, seit etwa 5 Monaten, aber die Alliierten sind keineswegs glücklich da- mit, außer vielleicht Trump, aber Putin wird starke Vorbehalte haben. Nicht gegen die Person, jedoch gegen die wohl mangelnde Fähigkeit, ein unwissendes Volk wie unseres aus dieser Krise zu führen. Außerdem dürften wichtige Infos noch im Verborgenen liegen, und es gibt noch Uneinigkeit mit anderen Ländern. Dies bedarf natürlich alles noch der Klärung, und so brauchen wir weiterhin Geduld. Der Prinz zum Wachküssen des Landes ist noch nicht gekürt.

Deshalb kann es gut sein, daß uns zukünftig vielleicht eine andere Lösung angeboten wird, als das Kaiserreich wiederzubeleben. Die Völkerrechtler der Alliierten müssen sich ein Bild machen, was überhaupt möglich ist, und vor allem, zu welchem Datum sie rückwirkend ansetzen wollen bzw. müssen (1937, 1918, oder noch vor 1871?), um einen Friedensvertrag vorzubereiten - und vor allem auch, mit wem, also wer deutscher Verhandlungspartner sein wird. Ich vermute, daß sich frühestens! ab Ende September etwas in dieser Frage vorwärts bewegen wird. Im Dezem- ber könnte einigermaßen die Richtung klar sein (Jupiter + Saturn Konj. Sonne v. Kaiserreich), aber bis alle Prozesse abgeschlossen sind, dazu gehört das Einvernehmen mit den betroffenen Ländern (wegen möglicher Grenzverschiebung), auch die Aufklärung des Volkes, sowie Um- strukturierung der Verwaltung, je nach neuer Staatsform, können gut noch 2-3 Jahre ins Land gehen (Pluto Konj. Sonne des Kaiserreichs). Genauer gesagt, Anfang 2023 sollte der souverä- ne Staat stehen, oder ein Reich. (Ich kann mich hier nur auf das Radix vom Kaiserreich bezie- hen, es war das letzte gültige deutsche Staatshoroskop.) Gott gebe, daß dies dann alle auch zu schätzen wissen.

SP = Spiegelpunkt
Vollmond 03.08.2020
Es geht um Freude, um erweitertes Bewußt- sein, und die Wahrheit der Freude, die der Himmel für uns will (Schütze-AC, Jupiter H1 + H12 in 1). Diese Freude ist arg strapaziert und kann nicht richtig wirken, weil inzwischen der Druck aus der Gesellschaft kommt - all die Regeln die eingehalten werden sollen - und das schmälert die Freude ungemein (Jupiter ←, Pluto H11 Konj. Jupiter). Das Volk möchte aktiver werden und mehr am sozialen Leben teilhaben (Widder in 4), und manche schlagen dabei über die Stränge und über- treiben (Mars H4 Qu. Jupiter). Es gibt also die „was kümmert mich das alles“-Leute (Jupiter in 1), dann jene, die peinlich genau auf Ein- haltung der Regeln achten (Pluto in 1), und die konservativen Vernünftigen, die das rechte Maß einhalten (Saturn in 1). Diese 3 Bevölkerungsgruppen werden die nächsten Wochen sehr strapaziert werden, und zwar durch Mars. Dieser verlangsamt nun sein Tempo, und je langsamer er läuft, umso stärker und nachhaltiger wirkt er. Es kann nun sein, daß wiederum ein Teil des Volkes sehr aktiv wird, auf die Straßen geht und sich laut artikuliert (Mars H4 in 3). Da sind jedoch auch jene dazwischen, die nicht wissen wohin mit ihrer Kraft, und sich eher revolutionär verhalten, und mit diesen wird es einigen Streit geben (Mars Konj. Lilith + Eris).

Mit Jenen greift dann der Übermut um sich (Mars Qu. Jupiter 04.08., wirkt ab 01.), was auch in blinde Wut umschlagen kann (Mars Konj. Lilith am 20.08.). Am gleichen Tag ist Sonne-Uranus, also ein plötzliches Ereignis, welches uns erschüttert (Uranus in 4). Danach könnte es brutaler werden (Mars Qu. Pluto 13.08., wirkt ab 08.). Gestoppt werden jene Kräfte erst viel später (Mars Qu. Saturn 24.08., wirkt ab 17.). Es könnten also ähnliche Vorgänge hier rüberschwappen, wie BLM in den USA, das dürfte jedoch gesteuert sein von den üblichen NGO’s. Ebenso könnte sein, daß das überraschende Ereignis die Proteste lostritt. Wir sollten auch mit mehr Angriffen auf die Weiblichkeit rechnen, zumindest in den ersten beiden Augustwochen (Mars-Lilith SP Ceres), also geht in dieser Zeit nicht alleine aus.

Der Vollmond verwirklicht dieses Thema auf der Achse 2-8, betrifft also unsere Werte, die Ban- ken, evtl. auch Militär. Das Ereignis hängt demnach wahrscheinlich mit unseren Finanzen zu- sammen (Wassermann in 2), und dürfte das Volk in Unruhe versetzen (Uranus in 4), und betrifft ebenso die Banken, die am stärksten dastehen (Sonne H8 in 8). Es kann auch sein, daß eine Regelung vom Ausland kommt, die auch andere Länder betrifft, und die uns mental in Aufruhr versetzen kann (Merkur H9 in 7), was nichts Schlechtes sein muß. Der Druck kann aber auch von übergeordneten Institutionen kommen, die eine Art Zwangsanordnung durchsetzen wollen (Pluto H11 Opp. Merkur). Man kann sich denken, worauf das hinausläuft. Somit kommt noch einmal das große Thema der Fremdbestimmung auf (Pluto Konj. Saturn), weil sich der Saturn ← wieder dem Pluto annähert.

Die Fremdbestimmung ist ein kollektives Thema, besonders für die Deutschen, und es ist kar- misch, d.h. die Ängste aus früheren diesbezüglichen Erlebnissen kommen mit hoch, siehe den Artikel Die Urwunde. Hinzu kommt die Entwürdigung aus den beiden Weltkriegen. Deshalb füh- len sich heute viele Menschen wie gelähmt und trauen sich nicht, ‚gegen den Strom’ zu schwim- men. Es wäre ja aber sicher nötig, denn es gibt ein großes Bedürfnis nach Sicherheit, wie eben- so nach Freiheit (Mond im Wassermann in 2), und das muß kein Widerspruch sein. Es braucht jedoch die Klarheit, keiner Fremdbestimmung mehr zuzustimmen! Die größte Annäherung von Pluto und Saturn auf 3° haben wir den ganzen September und Oktober, da dürfte der Druck am größten sein.

Es gilt, die Wiederholung des großen Verrats zu erkennen (Ixion am Südknoten), und nicht mehr darauf hereinzufallen. Außerdem ist es jetzt elementar wichtig, trotz eventueller Ängste unsere Selbstbestimmung einzufordern; sie liegt quasi wie eine Perle in uns, die neu entdeckt werden will (Pluto am Saturn-Südknoten Juli + August).

Für uns persönlich gilt es, unsere Durchsetzung neu zu entwickeln, natürlich nicht brachial, son- dern für uns selbst einzustehen, indem wir konsequent unsere Anliegen durchziehen. Das ist unter Druck nicht leicht, doch er dürfte uns dazu zwingen. Lasst euch nicht zu familiären Aus- einandersetzungen hinreißen, dabei könnten Türen endgültig zufallen. Das Ziel ist hier liebe- volle Kommunikation (Venus H10 am Nordknoten). Wir werden jedoch unsere ganze Klarheit brauchen (Merkur Opp. Saturn), ganz bei uns zu bleiben und unsere Worte zu hüten (Vesta Konj. Merkur als Herr des Nordknotens), um uns nicht von falscher Indoktrination und Über- zeugungen leiten zu lassen (Pluto Opp. Merkur). Die Wahrheit wurde so sehr verletzt (Neptun SP Chiron), und wir können nur sorgsam beginnen, sie zu heilen.

Ein neues Maya-Jahr hat gestern am 26.07. begonnen, und es steht unter dem KIN-Symbol „Blauer Lunarer Sturm“. Der Sturm weist auf die elementaren Veränderungskräfte hin, viel Altes wird hinweggefegt werden. Es ist das 2. Jahr innerhalb eines 13-Jahre-Zyklus, und deshalb tritt nun die Polarität der Zwei in den Vordergrund. Es bedeutet, daß sich viele polare Spannungs- felder auftun können, hauptsächlich für jene, die sich noch polarisieren lassen. Deshalb wird es wichtig, sich nicht in diese Spannungen hineinziehen zu lassen, sondern einen übergeordneten Blickwinkel einzunehmen. Fraktal steht dieser Mondmonat (26.07. - 22.08.) in Resonanz mit den Jahren 1871 °!° bis 1898. Wie wir kollektiv damit umgehen, hängt von unserem Bewußtsein ab, ob wir in der Liebe bleiben, aber auch konsequent sind.

©
http://sternenlichter2.blogspot.com/2020/07/der-vollmond-am-3-august-2020.html