.
"Und in Wahrheit seid ihr die Anzeichen. Ihr seid der Katalysator. Ihr seid das Ergebnis. Es ist die Hingabe in den Seinszustand der Liebe, und sonst nichts. Und durch dieses Erscheinen, wie der Phönix aus der Asche, wird der Meister, der Mitschöpfer, der Katalysator bereit sein, den anderen bei ihrer Geburt zu assistieren."
Erzengel Michael


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.

Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 *** Das Äquinoktium 2016 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2017: 1. Quartal *** 2. Quartal ***

Freitag, 20. Januar 2017

Der Neumond am 28. Januar 2017

Die Zeit fühlt sich momentan seltsam an, zum Einen ist sie wie zum Zerreißen gespannt, und dann ist da doch auch eine große Leere... alle wissen im Grunde, daß es so nicht weitergehen kann, doch keiner unternimmt hierzulande wirklich etwas.

Alle sind beschäftigt und ausgelaugt, selbst über die Runden zu kommen, die Leute sind zwar sauer, aber der Protest beschränkt sich noch auf online-Kommentare, und die wenige Freizeit will man seine Ruhe haben. Es wird viel zuviel hingenommen... und es liegt eine Depression über dem Land. Schon lange. Wie entsteht sie? Indem wir unsere Emotionen unterdrücken. Indem wir uns zu sehr kontrollieren. Indem wir alte Regeln befolgen, die heute kaum noch Gültigkeit haben.

Deshalb ist unsere Kraft gewaltig ge- staut. Sie ist gebunden in vermeint- lichen Verboten, im Schmerz den wir uns nicht gestatten, in unterdrücktem Zorn, und in der Angst, endlich wir selbst zu sein. Aber wer sollen wir sein, wenn nicht wir selbst?
- Artikel ist jetzt vollständig -
Es ist eine kollektive Krankheit, und mag sein, daß sie auf Deutschland beschränkt ist. Wir werden sowieso auch Haarp-dauerbestrahlt und mit Chemtrails verseucht, weil gewisse Kreise nicht wollen, daß wir erwachen. Doch so vegetieren wir am lebendigen Leben vorbei, wie erstarrt in einem Kokon, nicht wissend, wie, wo und vor allem wann wir ausschlüpfen sollen.

Die Antwort ist: JETZT! Es braucht kein Startsignal, wir müssen es uns nur ERLAUBEN. Das was in uns wie festgefroren ist, ist der Parasympathikus des Lebens, nämlich den spontanen Impulsen zu folgen, und uns vor allem selbst zu vertrauen. Es sind die uranischen Kräfte die verleugnet werden, mit denen man sofort der inneren Wahrheit folgt – normalerweise. Das Problem ist also, wir folgen zu sehr den äußeren Regeln, anstatt der inneren Wahrheit. Und das ist fatal, denn damit haben wir kein Schicksal mehr. Dann kommt auch kein rettender Prinz vorbei, der uns befreit.

Wir brauchen eine Stau-Lösung, und dazu wird es erforderlich sein, die alten Regeln zu verlassen, die uns sowieso noch nie wirklich geschützt haben. Ich meine damit übertriebene Anpassung an Menschen und Umstände oder Bedingungen, wenn sie uns zu sehr einschränken.

Man könnte auch homöopathisch nachhelfen. Bei einem Stau (Uranus-Saturn) hilft die Reisblüte (ich rate jedoch bei persönlichem Gebrauch darauf zu achten, ob noch mehr Planeten beteiligt sind, das erfordert ggf. zusätzliche Mittel). Sie hilft dabei, den Weg aus dem Stau zurück in den Fluß des Lebens zu finden.

Was mich auf die Idee gebracht hat: wie wär's, wenn einige von uns je ein Fläschchen Reisblüte in die großen Flüsse gießen? Gerne auch die kleineren, am besten schon am Oberlauf der Flüsse. Damit wir ein Ergebnis erzielen, daß das Volk auf der seelischen Ebene befreit wird, schlage ich vor, die Reisblüte in C200 zu verwenden (bitte keine D-Potenz reinschütten! Das kann u.U. reale Probleme geben). Schreibt mir dann gern, damit wir das koordinieren können und nicht alle Fläschchen im gleichen Fluß landen.


Zumindest ist es höchste Zeit, aus der alten Lethargie zu erwachen, denn die Lage ist ernst genug. Vieles weist daraufhin, daß wir in der nächsten Zeit recht lebendig reagieren müssen, denn es werden bereits Maßnahmen getroffen, uns mundtot zu machen. Unliebsame 'Fake News' werden jetzt verfolgt, hat die Vergierung beschlossen. Es wurde eigens ein Recherche-Zentrum errichtet. Dahinter stecken wiederum Partei-nahe Stiftungen, die das finanzieren, auch der Soros mischt da mit, unglaublich:
https://deutsch.rt.com/inland/45439-recherchezentrum-correktiv-wird-zur-fake-news-polizei-zensur-internet-facebook-soziale-medien/

Der nächste Punkt ist, daß die Regierung die US-Truppenverlegung hier stillschweigend duldet, obwohl das rechtlich grenzwertig ist, denn es ist ein bilaterales Abkommen zwischen Polen und USA, und DE soll als Trampelpfad herhalten – die Kosten dafür tragen wir selbstverständlich auch – aber das ist NICHT selbstverständlich! Gar nichts daran, denn es ist ein Übergriff und eine weitere Revierverletzung. Und wie unverschämt, als MdB Alexander Neu eine Anfrage stellte, wurde eine Bewertung dieses Übergriffs verweigert:
Bundesregierung verweigert rechtliche Bewertung der US-Truppenverlegung
https://de.sputniknews.com/politik/20170119314177074-alexander-neu-bundesregierung-verweigert-bewertung-us-truppenverlegung/

Völlig abgefahren ist, daß die Briten jetzt ihre Panzer durch den Euro-Tunnel fahren lassen – nur eine Übung natürlich – doch sollten wir die ungeheure Symbolik verstehen: Panzer sind generell Mars-Pluto zuzuordnen, sie sind Geräte mit Zerstörungsabsicht. Wenn sie unter dem Meer (Neptun) durchfahren, dann bedeutet es, daß die Wahrheit mit Gewalt unterlaufen wird. °!° Also Tunnel sind grundsätzlich plutonisch, sollte man meiden wenn's geht. Immerhin ist dort ein Hinweis zu finden, daß die britischen Truppen in den nächsten 2 Jahren aus Deutschland ab- ziehen sollen. Nicht mal das wird öffentlich gesagt, für mich war es jedenfalls neu:
Wegen ‚russischer Gefahr‘: Briten üben erstmals Panzertransport durch Eurotunnel
https://de.sputniknews.com/politik/20170119314187597-russischer-gefahr-briten-panzertransport-eurotunnel/

Dann steht wieder einmal eine GR-Rettung an, also 2011 wurde noch ein Riesengeschrei darum gemacht, jetzt gehört es wohl schon zur Normalität, denn keiner regt sich wirklich auf. Man löst es jetzt eben ganz diskret: weil der IWF sich aus GR zurückzieht, soll der ESM jetzt herhalten – also die europäischen Steuerzahler. Still und leise wird das einfach gemacht:
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/01/18/euro-rettung-in-griechenland-wird-fuer-steuerzahler-wieder-teurer/

Dann schaut die Welt auf die USA, wo heute die Inauguration des Präsidenten Trump erfolgen soll. Seine Gegner, die bisherigen Eliten, haben Proteste organisiert, und wir müssen schauen, wie das ausgeht. Daß Trump nun auch Robert Kennedy jr. In sein Team berufen hat, in die Anti-Impf-Kommission, könnte das Pharma-Kartell verärgern – aber es ist ein wichtiger Schritt:
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2017/01/11/trump-beruft-kennedy-sohn-in-anti-impfkommission

Da hat der scheidende Außenminister der USA soviel Mühe darauf verwendet, in der Welt Chaos mit anzurichten, und nicht mal gemerkt, daß seine Eingeständnisse mitgeschnitten wurden... Thierry Meyssan klärt auf:
Das Geständnis des kriminellen John Kerry
http://www.voltairenet.org/article194951.html

Vorhin habe ich die Trump Inauguration gesehen, leider auf ARD - die anderen Sender auch nicht viel besser - die Kommentatorin war unerträglich. Nicht mal heute scheint ein wenig Stolz durch die Redaktionen, daß Trump deutschen Ursprungs ist. Ich erwarte ja kein "Wir sind Trump", aber wenigstens der ganz normale Respekt wäre angemessen gewesen - stattdessen nur die übliche Häme. Die Regierung hat sich in eine ganz dumme Situation gebracht, indem sie es sich nach beiden Seiten verscherzt - nicht nur mit Russland, nun auch mit den USA.
Beeindruckt hat mich die Rede, besonders der Satz, daß die Macht wieder an die Menschen übertragen wird. Das heißt, er will die ursprüngliche Verfassung durchsetzen, und wir können nur hoffen, daß ihm das gelingt. Hier seine Rede auf deutsch:
http://n8waechter.info/2017/01/vollstaendige-transkription-der-trump-antrittsrede/

Neumond 28.01.2017 (click = größer)
GZ = Galaktisches Zentrum
Was bedeutet das nun in dieser Zeit? Wir werden wieder einmal mit unserem Schatten- thema konfrontiert (Skorpion-AC), und ich schätze, der Himmel wird es endlos wieder- käuen, bis es bei uns angekommen ist. Das Schattenthema bezieht sich auf die Kommu- nikation (Pluto in 3), und da sind zum Einen die Medien angesprochen, die weiterhin eine wahrheitsgemäße Berichterstattung verwei- gern, und auch noch mit Propaganda die Meinungen beeinflussen (Pluto Konj. Merkur). Aber es bezieht sich auch auf uns, da geht es nämlich um die Angst, daß wir nicht sagen, was wir eigentlich wollen. Was wollen wir Deutschen denn? Da öffnen sich Türen der Freiheit – durch Russland, das schon lange die freundschaftliche Hand ausstreckt – und nun will der US-Präsident Trump neue Wege gehen, und es wäre zumindest den Versuch wert, dort demnächst anzuklopfen. Und wir stehen immer noch da und trauen uns nicht, durch die Tür nach draußen zu gehen, und ja, auch das Büßerhemd abzulegen. Die Welt, die Cooperationen, der Handel, die neue Ausrichtung auf ein multipolares Miteinander – alles ändert sich jetzt rapide, und wir treten auf der Stelle, und lassen die Medien weiter den Schnee von gestern plappern.

Liebes Deutschland, vor gut 100 Jahren standen wir an der Spitze der Innovationen!! Das muß ja gar nicht sein, aber lasst uns doch bitte unsere restliche Würde einsammeln und stellen wir uns neu auf – und das muß passieren dieses Jahr, sonst versinken wir, und damit Europa, im Strudel der Vergangenheit.

Der Neumond verwirklicht dieses Monatsthema auch im Bereich der Kommunikation (Neumond in 3), und er verlangt ja eine neue Sicht auf die Dinge, und daß wir uns etwas Neues wagen (Neumond im Wassermann). Dieser Neumond bringt ins Grübeln, denn er steht wirklich allein da – ohne irgendeinen Aspekt, nicht mal zu Kleinplaneten, keine Halbsumme und kein Spiegel- punkt. Es kann damit etwas Neues entstehen, aber es hat noch keine Kraft, doch die wird es noch bekommen (Neumond Sextil Uranus, Trigon Jupiter zulaufend).

Das ist ein bezeichnendes Bild für die Regierung (Sonne H10), ebenso für die Meinungsbildung des Volkes (Mond H9), daß wir jetzt allein stehen, denn die Kanzlerin hat es geschafft, uns dem Osten wie dem Westen zu entfremden (Neumond Qu. AC+DC). Und niemand im Ausland ver- steht, wieso wir da noch so ruhig bleiben. Deshalb wird es nun auch nicht leicht, die ersten Schritte in eine neue Kommunikation zu gehen.

Wir haben also neu zu denken, gerade wegen der offiziellen Propaganda, und weil die Kontrolle der Medien so immens stark ist (Pluto im Steinbock in 3), aber natürlich nicht zugegeben wird (Saturn H3 in 2). Diese Kontrolle zeichnet sich durch größten Verrat aus (Ixion Konj. Saturn), der unserer Unterdrückung dient (Saturn-Ixion Konj. Mond des Kaiserreiches). Doch damit wird auch gegen kosmische Gesetzmäßigkeit verstoßen (alle Konj. Quaoar + GZ).

Es geht im Grunde um eine Neubewertung unseres Selbstverständnisses der Deutschen (Stellium in 2). Denn unser Wert, der einmal großartig war, ist im kollektiven Unbewußten verschwunden (Jupiter H2 in 12). Und wie kommt er wieder heraus? Durch Liebe (Waage in 12), indem wir wieder lieben, wer wir sind und was wir tun (Venus H12 in 5). Und indem wir uns erlauben, uns leidenschaftlich auszudrücken (Venus Konj. Mars in 5). So frage ich euch die kosmische Frage:

Was würde die Liebe jetzt tun?

Hinzu kommt, daß wir überhaupt nicht im System sein dürften (Saturn in 2), also sollten wir uns um unabhängige und militärisch neutrale Eigenständigkeit bemühen.

Im Volk macht sich jetzt Unruhe und Aufbruchsstimmung bereit (Wassermann in 4), vielen wird nun deutlich, daß sich gerade einmalige Gelegenheiten zur Befreiung zeigen (Uranus Opp. Ju- piter), und das ist richtig, der Aspekt hält sich jedoch nur noch bis März! Ein Gefühl der Auf- lehnung macht sich breit, gegen die Medienpropaganda (Uranus Qu. Pluto), denn gleichzeitig kommen spontane Erkenntnisse oder plötzliche Neuigkeiten (Uranus Qu. Merkur). Es geht das Licht auf, daß nun gegen Trump genauso gehetzt wird, wie sonst gegen Putin – eine durch- schaubare Masche.

Es geht immer gegen jene, die das System verlassen und womöglich noch darüber aufklären. Es geht gegen alle Formen von Eigenständigkeit, denn das System muß sie vernichten, um selbst existieren zu können. Das System arbeitet wie eine Hydra, die sich krebsartig ausbreitet – und ihm soll man sich anvertrauen? Wir müssen da heraus, ehe es uns verschlingt, und das gilt für ganz Europa, würde ich sagen.

Um uns zu befreien, dürfen wir uns nicht mehr anpassen (Uranus in 6), sondern es gilt, aus allen Situationen und Umständen auszusteigen, die uns nicht gut tun. Und dieser Impuls soll in den direkten Ausdruck gehen (Mars H6 in 5), mit Liebe und Energie, und möglichst mit anderen zusammen (Venus H7 Konj. Mars). Und zwar immer dann, sobald die Kontrolle anzieht (Venus- Mars Qu. Saturn), dann gilt es laut und vernehmlich zu sagen: „NEIN, nicht mit uns!“ Es ist an der Zeit, diesem Leben verschlingenden System die Rote Karte zu zeigen.

Die Lösung ist, daß wir wieder auf unser Herz hören, weil es die Wahrheit sagt (Neptun in 4). Wir sehen auch, daß das System alles Mögliche veranstaltet, uns von der Herzensweisheit abzulenken, wie durch all die Ratespiele, die nur den Kopf beschäftigen sollen. Es ist gut möglich, daß sich noch Schmerz aus der Vergangenheit zeigt (Nessus am Südknoten), aber das dient der Bewältigung, und kann liebevoll angenommen werden. Die großen Herausfor- derungen, die nun auf uns zukommen (Pholus am GZ), sind Teil der galaktischen Reinigung, und sie wird sich auch hier vollziehen. Die nächste Revolution soll eine der Herzen sein.

©
http://sternenlichter2.blogspot.de/2017/01/der-neumond-am-28-januar-2017.html
*
Es ist an der Zeit, die wahren Nachrichten zu unterstützen - Danke!