.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Die Entwicklung bis 2020
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 *** Das Äquinoktium 2016 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 *** Das Äquinoktium 2017 *** Sommersonnenwende ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2017: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal ***

Es sind noch /wieder gut 50 Mails im Posteingang - ich hoffe, heute Abend nach 20h noch alle beantworten zu können.

Freitag, 13. Januar 2017

Die Vorschau auf das 1. Quartal 2017

Es starten jetzt sehr wichtige Prozesse, und sie laufen noch verdeckt im Hintergrund, doch die Welt scheint sich vorzubereiten auf die Trump-Ära – falls nicht noch etwas dazwischen kommt. Vieles steht auf Messers Schneide, was sich in diesen Tagen jedoch entscheiden muß.

Man schaut nach Washington, was denn noch alles von dort kommt, und wie sich Donald Trump in seiner neue Rolle als US-Präsident darstellen wird. Sein Vorgänger Obama wirft ihm in dessen letzten Tagen noch viele Steine in den Weg. Wie jedesmal, wenn ein neuer US-Präsident beginnt, knüpft die Welt ihre Hoffnungen an ihn, daß es doch diesmal nun besser werden möge.

Aber das ist ein irreführender Denkansatz, denn letztendlich kommt es auf die Völker, auf uns Bürger an, wie die Zukunft gestaltet wird. Trump hat hoffnungsfrohe Botschaften ausgesendet, aber das tat Obama 2008 auch. Am besten warten wir ab, welche Taten tatsächlich folgen, denn wir werden ihn daran messen müssen.

So ist diese Zeit des Übergangs von einem zum anderen Präsidenten nicht ohne Gefahren, denn die Elitären werfen all ihre vermeintlichen Trümpfe in die Waagschale der Macht. Doch werden sie zunehmend durchschaut, und die Menschen wollen vor allem keine Lügen mehr hören. Aber es gibt auch in den US gespaltene Meinungen über Trump, und man hat schon mal vorgesorgt, daß viele Aktivisten zur Amtseinführung Radau machen (sollen) wollen:
http://1nselpresse.blogspot.de/2017/01/aktivisten-planen-zu-donald-trumps.html

Und schon gibt es kritische Töne aus dem Trump-Team, denn der designierte Außenminister Tillerson ließ verlauten, daß die Übernahme der Krim von Russland nicht anerkannt wird. Es scheint sich dort niemand die Mühe zu machen, mal ins Völkerrecht zu schauen, dann wüßten sie schließlich, daß der Anschluß der Krim eine ordentlich abgewickelte Sezession war. Natür- lich werden die Falken ihren Einfluß geltend machen, und von Trump Kompromisse verlangen – fragt sich nur, worin diese bestehen. Bald wissen wir mehr.

Wie über die schwierige Lage der Türkei und die Verhandlungen mit Zypern, in die sich gewisse Kreise wieder mal einmischen, hervorragend erzählt von Thierry Meyssan:
Kann die Türkei ins russische Lager kippen?
http://www.voltairenet.org/article194885.html
Noch eine sehr gute Analyse zu Zypern, sie bestätigt Meyssan's Aussage. Obama und Nuland wollen nochmal so richtig Krach in Europa hinterlassen:
Obamas letzter Schachzug gegen Russland: In Genf soll die Republik Zypern aufgelöst werden
https://deutsch.rt.com/europa/45254-teuflischer-winkelzug-genf-eu-zypern/

Dann dieser unsägliche US-Panzertransport durch Deutschland nach Polen, das läuft ja nicht mal im Rahmen der Nato, sondern ist eine bilaterale Abmachung mit Polen. Inwieweit darf die Regierung dann überhaupt den Transport genehmigen, als Trampelpfad der Panzer durch Deutschland? Nach dem Grundgesetz nicht, aber wann handelt die Regierung denn noch nach dem GG? Sie ist sicher dazu verdonnert worden, nach irgendeinem § des 2+4-Vertrages. Doch warum rühren die Menschen sich hier nicht? Ist das Vertrauen in die US-Army noch so groß, auch wenn dahinter die Absicht steht, Deutschland in einen Krieg mit Russland zu verwickeln? Der Friedman von Stratfor hat es doch angekündigt letztes Jahr.

Eigentlich heißt es ja 'durch Erfahrung wird man klug', aber das scheint auf die Deutschen nicht zuzutreffen... nach zweimal Kollateralschaden total. Ist denn schon vergessen, wie Deutschland nach den beiden Kriegen aussah? Auch wenn hier Haarp-Wellen und Chemtrails und was weiß ich noch eingesetzt werden, um uns schläfrig zu halten: es ist keine Entschuldigung dafür, alles mit sich machen zu lassen. ES GIBT GRENZEN! Und wenn die Grenzen verloren gingen, müssen wir sie wiederfinden.

Es bleibt zu befürchten – wenn wir nicht schnellstens unser Verhalten entsprechend ändern – daß wir diesen Lernprozeß auf schmerzhafte Weise erfahren, so wie in der Jahresvorschau angekündigt.

Das Machtgefüge in der Welt ist dabei, sich kräftig zu verschieben. Offensichtlich haben China und Russland die Führung übernommen, auch wenn das hier keine Zeitung schreibt. Beide Länder haben reichlich Goldreserven, um jederzeit eine goldgedeckte Währung einführen zu können. Sehr viele Länder haben sich ihnen in der SCO angeschlossen, und zwar haupt- sächlich, weil sie recht verläßliche Partner sind, ob in Wirtschaft, Politik oder Verteidigung.

So wird jedoch Europa kaum noch ernst genommen von der Weltgemeinschaft, weil es sich zu willenlosen Vasallen der US-Falken hat verstümmeln lassen. Deshalb wird sich Europa ganz neu aufstellen müssen, oder weiter in Bedeutungslosigkeit versinken. Es läge dabei an uns, an Deutschland, eine positive Führungsrolle zu übernehmen – allerdings ohne bisherige Fehler und Versäumnisse. 

Europa geht unter, 
weil wir als Herz Europas nicht in unsere Kraft gehen – 
ist das nicht klar?

Auf der anderen Seite berichtet Fulford von vielen Verhaftungen die laufen, daß Fluchtbasen der  Eliten geschlossen wurden, und kommende Enthüllungen über die Antarktis. Auch steht noch die Hilfsoption im Raum, die Stan Wolf in seinen Büchern beschreibt. Aber ich würde mich nicht darauf verlassen, sondern wir haben es ja selbst in der Hand, für unsere Rechte aufzu- stehen. Dazu müßten wir nichtmal auf die Straßen gehen... sondern sich regional autark orga- nisieren, sodaß wir unabhängig vom System werden. Aber das sage ich seit 2011... siehe hier:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2011/11/das-sterntaler-projekt.html

Dann wird auch das Flüchtlingsproblem gelöst werden müssen, und es hat kaum den Anschein, daß es jetzt noch elegant gelöst werden kann. Zuviele sind schon eingedrungen, die andauernd Grenzen überschreiten und sich völlig respektlos verhalten – das dürfen wir nicht mit uns ma- chen lassen! Je länger wir mit gesunden Reaktionen warten, umso schwieriger wird es, Lösun- gen zu finden. Und die Opferrolle steht uns nicht wirklich, oder?

„Du kommst nicht vorbei!“
Lineargrafik
Es gibt wieder eine Transit Übersicht für die nächsten Monate, man liest sie so: ihr seht oben eine 90°-Einteilung, das ist der 360° Tierkreis mit dem Teiler 4 dargestellt. Es liegen also die 4/4 des Vollkreises praktisch übereinander, und so kann man alle Spannungsaspekte sehen. Von 0°-30° stehen die kardinalen Zeichen (Widder, Krebs, Waage, Steinbock); von 30°-60° die fixen Zeichen (Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann); und von 60°-90° die beweglichen Zeichen (Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische). Links seht ihr das fortlaufende Datum, die jeweiligen Kreuzungspunkte stellen die genauen Aspekte dar.
Transite Dezember - Mai 2017 (anclicken, dann mit rechtsclick kopieren)
In diesem Quartal haben wir 2 Eklipsen, und wir befinden uns ab diesem Vollmond 12.01. bereits in der Wirkungsphase der kommenden Mondfinsternis:  Die Wirkweise der Eklipsen
http://2012sternenlichter.blogspot.com/2010/12/die-wirkweise-der-eklipsen.html

Mondfinsternis Halbschatten am 11.02.17 auf 22° Wassermann-Löwe um 1h34 MEZ
Sonnenfinsternis ringförmig am 26.02.17 auf 8° Fische um 16h00 MEZ


→ = direkt, ← = rückläufig

Januar
Der Vollmond von heute 12.01. mit seiner Spannung zu Jupiter, Uranus und Pluto deutet den kommenden Umbruch an, der sicher auch mit Präsident Trump ansteht. All die 'Bemühungen' des Westens um Syrien und gegen Assad, die US-Wahl, die ständigen Provokationen Russ- lands, sie alle sind nach hinten losgegangen und haben nicht geklappt. Im Gegenteil haben Assad und Putin auf ganzer Länge gesiegt, und der neue Präsident der USA wird sich nichts mehr vormachen lassen, schon gar nicht von den Medien.

Vulkan Pacaya
Merkur läuft wieder → und überhaupt sind jetzt alle Plane- ten direktläufig, was bedeutet, daß man jetzt gut die Dinge vorantreiben kann. Der 20. ist geprägt von einem gut ver- laufenden Skorpionmond, da wird alles perfekt organisiert sein für Trump's Inauguration, nur die Tage vorher sehen kritisch aus, da sollte man allgemein achtgeben (Mars Qu. Saturn am 19. auf 23° Fische-Schütze, wirkt ab 16.). In den nächsten Tagen können schmerzhafte Prozesse oder Geschehnisse stattfinden (Mars Konj. Chiron am 17. auf 21° Fische, wirkt ab 14.). Auch die Liebe muß bei einigen durch schmerzhafte Erkenntnisse gehen (Venus Konj. Chiron am 23., Qu. Saturn am 27.).

In der Zeit ab dem Neumond am 28. sind wir mit einem Schattenthema konfrontiert, und es betrifft die Lügen der Medien, die sich nochmals gegen die Befreiung stemmen (Pluto Konj. Merkur am 29. auf 17° Steinbock), obwohl jetzt endlich die Menschen merken, daß die Mel- dungen kaum noch stimmen können (Merkur Qu. Uranus am 01.02.). Außerdem dürfte viel Geld in unbekannte Kanäle verschwinden, da läuft gerade schwerster Verrat (Saturn Konj. Ixion). Ab jetzt sind wir auch im Wirkungsbereich der Mondfinsternis.

Februar
Die Mondeklipse zeigt wiederum das Schattenthema, nun geht es um alles was im Finanz- bereich verborgen geschah, und es könnte auch vermehrter Druck ausgeübt werden, vielleicht wird das Bargeld begrenzt o.ä. (Saturn + Pluto in 2). Es entsteht jetzt vermehrter Druck auf die Deutschen, wir werden in unseren Möglichkeiten begrenzt, wahrscheinlich finanziell, oder es geht mal wieder um unseren Selbstwert, indem wir zum x-ten Mal an die alte Schuld erinnert werden. Jupiter wird am 06. ←, deshalb bleibt er so lange in der Opposition zu Uranus, was glückliche Befreiung bedeutet, aber für jeden etwas anderes sein kann, je nachdem welche Bereiche sie betrifft.

Lilith wechselt am 14. → Schützen, so kann auch eine Leidenszeit beendet werden, für die starke innere Frau in uns, denn es geht jetzt mehr darum, in die Freude zu kommen. Die Sonne wechselt bereits am 18. → Fische. Zwischen MoFi und SoFi befinden wir uns in der dunkelsten Zeit, die Gefühle können den Geist dominieren, also auf keine Begegnung einlassen, die uns nicht geheuer ist. Aber wir beginnen jetzt mehr zu fühlen, und der Zorn wird schon enorm groß. Es wäre dann auch an der Zeit, aufzuräumen, zumindest was die Wahrung unserer Grenzen betrifft, über die man meint, ständig drüberlatschen zu können (Mars Qu. Pluto am 22. auf 18° Widder-Steinbock).

Die SoFi am 26. (sichtbar in Afrika, Südamerika und Antarktis) läßt unsere Aufmerksamkeit sich mehr nach außen bewegen. Es könnten überraschende Erkenntnisse aus dem Ausland zu uns dringen, die schlagartig unser Verhältnis zu anderen verändern können (Mars Konj. Uranus, Qu. Jupiter am 27.), die aber erfreulich sein dürften. Es gilt allgemein, daß eine neue Art von Zu- sammenarbeit entstehen soll. Der SoFi-Kernschatten über der Antarktis läßt auch vermuten, daß es bezüglich der Antarktis Neuigkeiten gibt, im Laufe des nächsten halben Jahres. Es können jedoch auch Überschwemmungen stattfinden (nicht bei uns), die von Schmerz und Verrat begleitet sind (SoFi Konj. Neptun + Nessus in Fische).

März
"Der Kuss" © Gustav Klimt
Der Drang nach einer neuen Liebe ist groß, und sie kann plötzlich in unser Leben kommen (Mond Konj. Venus, Mars + Uranus im Widder am 01.). Auch hier gilt, nach alten Mustern Ausschau zu halten und zu lösen, bevor sie uns um die Ohren fliegen. Am 04. wird die Venus auf 13° Widder ←, also werden wir eine neue Liebe schon noch prüfen müssen, bevor man sich entscheidet. Der Mars wechselt am 10. → Stier – dann wird es rüttelfest. :-)

Ab dem Vollmond am 12. werden wir evtl mit weniger aus- kommen müssen, es steht auch Konkurs im Raum, und es machen sich auch wieder Ängste breit, denn es wird immer mehr Druck auf uns ausgeübt, in ständiger Begleitung von Verrat. Wir sehen, daß die Welt neue Wege einschlägt, und sollten aufpassen, daß wir nicht auf der Strecke bleiben. Es könnte erforderlich sein, sich neue Bündnispartner zu suchen, und darauf zu achten, wer denn wirklich unsere Freunde sind. Am 20. wechselt die Sonne → Widder, es ist Frühlingsbeginn. Zwischen 24. und 26. erhalten wir neue Impulse und Auftrieb, mit neuen Projekten zu beginnen (Merkur Konj. Uranus, Qu. Jupiter).

Ab dem Neumond am 28. ist Aufbruchsstimmung angesagt. Die Themen Befreiung und Wahrheit stehen im Vordergrund, und möglicherweise gibt es eine neue Währung, wobei wir uns auf einen Cut einstellen müssen. Es gibt zwar noch Kräfte, die weiterhin Druck ausüben, aber grundsätzlich geht es um eine Neuauflage unseres Wertes, also was wir uns wert sind, und wie wir weiterhin mit unseren Grenzen umgehen. Der März endet mit Jupiter Qu. Pluto am 30., was die Wirtschaft global ankurbelt. Das System könnte sich ein letztes Mal aufbäumen, aber lange dürfte das nicht mehr währen.

Habt einen schönen Winter, Osira