.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Die Entwicklung bis 2020 ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Bereinigung: Die Urwunde *** Die Kapitulation ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2019: 1. Quartal ***

Montag, 29. Mai 2017

Die Entwicklung bis 2020

Als ich das letzte Mal einen ähnlichen Überblick schrieb – es ging um die Zeit 2012 bis 2015 – da war es noch relativ einfach, denn es ging hauptsächlich um das Pluto-Uranus-Quadrat, das sich durch jene Jahre hinzog.

Viele Hoffnungen lagen darauf, daß sich ein grundsätzlicher Wandel ereignen möge, der uns sicher in die Zukunft geleiten würde. Doch bisher blieb der Wandel aus, obwohl viel ge- schehen ist, was uns aber eher in die Nähe des Krieges brachte, als ihm zu entkommen. Die Mechanismen der Unterdrückung und Zensur haben sich verschärft, und die klägli- chen Reste der Demokratie lösten sich in diktatorisch anmutenden, doch sozialistischen Gesetzen der EU auf, sowie in ihrem stillen Verhökern der Nationen.

Man will, auch durch die Flutung mit Migranten einen Einheitsbrei aus Europa machen, der die doch so liebenswerten kleinen Unterschiede unserer Mentalitäten ganz verwischt. Die exi- stentielle Frage, die wir uns stellen müssen: wollen wir angepaßte Sklaven der NWO sein, oder ein Europa der souveränen Vaterländer?

Zwischenlösungen oder Kompromisse wird es nicht geben, wir brauchen eine klare Entschei- dung dazu. Wollen wir die NWO, können wir getrost weiterhin Merkel und Macron wählen, sie werden das Übrige tun, diese Ziele zu verwirklichen. Wollen wir aber ein freies Europa, ohne vom Deep State der USA gegängelt zu werden, müssen wir uns aus ihren Fängen befreien.

Das gilt besonders für uns in Deutschland. Aber dazu bräuchten wir Vertreter des Volkes, die gewillt sind, endlich mit den Alliierten die Friedensverhandlungen aufzunehmen. Russland wird kein Problem sein, im Gegenteil, sie wären die ersten, die uns in dieser Frage unterstützen würden – jedoch werden sie diesmal die Bedingung stellen, daß wir uns mindestens neutral verhalten, vielleicht sogar aus der Nato austreten. Das aber haben wir den Dissonanzen der Merkel-Regierung zu verdanken, die in einem beständig war: ihre Kompetenzen zu überschrei- ten. Mit den West-Alliierten dürfte es komplizierter werden, zumindest solange diese selbst von den Kartellen beherrscht werden.

Ganz so einfach ist es jedoch nicht, denn ein Friedensvertrag ist keine Garantie. Conrebbi be- tont es in diesem Video, daß es möglich ist, daß die Gemeinden in die Selbstverwaltung gehen – dies wäre ein ganz wichtiger Schritt. Und er spricht auch die 'Militärdoktrin Joint Vision 2020' an, bis dahin soll die NWO in ihren Grundzügen stehen: 
https://youtu.be/HYCmvmKayW0

Da in den jüngsten Wahlen keine wirkliche Revolution der Bürger zu vermelden war – obwohl wahrscheinlich die Ergebnisse manipuliert wurden – wird es wohl erst zum Systemwechsel kommen müssen, ausgelöst durch ein Ereignis oder den Crash selbst. Wir wissen, daß der Finanzcrash schon längst hätte passieren müssen, doch es kann der Hochfrequenzhandel und der Goldpreis so manipuliert werden, daß dies immer weiter hinausgezögert wird. Dabei gilt: je länger es dauert, umso mehr steigen die Schuldenberge, und umso größer wird die Fallhöhe sein.

Deshalb ist es wichtig, sich mit Vorräten und Silber einzudecken, und beides zuhause zu lagern. So wie die Lage derzeit ist, sollten wir uns darauf gefaßt machen, daß die westlichen Währun- gen crashen werden, während die östlichen Währungen sich seit langem auf neue goldgedeckte Währungen vorbereitet haben. Hilfe wird es aus China geben, für die Länder, die in die Eurasi- sche Wirtschaftsunion eingetreten sind – von DE und GB ist es bekannt. Aber die Chinesen werden auch Bedingungen stellen, nämlich daß der Westen schön friedlich bleibt, und sich nicht mehr in seine Angelegenheiten einmischt.

Aus all dem ergibt sich: je länger wir untätig bleiben, umso problemloser bekommen uns die Elitären in ihre Falle. Sie gehen vor wie in dem berühmten Beispiel mit dem Frosch im Wasser- glas: würde man ihn gleich mit heißem Wasser übergießen, würde er sofort herausspringen. Erwärmt man das Wasser aber ganz langsam, merkt er es nicht, gewöhnt sich und bleibt drin. Der Himmel bewahre uns vor diesem Schicksal!


Wenn wir eine langfristige Entwicklung betrachten, dann spielen die großen Zyklen eine wichti- ge Rolle, und da können wir in langen Zeiträumen denken. Den größten Zyklus, den von Nep- tun-Pluto, hab ich noch gar nicht besprochen, weil er einen Zeitraum von mehreren hundert Jahren umfaßt, und man müßte dann auch die Historie miteinbeziehen. Dieser Zyklus begann 1892 im Zwilling, es geht dabei also um die Auseinandersetzung von Licht und Wahrheit mit Dunkelheit, Unterdrückung und Manipulation, und zwar hauptsächlich in der Kommunikation und den Medien. Allgemein wird es als das 'Menschheitshoroskop' bezeichnet, und zeigt unsere geistige Entwicklung über einen großen Zeitraum. Beide Planeten befinden sich seit den 1930er Jahren mehr oder weniger im harmonischen Sextil – die Herausforderung des 1. Quadrats kommt also noch, aber erst nach 2050.

Der Uranus-Pluto Zyklus ist der nächstgrößere, er startete Mitte der 60er Jahre in der Jung- frau, da geht es um neue Erfindungen, Arbeitsmethoden und die Wirtschaftsentwicklung, und er hat den großen Wirtschaftsboom angeschoben. Dieser Zyklus bildete von 2012 bis 2015 mehre- re Quadrate, und da im Grunde die Weltwirtschaftskrise für alle sichtbar auf der Hand lag, hätte hier eine wichtige Korrektur einsetzen müssen. Das ist nicht geschehen, bisher haben sich die plutonischen Kräfte der Unterdrückung und Manipulation durchgesetzt. Das kann natürlich nicht immer so bleiben, und es bleibt spannend, wie sich die uranischen Befreiungskräfte noch zeigen. Dieser Zyklus wurde ausführlich hier besprochen:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2012/07/das-pluto-uranus-quadrat.html

Es dürfte dann am nächstgrößeren Zyklus sein, die bisherige Entwicklung aufzuzeigen, das ist der Saturn-Pluto Zyklus. Er begann 1982 auf 27° Waage, und endet 2020 auf 23° Steinbock. Das ist entscheidend, die letzten 3 Jahre bis dorthin, denn es werden die Konsequenzen der bisherigen Entwicklung aufgezeigt, also des Handelns und des Nicht-Handelns. Und da wir wis- sen, daß nichts großartig verändert wurde, jedenfalls an bisherigen Machtstrukturen, könnten sie unangenehm ausfallen. Bei Saturn-Pluto geht es um den Konflikt von Selbstbestimmung und Fremdbestimmung, das heißt, wir sollten uns in der verbleibenden Zeit von der Fremdbestim- mung befreien. 

Tun wir das nicht, wird die NWO-Agenda, so sie nicht aufgehalten wird, ihre Militärdoktrin 'Joint Vision 2020' durchsetzen – es gibt übersetzte Videos von George Friedman, dem Gründer von STRATFOR, in denen er es genau beim Namen nennt. Er erwähnt aber auch, daß Deutschland dabei die Joker-Rolle einnimmt, und 'daß es darauf ankäme, was die Deutschen machen'. Dies weist wiederum daraufhin, daß wir in einer Schlüsselposition sind und es in der Hand hätten, wie schon so oft auf vielen Webseiten gesagt.


Wie sich die nächsten 3 Jahre – und vor allem die Zeit danach – gestalten werden, wird also im Wesentlichen davon abhängen, ob dieses Volk den Schritt wagt, sich aus der Fremdbestimmung zu lösen.

Die Verantwortung ist aber noch größer: die deutsch-sprachigen Völker haben die Auf- gabe, mit dem russischen Volk auf allen Ebenen zu cooperieren, auf daß der Grundstein für eine positive seelisch-geistige Entwicklung der Menschheit gelegt werden kann.


Die deutsch-sprachigen Völker sind nach Rudolf Steiner die Träger der 5. nach-atlantischen Kulturepoche, und ihre Verbindung mit dem russischen Volk ist deshalb so entscheidend, weil die Russen die Träger der 6. nach-atlantischen Kulturepoche sein werden. Und dies ist der spezielle Grund, warum die NWO-Anhänger den Kontakt zwischen unseren Völkern unbedingt verhindern wollen, denn es wäre das Ende ihrer Macht.

2018
Ab der Wintersonnenwende 2017 werden wir einen merklichen Umschwung erleben, dahinge- hend, daß die Lage ernster wird und wir uns mit weniger Luxus begnügen müssen (Saturn → Steinbock). Es sind entscheidende Tage, aber es wird auch ein entscheidendes Jahr für die Welt (das Jahres-Horoskop wird eine Sonne-Saturn Konjunktion haben). In den folgenden 2,5 Jahren, wo Saturn sich im Steinbock aufhält, erleben wir entweder einen Boom an strengeren Gesetzen, wo uns kaum noch Freiräume bleiben, oder es wird mit den Eliten aufgeräumt. Mitte März könnte unsere Regierung Streß bekommen, da wird es Widerstand geben, und vieles muß neu koordiniert werden.

Allgemein wird es mehr Rückkehr zu Ordnung und Traditionen geben. Saturn im Steinbock wird auch eine Neudefinition unserer Grenzen erfordern, sodaß die Einsicht kommen möge, wie wichtig Grenzen zu unserem Schutz sind – zumindest solange noch Psychopathen herum- laufen.

Die Transitübersicht der Planeten der nächsten 3 Jahre als Lineargrafik
Man liest sie so: ihr seht oben eine 90°-Einteilung, das ist der 360° Tierkreis mit dem Teiler 4 dargestellt. Es liegen also die 4/4 des Vollkreises praktisch übereinander, und so kann man alle Spannungsaspekte sehen. Von 0°-30° stehen die kardinalen Zeichen (Widder, Krebs, Waage, Steinbock); von 30°-60° die fixen Zeichen (Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann); und von 60°-90° die beweglichen Zeichen (Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische). Links seht ihr das fortlaufende Datum, die jeweiligen Kreuzungspunkte stellen die genauen Aspekte dar.

 2018
anclicken = größer, mit Rechtsclick kopieren

Jupiter wechselt im Oktober 2017 → Skorpion, und bleibt dort bis November 2018. Diese Zeit begünstigt den Pluto im Steinbock, es kann durchaus neues Machtgerangel geben, vielleicht wird ja doch ein gesamt-österreichisch-deutscher Kaiser inthronisiert (Karl von Habsburg hat dann den Pluto-Transit auf der Sonne). Nichts gegen ihn persönlich, ihr habt ja die Analyse von ihm gelesen, aber wir sollten vorsichtig sein, weil er zuviel in einige Orden und die Paneuropa-Bewegung involviert ist – letztendlich kann auch dies ein 'Schleichweg' zur NWO sein.
http://sternenlichter2.blogspot.de/2017/04/ein-neuer-kaiser.html

Ab Ende März kommt viel Bewegung in die Dinge, Machtkämpfe bis Ende April, und Ende Mai kann ein erster Befreiungsschlag erfolgen, der sich Anfang August und Mitte September wieder- holt (3x Mars-Uranus Quadrat). Von Juni bis Ende August ist Mars ← und da sollte vieles aufge- arbeitet werden.

Uranus wechselt von Mai bis Oktober → Stier, und dann könnten sich erste Ansätze einer neuen Währung ergeben, oder auch das Finanzsystem auf neue Beine zu stellen – wenn es möglich ist und klug angefangen wird. So konzentrieren sich Aktion und Turbulenzen von März bis September, starke Zeiten der Bereinigung haben wir Ende Februar und Anfang Dezember.

2019
Das Jahr 2019 wird von 2 großen Strömungen geprägt. Da ist einmal die sich nähernde Saturn-Pluto Konjunktion – April bis Mai auf 8° – und die im Grunde die letzten Reste von Fremdbe- stimmung eliminieren sollte – wenn wir es wollen. Dann kommt ein Phänomen hinzu, die uns längere Zeit helfen wird, uns von Verbindungen zu trennen, die uns nicht gut tun; auf persönli- cher und auch diplomatischer Ebene (Saturn Konj. Mondknoten von Mitte Mai bis Mitte Septem- ber). Das ist selten weil ungewöhnlich lang, ist aber etwa die Zeit von Saturns Rückläufigkeit. Anscheinend wird es nötig, sich von vielen alten Dingen, Gewohnheiten oder Verbindungen zu lösen. Insbesondere betrifft es aber auch die Regierungen allgemein, und da dürfte das Motto stehen: wer nicht im Sinne der Schöpfung handelt, muß abtreten.

 2019

Da wir uns dem Ende des Saturn-Pluto Zyklus nähern, dürfte auch die Wirtschaft langsam ihren Niedergang erfahren, wenn das nicht schon eingetreten ist, und das betrifft alle $-abhängigen Währungen. Es könnte auch ein Jahr der Währungsumstellungen sein, denn Uranus tritt im März endgültig ins Zeichen Stier ein, was eine Erneuerung der Werte und Zahlungsmittel herausfordert, wie auch einen ganz neuen Umgang mit der Natur, den Pflanzen und Tieren.

Die zweite große Strömung ist Jupiter's Tanz mit Neptun. Jupiter läuft von November 2018 bis Anfang Dezember 2019 im Schützen, dabei treten die Religionen wieder in den Vordergrund. Ich halte es für gut möglich, daß man in diesem Jahr versucht, uns die 'Eine Weltreligion' schmackhaft zu machen – falls noch entsprechende NWO-Vordenker am Werk sein sollten.


Denn das 3-fach-Quadrat von Jupiter und Neptun kann religiöse wie spirituelle Höhenflüge auslösen, gerade in den Zeichen Schütze und Fische, und wir haben hier den höchst seltenen Fall, daß beide Planeten als Herrscher in ihrem Zeichen sind. Es stehen hier Glauben und Wahrheit in Spannung, und in dieser Zeit sind wir aufgefordert, viel mehr auf die innere Wahrheit zu hören.

Mehrfach habe ich darüber geschrieben, es steht auch in meinem Buch Kapitel 9. Der Hinter- grund ist, daß es vor ca. 1000 Jahren noch eine innere Gewißheit in den Menschen gab, über die heilige Schöpfung, wo auch Ehre und Treue hoch geschätzt waren. Erst im 13. Jahrhundert drehte sich das Blatt, als der Abt Bernhard von Clairveaux in seinen Schriften einführte, daß man glauben müsse. Der spätere Papst war sein Zögling, so hatte er enormen Einfluß auf den Papst, der das Glauben-müssen als neue Doktrin einführte.

Der Glaube ist aber nicht gleichzusetzen mit Wahrheit, sondern steht in direktem Konflikt mit ihm. An etwas glauben ist eine Überzeugung, die vorgibt, es nicht zu wissen. Die innere Gewißheit aber kann nur entstehen, wenn wir sie im Herzen fühlen – und genau das wird seitdem versucht, uns auszutreiben.

Im Zeitraum dieser 3-fachen Jupiter-Neptun Quadrate (Mitte Januar, Mitte Juni + Ende Septem- ber 2019) können die verschiedenen Glaubensrichtungen auf die Spitze getrieben werden, jede mit ihrem eigenen Spirit verbrämt, oder es wird eben für die eine Weltreligion getrommelt. All dies hat nichts mit Wahrheit zu tun, auch nicht wenn neue spirituelle Strömungen auftauchen. Doch können wir diese Zeit nutzen für die Visionen, wie wir wahrhaft gut miteinander auskom- men könnten, ohne Glaubenskonflikte. Ein guter Anfang wäre, den Schöpfer in jedem Menschen zu sehen – Namasté.

2020
In diesem Jahr geht es hauptsächlich um die Neuordnung der politischen und wirtschaftlichen Strukturen – in der Hoffnung, daß die alten bis dahin zerfallen sind. Die Saturn-Pluto Konjunk- tion findet gleich Mitte Januar statt, und markiert so das Ende des alten Zyklus, sowie seinen Neubeginn. Sie läutet nun wieder eine etwa 19 Jahre andauernde Aufschwungphase ein.

2020

Diese wird unterstützt von einer 3-fachen Jupiter-Pluto Konjunktion im Steinbock (Anfang April, Anfang Juli, Mitte November). So dürften wir erleben, wie viele Staaten sich neu konstituieren, neue Herrscher an die Macht kommen, und was wünschenswert wäre, eine Neuordnung der UNO ohne Einfluß der NWO-Kräfte. Was wesentlich wäre für die Zukunft: daß auch die neuen Herrscher und ein neues Finanzsystem eine ausreichende Kontrolle durch die Völker erhalten.

Trotzdem ist auch denkbar, daß es noch einiges Machtgerangel geben könnte, denn es bleibt fraglich, ob in den wenigen Jahren wirklich alles Dunkle eliminiert werden konnte. Man denke nur an die ganzen Geheimgesellschaften und -orden, die schon öfter in die Verbannung geschickt wurden, aber dann plötzlich wieder auftauchten. Es braucht deshalb weiterhin unsere achtsame Präsenz, das zu beobachten und zu erkennen.

Saturn verläßt zur Frühlingswende den Steinbock, und wechselt → Wassermann. Da geht es darum, die neuen Strukturen auch zu etablieren, es könnte sich aber auch noch Unterdrückung der Freiheit zeigen – wir müssen wachsam bleiben! Von Juli bis Mitte Dezember kehrt Saturn nochmals in den Steinbock zurück, um 'Reste' zu ordnen. Für Deutschland kann das auch interessant werden, weil Saturn ja auch 3mal die Sonne des Kaiserreiches von 1871 kreuzt (Mitte März, Mitte Juli, Mitte Dezember), sodaß wir auch hier zumindest einige Klärung erwarten dürfen.

Vieles wird im Frühjahr vorangetrieben, aber ab Ende Juli bahnen sich Konflikte an, die beson- ders von August bis Oktober ihre Höhepunkte haben. Dabei geht es wohl um Machtkompeten- zen, die vielleicht sabotiert werden, oder jemand fühlt sich zu kurz gekommen. In dieser Zeit wird damit aufgeräumt, was sich aber erst zum Jahresende beruhigt und klärt.


Insgesamt können wir für die nächsten Jahre erwarten, daß viele alte Strukturen und wohl auch Herrscher gehen werden. Das ist keine Garantie, daß alle alten Mächte bis dahin verschwinden, sondern es braucht unsere stete Wachsamkeit, das was uns wichtig ist und am Herzen liegt zu beschützen und zu verteidigen.

*

© 29.05.2017
 http://sternenlichter2.blogspot.com/2017/05/die-entwicklung-bis-2020.html