.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Die Entwicklung bis 2020
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 *** Das Äquinoktium 2016 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 *** Das Äquinoktium 2017 *** Sommersonnenwende ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2017: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal ***

Bitte habt Geduld bis ich eure Mails beantworten kann, das kann dauern

Samstag, 30. September 2017

Der Vollmond am 5. Oktober 2017

Deutschland hat gewählt. Diesmal wurde der Unmut per Stimmenabgabe quittiert, sodaß die FDP nach Jahren aus der Versenkung wie Popcorn hochsprang, und die AfD jetzt sogar zwei- stellig in den Bundestag einziehen kann.

Die etablierten Parteien mußten Ver- luste hinnehmen, und reagierten ent- sprechend angefressen. Noch nie war eine derartig abgewrackte Sprachkultur bei ihnen zu verzeichnen, was tiefere Einblicke in ihre eigentliche Motivation und ihren Entwicklungszustand zuläßt. Wahre Kenner der Psyche stellen Irra- tionalität fest, Übertragung und Schuld- projektion, Neid und Mißgunst, sowie ein unerträgliches Maß an Selbstge- rechtigkeit.

Fazit: wir werden von den denkbar unfähigsten Politikern regiert. Wenn sich der neue Bundes- tag in einigen Wochen zusammensetzt, wird die Regierung zwei Oppositionen haben: die transatlantisch gestreamte SPD und die ungeübte, doch wache AfD. Kurzschlüsse mit Knall- effekt sind garantiert.

Da die SPD darauf besteht, in die Opposition zu gehen, fällt eine weitere große Koalition aus. Doch dadurch wird die CDU genau mit den Parteien regieren müssen, die wir keinesfalls dort haben wollten (ich gehe mal davon aus): GRÜNE und LINKE. Die GRÜNEN sind genau die Partei, die 1. die weitere Zuwanderung unterstützt, 2. Genderismus und Frühsexualität befür- wortet, sowie Pädophile zumindest duldet. Das sind genau die Faktoren, die unsere Nation spalten und in den vorhersehbaren Untergang führen. Denn alle nicht gehirngewaschenen Bürger erkennen, daß die Familie als tragender Pfeiler der Gesellschaft gestärkt werden muß.

In fast allen Parteien finden jetzt Auseinandersetzungen und Machtkämpfe statt. Die AfD begann mit einem Paukenschlag, als Frauke Petry sich gleich auf der 1. Pressekonferenz verabschiedete. Das war ein schräges Verhalten, das der Partei schadet. Zwei Tage später folgt ihr Mann, und beide sind jetzt fraktionslose Abgeordnete – anscheinend haben sie Neues vor. Allerdings stand auf dem Einflugticket in den Bundestag 'AfD', das ihnen zwei Diäten sichert. Wie wäre es, sich um ihre neun Kinder zu kümmern?

CSU-Chef Seehofer ist angezählt, weil er 10% in der Wahl verlor, da wird sicher bald ein Nachfolger kommen. Die LINKE kritisiert sich gegenseitig, wobei ich denke, daß Lafontaine schon immer in der falschen Partei war. Frau Kipping spricht leider den Medien nach:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/lafontaine-kritisiert-fluechtlingspolitik-der-linkspartei-kipping-mahnt-in-fluechtlingsfrage-nicht-auf-rechtskurs-gehen-a2228256.html

Ein Blick auf die Medien, und man kann nur den Kopf schütteln, weil ihre Redakteure offen- sichtlich verblendet sind, so wie dieser ZEIT-Redakteur, der die AfD bezichtigt, gefährlicher als der Islamismus zu sein. Kommende Ereignisse werden ihn eines Besseren belehren:
https://dieunbestechlichen.com/2017/09/die-zeit-redakteur-haelt-afd-fuer-gegner-der-leitkultur-und-gefaehrlicher-als-islamismus/

Zu allem Überfluß grätscht auch noch die Kirche hinein – was sie gar nicht darf – und macht sich für Familiennachzug stark. Seltsam, daß weder Kirche noch Medien ernsthaft registrieren, daß man bereits nach Syrien zurückkehren kann?
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/zdk-fordert-von-parteien-offenheit-fuer-fluechtlinge-familiennachzug-ein-wichtiger-faktor-fuer-erfolgreiche-integration-a2228179.html

Die zwölfjährige Kanzlerin hingegen, der jede Art von Selbstkritik fehlt, gibt ihre heutige Losung heraus, die anscheinend im Kabinett als ungeschriebenes Gesetz gilt:
„Ich kann nicht erkennen, was wir jetzt anders machen müssten.“
Diese unverschämte Chuzpe muß man erstmal haben – nein, besser nicht.
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/kanzlerin-merkel-verteidigt-fluechtlingspolitik-von-2015-a2228077.html

Welch eine Freude bei der Arbeit!
Nach außen hin wirkt diese Parteienlage sicher chaotisch bis instabil, aber letztendlich ist es ähnlich gelaufen wie in Frankreich, und es muß sich erst noch herausstellen, ob nicht doch Wahlfälschung betrieben wurde – denn es waren ganz sicher nicht nur 13% für die AfD, es dürften bestimmt 25% gewesen sein. Aber das wäre der Overkill für Merkel geworden – und was nicht sein darf, wird nicht zugelassen, wie auch immer.

Draußen in der Welt geschieht genug, was bei uns in den letzten Tagen etwas unterging, die Links siehe bitte im Eulenblick. Auch was heute wegen Nordkorea wieder hochkochte, scheint ein abgekartetes Spiel der Khasaren zu sein, weil sie finanziell mit dem Rücken an der Wand stehen. Das globale Finanzsystem wackelt inzwischen beträchtlich, und zwar von selbst, was in einen unkontrollierten Crash münden kann. Deshalb sinnen sie so penetrant auf Krieg, was die einzige Ablenkung bietet. Der neue Fulford-Artikel fasst es diesmal sehr gut zusammen, Zitat:

„Die Hintergrundstory bleibt der de-facto-Bankrott der US-Unternehmensregierung und des khazarischen Gesindels, die diese besitzen. Das hat nichts zu tun mit der Republik der Vereinigten Staaten von Amerika, die sie an sich gerissen haben. Es muss außerdem herausgestellt werden, dass, soweit die Menschen in Amerika betroffen sind, der Bankrott der satanischen Wesenheit in Washington DC sie befreien wird.
In jedem Fall, um auf den Bankrott zurückzukommen, benutzen die Khazaren ihre alte Stütze – die Drohung, den dritten Weltkrieg zu beginnen. Diesmal benutzen sie ihren nordkoreanischen Stellvertreter in einem Versuch, mehr Geld zu erpressen, um ihre Horrorshow weitergehen zu lassen.“

http://benjaminfulfordtranslations.blogspot.de/2017/09/deutsch-benjamin-fulford-25092017.html

Der Vollmond in Waage-Widder betont, daß es gilt die Balance zu halten zwischen Krieg und Frieden, zwischen Aggression und Diplomatie, zwischen Durchsetzung und Harmonie. Die Konstellationen gelten weltweit, nur fallen sie an den verschiedenen Orten auch in andere Häuser.

SP = Spiegelpunkt
Vollmond 05.10.2017
Für uns geht es um Kommunikation (Zwilling-AC), die unbedingt ausgedrückt werden möchte, was von der Sonne bestätigt wird (Merkur H1 + H5 + Sonne in 5). Der Zwilling zeigt vielleicht auch die vielen Parteien an, die jetzt konkurrieren und in Verhandlungen stehen – aber auch die Spaltung und Viel- fältigkeit der Meinungen im Volk. Es soll leidenschaftlich für die Wahrheit gekämpft werden, die ebenso ihren Ausdruck finden soll (Venus + Mars H12 in 5). Doch in weni- gen Tagen könnte dieser Einsatz auf abrupte Widerstände stoßen (Venus Qu. Saturn am 08.10., Mars Qu. Saturn am 11.10., wirkt aber auch ab 08.). Ein Umstand, der entweder mit Banken oder Militär (Saturn H8) oder mit Gesetzen (Saturn H9) zu tun hat, dürfte die Bremse sein. Dabei registrieren wir einen enormen Druck, der in den Banken herrscht, sich aber eher im Ausland abspielen dürfte (Pluto in 8 Sp. 9 Qu. Vollmond), aber sich durchaus auf unser Geld auswirkt (Pluto Qu. Mond H2). Genauso stehen die Medien unter Druck (Mond H3), manipulieren aber weiter die Meinungsbildung. Auf jeden Fall kommt jetzt einiges an Wahrheit heraus, was aber schnell wieder unterbunden wird.

Es ist auch daran zu sehen, daß 1. ein neuer Venus-Mars-Zyklus beginnt, der jetzt sehr ungünstig steht und uns länger beschäftigen wird; und 2. in diesen Wochen heftige Kämpfe losbrechen können (Venus-Mars SP Sonne-Merkur, SP-Opp. Mond). Und bitte meditiert das nicht alles weg, denn es müssen Entladungen der so lange angestauten Energien stattfinden. Für uns geht es eher um den inneren Konflikt, die ewig freundliche Anpassung aufzugeben, wenn die Wahrheit ans Licht kommt (Venus H6 Konj. Mars H12).

Die Venus-Mars Konjunktion zeigt an, daß etwas mit der Wahrheit und mit der Freiheit nicht stimmt, weil Mars ist die Rückseite von Neptun, und Venus die Rückseite von Uranus. Es ist auch deutlich zu sehen: die Freiheit wird ins Nirwana verschoben (Uranus H10 in 12) – was für strengere Gesetze spricht – und die Wahrheit befindet sich noch nicht in der Zeit (Neptun in 11). Damit laufen Venus und Mars sozusagen 'heiß', sie müssen praktisch auf 3D umsetzen, was an den göttlichen Gesetzen mißachtet wurde.

Dabei laufen jetzt starke Bereinigungskräfte, die die Wahrheit austreiben sollen (Mars Opp. Neptun), und wenn die Freiheit fehlt, kann Uranus die Werte auf der materiellen Ebene auf- heben, also Geldentwertung, und in unserem Fall auch die Anpassung (Venus H6). Die Venus-Mars Konjunktion zeigt in ihrer pervertierten Form auch die kriegerische Auseinandersetzung an, und die dürfte demnächst gnadenlos geführt werden (Venus-Mars Qu. Saturn-Lilith). Wo, ist schwer zu sagen, nicht so ganz eindeutig bei uns, ist aber auch nicht völlig auszuschließen. Wichtig wird auf jeden Fall eine deutliche Abgrenzung nach außen, was auch Schließen der Grenzen einbezieht (Saturn in 7).

© Geraldine Arata
Natürlich geht es auch um die Harmonisierung der weib- lichen und männlichen Kräfte, als uraltes Thema, das nach Lösung ruft, und es wird auch auf der Beziehungsachse betont (AC auf Aldebaran, DC auf Antares). Doch ist dies auch die 'Atom-Achse', also die Grade, die immer wieder mit Atom-Ereignissen zusammenhingen. Der Himmel ist jedoch dagegen, und fordert Lösungen und Wahrheit ein (Neptun Qu. AC-Aldebaran + DC-Antares).

In der Partnerschaft ist nun Vorsicht angesagt, zumindest wenn eine neue eingegangen wird, und ihr davon betroffen seid (Planetenbesetzung von 19° veränderlich (Fische, Zwilling, Jungfrau, Schütze) bis 13° kardinal (Waage, Steinbock, Widder, Krebs). Anfänglicher Enthusiasmus kann dabei leicht in Ablehnung, Blockierung oder auch manipulative Muster umschlagen. Deshalb vorher gut prüfen, ob der Partner seine Themen bearbeitet hat. Worauf es wirklich ankommt, ist sehr schön nach- zulesen in „Das Manuskript der Magdalena“ von Tom Kenyon und Judi Sion.

Stellt euch also auf heiße Wochen ein, denn für die Kabalen geht es nun ums Ganze. Für uns aber auch, umso wichtiger wird, ganz bei uns zu sein, den göttlichen Dienst – Gottesdienst – für die Wahrheit zu kämpfen (Vesta Konj. Sonne SP Venus-Mars Opp. Neptun), und unser inneres Feuer zu hüten.

©
http://sternenlichter2.blogspot.de/2017/09/der-vollmond-am-5-oktober-2017.html