.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Die Entwicklung bis 2020 *** Die Pluto-Saturn Konjunktion 2020 ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Bereinigung: Die Urwunde *** Die Kapitulation *** Der erste Post von Q ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2019: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal ***

Freitag, 6. September 2019

Der Vollmond am 14. September 2019

Wieder einmal haben wir vorgeführt bekommen, wie die Landeselite über den Volkswillen denkt. Sachsen und Brandenburg haben gewählt, und schon konnten findige Leute nachweisen, daß die Ergebnisse nicht stimmen können, geschweige denn was folgt, sollte die Klage gegen Kret- schmer positiv ausfallen.

© Yoko
Das nochherrschende System ist äußerst brüchig gewor- den, und es kann nicht mehr lange dauern, bis die noch stützenden Elemente - restliches Vertrauen, Medien, un- wissende Bürger - in sich zusammenkrachen. Es braucht auch nur an die Öffentlichkeit zu kommen, was wir schon wissen, wie die Verstrickung vieler VIP’s in den Mißbrauch von Kindern, dann ist es vorbei. Dann kommt der Crash nicht erst Ende 2020, wie von Insidern prognostiziert.

Es gibt inzwischen viele Gründe und Unwägbarkeiten, daß sich dieses System bereits selbst überlebt hat, also nur noch so tut als sei es noch da, und sobald ein größeres Ereignis es anhustet, dürfte es umfallen. Die Vorboten sehen wir jetzt, kritisch wird es im Oktober, und spätestens im Januar sollte es soweit sein.

Warum es so schwierig ist, einen genauen Zeitpunkt zu nennen: normalerweise hätte das Fi- nanzsystem längst zusammenbrechen müssen, die kritischen Zeiträume waren 2009 und 2011, aber dann begann Draghi nach QE-Manier der FED ebenfalls grenzenlos Geld zu drucken, und Merkel und Steinbrück schworen dem Volk, es sei alles in bester Ordnung. Ich habe auch - es war glaub ich Ende 2011 - gesagt, jetzt kracht es, und nichts geschah… aber 2 Monate später gab Draghi zu, wir wären zu dem Zeitpunkt nur 12 Stunden vom Crash entfernt gewesen.

Seitdem wird gelogen und getrickst, die Zinsen in den Minusbereich versenkt, und dadurch eine schleichende Entwertung eingeleitet. Die Eliten wissen das natürlich, ihnen fehlt immer mehr Geld, was durch den bevorstehenden Brexit noch weniger wird, und ich vermute, daß auch aus diesen Gründen der ganze Klimahype angezettelt wurde, um über die Besteuerung des Klima- wandels mehr Geldflüsse zu generieren, das gilt übrigens auch für die ganze Migrations-Indu- strie. Es ist schlicht Korruption von höchster Ebene, während wir wegen kleiner Parksünden und sonstigen Nichtigkeiten bestraft werden.

Des weiteren gibt es verschiedene Elitegruppen, die sich noch immer nicht einig sind, wie die globale Entwicklung nun weitergehen soll. Der Deep State, der in den meisten Landeseliten sitzt und noch immer an die nwo glaubt, hält sozusagen den ganzen globalen Betrieb auf. Sobald ein Politiker /Land aus der Reihe tanzt, wird eine False Flag inszeniert, um jene zur Räson zu zwin- gen. In sehr seltenen Fällen mag es einzelne Attentäter geben, die aus eigenem Antrieb han- deln, aber die meisten Anschläge sind vom DS und anhängigen Geheimdiensten organisiert, gleiches gilt für die ‚Frühlingsrevolutionen‘.

Die Elitegruppen (click = größer)
Jene Länder und Staatsmänner leben gefährlich, wenn sie wie Putin, Trump und Xi eine neue Weltordnung anstreben, die aus freien und souveränen Nationalstaaten besteht, die friedlichen Handel betreiben. Ihnen schwebt eine Win-Win-Lösung vor, alle Länder sollen profitieren. Putin hat dieses Vorhaben ausführlich in seinen Valdai-Reden erklärt (dt. Übersetzung auf YT). Dies geht aber nur, wenn sich die Länder gegenseitig respektieren.

Darin besteht ein eklatanter Mangel - nicht in den Völkern, sondern in den Führungseliten. Denn dort sitzen zum größten Teil Leute, die selbst die Erfahrung von großem Mangel an emotionaler Zuwendung gemacht haben, und sie kompensieren dies über die so entstandene Gier, meist nach Geld oder anderen Süchten.

Wenn wir also diese Zustände von Konkurrenz und Neid verhindern wollen, müssen wir zuerst dafür sorgen, daß alle Kinder entsprechend liebevoll aufgezogen werden. Es bedeutet weiter, daß wir ihre Mütter nicht nach der Babypause zur Arbeit hetzen, sondern ermöglichen, daß sie die ersten Jahre bei ihrem Kind verbringen können. Die Grundlagen für in sich sichere und authentische Menschen muß wieder erschaffen werden, durch ein Familienleben, das keine Existenznöte hat, als Grundpfeiler einer gesunden Gesellschaft (ausführlich in meinem Buch).

Der heutige Zustand unserer Gesellschaft ist bestürzend gefährdet, durch ein Regime, welches an all diesen Eckpfeilern massiv gerüttelt hat, und das in allen Bereichen, egal ob es Sicherheit, Gesundheit, Erziehung, Bildung, Wirtschaft, Geschichte, Kultur, Finanzen oder Wissenschaft betrifft. Es hat Ausmaße angenommen, die den Fortbestand unseres Volkes massiv infrage stellen, sollten wir nicht sofort und endlich gegensteuern. Das ganze Ausland fragt sich stirn- runzelnd, was mit uns los ist - wie lange lassen wir uns diese Zustände noch bieten?

Zudem wird aus Gründen, die uns nicht bekannt sind, am Grundgesetz herumexperimentiert - aber wenn Grundrechte einfach beschnitten werden, wie hier das Grundrecht auf Fortbestand der deutschen Staatsbürgerschaft, dann hört doch wohl der Spaß auf! Im Grunde ist dringend Handlung geboten.


Wie gesagt, wir sind mit den letzten Wahlen wieder mal an der Nase herumgeführt worden. Der Sieg der AfD wurde in den Medien als Sieg der Altparteien geframed, mit den üblichen Metho- den. Die Regierung Merkel ist sowas von kaputt und handlungsunfähig, daß es ja zum Himmel schreit - also schauen wir, was dieser für Antworten parat hat.

HS = Halbsumme, GZ = Galaktisches Zentrum
Vollmond 14.09.2019
Der Vollmond zeigt uns Höchstspannungen auf wie selten, und genau diese Neid- und Konkurrenzthemen, die nun wohl auf die Spitze getrieben werden. Es geht um Acht- samkeit für uns selbst, aber auch in Bezie- hungen (Jungfrau-AC, Merkur H1 in 1 auf Kardinalpunkt). Was in der Begegnung schmerzhaft war, soll jetzt über liebevolle Gespräche geheilt werden (Merkur Konj. Venus Opp. Chiron). Aber das Konfliktthema ist recht komplex (rote Aspekte). Zuerst wäre wichtig, daß wir unsere immer wiederkeh- rende Opferrolle wahrnehmen (Sonne-Mars am AC). Dies ist eines der Königsthemen, das der Heilung bedarf, und ein anderes ist die Entwürdigung (Sonne Opp. Neptun). Damit ist gemeint, daß unser innerer König (auch kollektiv) so sehr verletzt ist, daß wir uns dringend um ihn kümmern sollten. Schließlich reicht es ja nun mal mit dem Opfer-Sein, doch ist die Möglichkeit hoch, daß wir genau durch eine Wiederholung aufgerüttelt werden. Es sieht so aus, daß ein Angriff von außen erfolgt, eher para-militä- risch, aber geheimdienstlich verdeckt (Mars H8 in 12), und gerade so, daß wieder ein Opfer ge- schieht, und zwar so, daß es uns alle erschüttert. Diesmal wird aber die Wahrheit sofort offen- sichtlich (Sonne H12 in 1), da können die noch so gut im Geheimen arbeiten. Es geschieht tat- sächlich aus Neid, Mißgunst und Konkurrenz (Mond-Neptun-Lilith am DC), was kaum verständ- lich ist, denn unsere Wirtschaft ist bereits angeschlagen. Auch eine Aktion der Banken wäre denkbar, das läßt sich nicht unterscheiden. All das drückt enorm auf unsere Freude, auf unser Wohlergehen (Sonne-Mars + Mond-Neptun Qu. Jupiter am IC).

Aber es ist auch ein anderes Szenario denkbar, daß geheim-militärische Aktionen durchgeführt werden als Bereinigung, denn die Reinigungskräfte im Sinne der Wahrheit sind nun enorm stark (Mars Opp. Neptun, verstärkt durch Vollmond). Das heißt, es könnten bereits Verhaftungen o.ä. durchgeführt werden. Es geht dabei um solche Verbindungen, die per Eid an niederträchtigstem Verrat beteiligt sind (Orcus-Juno Opp. Nessus), das werden wir wahrscheinlich erst später er- fahren (Orcus + Juno in 12). Dieser Verrat ist gegen das Behüten, gegen die Mütter, und auch gegen die Göttin gerichtet (Orcus + Nessus Qu. Ceres exakt).

Die Medien bleiben standhaft dabei, weiterhin ihren geistigen Müll zu verbreiten, und damit das Volk zu unterdrücken (Pluto H3 Konj. Saturn in 4). Es entstehen dadurch auch Ängste im Volk, die Wahrheit zu sagen, oder sich überhaupt auszudrücken (Pluto Konj. Saturn H5).

Wir brauchen nun nicht zu glauben, daß Saturn-Pluto sich hier entspannend auswirkt (blaue Aspekte), höchstens darin, daß die meisten Bürger eher eine gelähmte Ruhe bewahren. Denn es gibt einen genauen Spiegelpunkt zwischen Saturn und Jupiter, so müssen wir uns eher Sa- turn-Pluto am IC dazudenken. Dies bedeutet, daß diese ganze Last der Fremdbestimmung uns nun tatsächlich auf die Füße fällt und uns schwer bedrückt, je nachdem, was für eine Aktion dann losgetreten wird. Dadurch werden viele Aspekte verdeckt wirksam: woran wir bisher glaubten, aber auch die Ersatzreligion Klimawandel (Jupiter-Neptun) wird ernüchtert und weicht der Realität (Saturn-Jupiter); es kann dadurch ein Glaubensbild zusammenbrechen, auch das Vertrauen in andere (Saturn-Neptun); es ist ein Kampf zwischen Licht und Dunkelheit (Neptun-Pluto); verbunden mit einer gewissen Brutalität gegen das Volk, gegen Männer und Frauen (Mars-Sonne-Pluto, Mars-Pluto-Mond). Es geht dabei auch gegen die Freiheit (Mond H11) und gegen die Wahrheit (Sonne H12). Schon klar, denn der DS fürchtet sie wie das Weihwasser. Das Aufräumen sollte aber losgehen, wenn Saturn wieder direkt läuft (ab 18.09.).

Diese Konflikte betreffen aber nicht nur persönliche Beziehungen, sondern sie werden nun glo- bal wichtig, auch die anfangs beschriebenen achtsamen und freundlichen Gespräche (Merkur-Venus auf Kardinalpunkt), und weiter dürfte sich zeigen, daß der extreme Verrat an der Schöp- fung ebenso globale Ausmaße besitzt (Ixion auf GZ und SP zu Quaoar). Es wird nun eine enor- me Herausforderung sein, dieses Problem global in den Griff zu bekommen (Pholus in HS Ixion + Quaoar, alle 3 auf Kardinalpunkt bzw. Welt-MC). In solchen Zeiten darf es keine Anpassung mehr geben, sondern es ist wichtig, sich von allen Idealen, Konzepten und Ideologien zu befrei- en, die uns nicht gut tun, oder nicht unserer inneren Wahrheit entsprechen (Uranus H6 in 8).

Es wäre auch möglich, daß gerade die deutsche Regierung in Konflikt mit anderen Ländern gerät, was nicht wundert, soll sie doch an manchen Aktionen mitgemischt haben, von denen uns nicht berichtet wurde. Hier fehlt eindeutig Transparenz und die Kontrolle fällt ganz weg, weil die Kontrollinstanzen wie BVerfG und Medien vom DS vereinnahmt wurden - es gibt also de facto keine Gewaltenteilung mehr, als Grundlage der Demokratie, die nun keine mehr ist.


Auf der persönlichen Ebene ist damit zu rechnen, daß nun Konflikte, alte Muster und Übertra- gungen in den Beziehungen aufbrechen, und es ist nicht immer einfach, diese zu erkennen, wenn man persönlich involviert ist. Auch uralte Geschichten kommen wieder aufs Tablett, ebenso Konflikte mit den Eltern, weil wir nun eine Zeit haben, in der eine super gründliche Tiefenreinigung nötig ist, manchmal mehrere Generationen zurück. Wir sollten unterscheiden, wo uns etwas vorgemacht wird, wo eine Scheinrealität nicht mehr passt, und aus ungesunden Konkurrenzsituationen herausgehen. Bei allem können wir uns auf unser Gespür für andere Menschen verlassen.

Die tragende Kraft und das Ziel ist eine völlig ehrliche Kommunikation, bei der nichts ausgelas- sen wird, und dazu braucht es entsprechenden Mut, wie auch liebevolle Zuwendung. Wenn all das geklärt ist, was uns belastet hat, wie leicht wird uns dann ums Herz sein!

©
http://sternenlichter2.blogspot.com/2019/09/der-vollmond-am-14-september-2019.html