.
"Und in Wahrheit seid ihr die Anzeichen. Ihr seid der Katalysator. Ihr seid das Ergebnis. Es ist die Hingabe in den Seinszustand der Liebe, und sonst nichts. Und durch dieses Erscheinen, wie der Phönix aus der Asche, wird der Meister, der Mitschöpfer, der Katalysator bereit sein, den anderen bei ihrer Geburt zu assistieren."
Erzengel Michael


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.

Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 *** Das Äquinoktium 2016 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2017: 1. Quartal *** 2. Quartal ***

Samstag, 1. April 2017

Die Vorschau auf das 2. Quartal 2017

Der Frühling kündet sich jetzt mächtig an, bei uns im Norden zwar noch verhalten, aber es dürften in der ersten Aprilwoche die Energien stark ansteigen. Die Zeit vor Ostern ist sowieso meist recht kraftvoll, doch in diesem Jahr ganz besonders.

Kirschblüte am Fuji Vulkan
Die verstärkte Photonen-Einstrahlung aus dem Kosmos bewirkt weiterhin, daß sich das Klima verändert, es läßt alles Ungelöste, verborgene Ängste wie Wahrheiten ans Licht kommen. Es durchdringt die Steine und Kristalle, und gibt ihr gespeichertes Wissen nach und nach frei, ebenso den Schmerz vergangener Schlachten. Das Licht schwingt bis in unsere Körperzellen hinein, und wir tun gut daran, sie von alten Schlacken zu befreien.

Es wird nun immer schwerer für Diejenigen, die sich dem Wandel entziehen, sei es durch mangelnde Einsicht, durch Unterdrücken der Gefühle, oder die aus niederen Motiven he- raus handeln. Sie werden merken, daß dies immer weniger funktioniert.

So kann es auch geschehen, daß einige Leute schlicht durchdrehen, weil sie den Energiean- stieg weder mental, psychisch oder körperlich nicht mehr verarbeiten können. In der Folge werden die Ärzte überlastet sein, bei den herkömmlichen Therapeuten gibt es bereits Eng- pässe. Deshalb wird es immer wichtiger, daß die alternativen Heiler und Therapeuten nun auch mit ihrem Angebot nach draußen gehen – auch wenn unsere Arbeit immer wieder behindert wird. Vieles wird leichter, wenn man sich zusammenschließt in einer gemeinsamen Praxis, doch hier gilt insbesondere: jeder sollte seine Schattenthemen gelöst haben, sonst gibt es leicht Probleme mit Übertragungen.

Es ist nun auch an der Zeit, in diesem Jahr die Vorbereitungen für euer alternatives Berufsziel, also eure Berufung, auf den Weg zu bringen und bis Jahresende abzuschließen. Die Licht- träger werden alle in diesem Jahr daraufhin geprüft (Saturn Transit auf GZ). Denn wenn Saturn – übrigens exakt zur Wintersonnenwende – in den Steinbock wechselt, dann läuft er 2018 im Spiegelpunkt zum GZ, er wird unsere Vorbereitungen dahingehend abprüfen und ggf. die Konsequenzen aufzeigen.

Es muß ja keine therapeutische Berufung sein, jeder hat ganz bestimmte Anlagen, die es zu verwirklichen gilt – was übrigens auch die beste Gesundheitsvorsorge ist. Natürlich arbeitet das System komplett dagegen, zB indem es jeden Job für zumutbar hält – nein, das ist eben nicht zumutbar, sondern ist unerträgliche Gleichmacherei. Das ganze System ist bereits unzumutbar geworden, und es dreht natürlich nochmal auf, besonders Anfang April und Anfang August (Jupiter Qu. Pluto), das sollten die letzten Machtkämpfe sein.

Es ist auch zu bedenken, daß wir uns relativ am Ende mehrerer großer Zyklen befinden (Jupiter-Pluto, Jupiter-Saturn, Saturn-Pluto), ich habe sie vor einigen Jahren beschrieben, ihr findet sie oben im 2012Sternenlichter-Blog verlinkt. Sie haben viel mit der Ausdehnung von Macht (Jupiter-Pluto), mit dem Gleichgewicht von Expansion und Kontraktion (Jupiter-Saturn), und mit der Entwicklung der Wirtschaft und Fremdbestimmung (Saturn-Pluto) zu tun. Diese drei wichtigen Planeten werden 2020 eine Konjunktion im Steinbock bilden, das Alte abschließen und – hoffentlich auf höherer Ebene – neu beginnen.

Ich werde das Thema noch ausführlicher aufgreifen, aber wichtig ist zu verstehen: bis dahin ist Abschwungphase! All das Gefasel von Aufschwung ist kompletter Blödsinn, weil es nicht greifen kann, nicht mehr auf die alte Weise. Das funktioniert nicht mehr, weil alles mit den großen Zyklen mitschwingt. Die Abschwungphase läuft seit 2001, in solcher Zeit konsolidiert man das Erschaffene und passt es an die Erfordernisse an. Stattdessen aber wurde der Hoch- frequenzhandel zugelassen, mit den Sparkassen in einen Topf geworfen, was letztendlich alle Sicherheiten auslöscht. Das war der größte Fehler überhaupt, und dient ja nur der Umverteilung des Geldes nach oben, also an die eh schon Reichen.

Das Finanzsystem müßte also in den nächsten 3 Jahren auf jeden Fall zusammenbrechen. Es wird sowieso nur noch durch Tricks mit zusätzlichen Nullen am Leben erhalten. Weiter ist zu verstehen: finden wir bis dahin (2020) keinen Weg, aus der Umklammerung des Systems aus- zusteigen, werden 'sie' die Falle zuschnappen lassen. Das kann in Form von Bargeldverbot und Verchippung kommen – beides würde unsere Freiheit derart dezimieren, daß es uns für weitere 40 Jahre lahmlegen könnte – so lange dauert der Saturn-Pluto-Zyklus, die Fremdbestimmung jeglicher Eigenständigkeit.

Es ist also schon richtig, was Trump versucht, nämlich den 'Sumpf trockenzulegen'. Nur, wir können uns nicht allein auf Trump oder Putin verlassen, die haben genug um die Ohren. Nein, wir haben in die Selbstverantwortung zu gehen, und jeder kann etwas dazu beitragen. Es wäre extrem wichtig für uns, in den Protest zu gehen, denn es kommen immer mehr Übertre- tungen des GG heraus. Zum Einen hat die Bundeswehr anscheinend die Bilder an die Army geliefert, die für einen Angriff in Syrien bestimmt waren, zum Anderen wirbt die Stadt Berlin Statisten an, die bei Manövern die Russen spielen sollen, die angegriffen und noch fürstlich bezahlt werden. Sie ist nur noch eine einzige Katastrophe, diese Regierung, dabei gäbe es genügend Gründe, sie zu verhaften.

In diesem Quartal gibt es keine Finsternisse, erst im August wieder.

Es gibt wieder eine Transit Übersicht für die nächsten Monate, man liest sie so: ihr seht oben eine 90°-Einteilung, das ist der 360° Tierkreis mit dem Teiler 4 dargestellt. Es liegen also die 4/4 des Vollkreises praktisch übereinander, und so kann man alle Spannungsaspekte sehen. Von 0°-30° stehen die kardinalen Zeichen (Widder, Krebs, Waage, Steinbock); von 30°-60° die fixen Zeichen (Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann); und von 60°-90° die beweglichen Zeichen (Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische). Links seht ihr das fortlaufende Datum, die jeweiligen Kreuzungspunkte stellen die genauen Aspekte dar.

Lineargrafik Transite April - August 2017

← = rückläufig, → = direkt

April
Momentan wird gerade nochmal das ganze Machtpotential aufgefahren (Jupiter ← Qu. Pluto) und mit Säbeln gerasselt, denn das System baut Widerstände auf, weil es nicht abtreten will – gefangen in ihrer eigenen Machtvorstellung. Es beginnt auch ein Zeitraum (bis 25.08.), wo wir das Thema Grenzen aufarbeiten müßten (Saturn ← am 06. auf 27° Schütze), speziell auch gegenüber anderen Religionen. Auch die Kommunikation geht in die Aufarbeitung, oder sollte sie zumindest (Merkur ← ab 10.).

In der Liebe wie in der Diplomatie geht nichts wirklich vor- wärts, es ist Zeit für Aufarbeitung, und auch einen Schluß- strich unter Beziehungen zu setzen, die uns entweder einschränken oder in unserer Entwicklung aufhalten – so mag es jetzt auch zu Trennungen kommen (muß nicht), und in der Diplomatie kann es Scherben geben (Venus ← Konj. Saturn am 08.). Das Geschehen kann alte Verletz- ungen aktivieren (Venus Konj. Chiron Mitte April), die jetzt zu heilen sind (Venus → am 15.) und wird bis zum 21. ge- klärt (Venus → Konj. Saturn). Auch die wirtschaftliche und politische Macht und Entwicklung kann jetzt ins Stocken geraten und muß neu überdacht werden (Pluto ← am 20.).

Der Vollmond am 11. bringt uns nochmals die starken Energien der Veränderung der letzten Jahre herein (Vollmond auf Jupiter-Uranus Qu. Pluto), es wäre aber auch DIE Gelegenheit, jetzt wirklich glückliche Veränderungen zu bewirken. Das geschieht nicht von allein, sondern wir kön- nen die Energien und Ereignisse nutzen, etwas in Bewegung zu bringen. Es sieht danach aus, als ob Regierung wie auch das Volk einen Reset benötigen – Neustart ist angesagt, vorausge- setzt das Volk merkt, was vor sich geht – das ist nicht sicher bei der Medienlage.

Der Neumond am 26. wird neue Impulse, Erkenntnisse aber auch Streit mit dem Ausland bringen (Merkur + Eris Konj. Uranus am 28.), was auch die Sicherheitslage verschärfen kann, falls die BW sich nicht endlich aus US-Aufträgen zurückzieht. Weiter wird dann wahrscheinlich viel Mißbrauch in der Regierung aufgedeckt, das beginnt schon ab Ostern, wo mit Sicherheit noch viel Mißbrauch geschieht (Mars Konj. Sedna + Algol).

Mai
Am 3. wird Merkur → und die Kommunikation kann sich wieder nach vorne bewegen. Aber die Aufregungen lassen nicht nach, sondern es kommt immer mehr heraus, und ab dem Vollmond am 10. werden auch die Medien erschüttert (Merkur → Konj. Uranus am 10.). Wir können dann in einen Strudel der Ereignisse geraten, in dem wir erst das Ausmaß des Verrats begreifen. Trotzdem wird noch versucht, uns weiter zu unterdrücken – spätestens dann sollten wir in die Verantwortung für uns und das deutsche Schicksal gehen, denn natürlich haben nur wir es in der Hand.

All dies während der nächsten beiden Landtagswahlen (Schleswig-Holstein am 7., Nordrhein-Westfalen am 14.), da müssen wir halt schauen, wie aktuelle Ereignisse die Wahlen beein- flussen.

Gleichzeitig kann es auch finanzielle Überraschungen geben; all das ist Ausdruck und Spiegel des mangelnden Selbstwertes. Ab der 2. Maiwoche läuft aber auch eine Bereinigungswelle (Mars Qu. Neptun am 11., wirkt früher), die wir dringend für die Verarbeitung brauchen. Es ist aber auch eine schöne Zeit für die Liebe, die sich jetzt endlich wieder entfalten kann (Venus Opp. Jupiter am 19.), und es kommt sogar eine mächtige Liebeswelle herein (Venus-Jupiter-Pluto), die besonders die weiblichen Kräfte unterstützt (bis Venus Qu. Pluto an Himmelfahrt 25.).

Ab dem Neumond am 25. tritt einerseits Beruhigung und Freude ein, aber es gibt auch starke Auseinandersetzungen, so könnte eine Volksempörung auf Widerstand stoßen (Mars Opp. Saturn am 29.), oder es geschehen schmerzhafte Dinge mit Zuwanderern. Wichtig wird, sich für mehr Kinderschutz einzusetzen, das darf nicht mehr diskutierbar sein, sondern ist ja eigentlich eine Selbstverständlichkeit.

Juni
Große Pläne werden vorangetrieben, die finanziellen Druck für uns bedeuten (Jupiter-Pluto auf den Vollmond-Achsen), und das Volk wird nicht ganz einverstanden sein (Vollmond am 9. auf Saturn). Ebenso könnten die Medien versuchen, eine militärischen Konfrontation im Ausland hochzujubeln, was hoffentlich Zorn auslöst, weil auch das verhindert werden muß. Hier sollte dringend bereinigt werden, vor allem für unsere Kinder – es ist wahrlich schon genug passiert. Am 13. ist ein super guter Tag, um wichtige Verträge zu unterzeichnen (Merkur Trigon Jupiter). Am 18. bitte aufpassen: Gefahr von Rasern, Staus und Unfällen (Merkur Opp. Saturn, Mond Qu. Mars).

Es wird Einiges davon abhängen, was wir inzwischen un- ternommen haben, die Situationen zu bereinigen. Ab dem Neumond am 24. gäbe es die Möglichkeit eines Neube- ginns, uns als Volk neu zu konstituieren, doch es gibt immer noch versteckte Angriffe. Falls wir es durchgehen lassen, daß sich die BW an einem Einsatz an – ich denke mal russischen – Grenzgebieten beteiligen würde, dann würden wir rigoros von ihnen gestoppt werden, und das wäre nicht lustig! Diese Gefahr wird einfach viel zu sehr im Volk unterschätzt. Aber das ist jetzt 'laut gedacht', wie gesagt es wäre wichtig, das im Vorwege zu verhindern.

Es könnte Auseinandersetzungen mit anderen geben, die in Machtkampf ausarten können (Mars Opp. Pluto Qu. Jupiter), vielleicht auch finanzieller Art, aber das kann ebenso mit der EU, dem Brexit, oder dem Ausgang der Wahlen in Frankreich zusammenhängen, und das läßt sich jetzt noch nicht beurteilen.

Trotz oder gerade wegen Allem – ich wünsche euch einen zauberhaften Frühling!
Osira