.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Die Entwicklung bis 2020 *** Die Pluto-Saturn Konjunktion 2020 ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Bereinigung: Die Urwunde *** Die Kapitulation *** Der erste Post von Q ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2019: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal ***

Sonntag, 14. Juli 2019

Die Vorschau auf das 3. Quartal 2019

Der Sommer liegt nun vor uns, und mit ihm stehen einige Entscheidungen an. Zuviele Themen sind hinausgezögert worden, in welche Richtung es nun weitergeht, was sich recht zäh anfühlt. Doch ist zu vermuten, daß auch im Juli die Dinge weiter vor sich hindümpeln.


Es ist nicht nur die Ferienzeit, sondern eher der rückläufige Merkur, welcher anzeigt, daß die Vorbereitungen auf Größeres immer noch hier und da etwas Feinschliff benötigen. Zudem be- finden wir uns am Ende des laufenden Maya-Jahres, wo sich meist kaum etwas tut. Dagegen sprechen die beiden Finsternisse, die im Juli anstehen, nur geschehen die Umbrüche nicht zwangsläufig punktuell zu den Eklipsen, oft auch später, denn sie haben ein halbes Jahr Gültigkeit.

So zeigen sie mehr die Themen an, die im kommenden Halbjahr anstehen, wobei die Mond- finsternis am 16.07. einen entscheidenden Einfluß auf das Schicksal der BRD haben dürfte. Sicher gibt es auch im Juli einige Ereignisse, aber die wichtigen Entscheidungen werden uns in der 2. Quartalshälfte beschäftigen.

Die Sonnenfinsternis hatte ja eher einen befreienden Einfluß, so sind hoffentlich viele Türen für den emotionalen Ausdruck geöffnet worden. Währenddessen schreitet der Zerfall der EU und des Finanzsystems immer weiter fort. Zunehmende Differenzen ergeben sich zwischen Italien und Frankreich, wie auch mit der BRD, was ganz klar ist, denn FR und DE sind die letzten Hochburgen des Tiefen Staates in Europa. Sicher werden wir mittelfristig auch hier neue Regie- rungen sehen.

Man kann GB schon nicht mehr dazuzählen, sie werden sich ja bald aus der EU verabschieden. Das ergibt natürlich viel weniger Einnahmen für Brüssel, und sie werden bestimmt versuchen, dies durch neue Steuern zu kompensieren - anstatt mal die Hälfte ihrer Bürokratie auszusor- tieren, das würde ja schon reichen. Aber die Unterbringung all der Lobbyisten und NGO’s ist natürlich teuer. Nun wird GR auch eine konservative Regierung bekommen, und man muß schauen, in welche Richtung sie tendieren wird.

Der neue Verfassungsschutzpräsident bringt nun seine erste große Tat auf den Weg: die Identi- tären haben den Stempel ‚rechtsextremistisch‘ bekommen. Es sind junge Patrioten, die mit einigen Aktionen darauf aufmerksam machten, daß ihnen ihre Heimat lieb ist. Dabei hat der VS, genauso wie die Regierung,  offensichtlich einen blinden Fleck bei den linken Aktivisten, besonders der Antifa, die mutwillig zerstörerisch sind, und nicht vor kriminellen Handlungen zurückschrecken.
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/verfassungsschutz-stuft-identitaere-bewegung-als-eindeutig-rechtsextremistisch-ein-a2939730.html

Anscheinend wird entweder das Gold knapp, oder man möchte die Bürgerfreiheiten weiter ein- schränken, vielleicht auch beides. Denn ab Januar kann man nur noch für 2000€ anonym Gold kaufen - das ist wichtig für jene, die noch ein Wertobjekt verkaufen möchten, um den Erlös in Gold anzulegen. Noch ist der Kauf für 10.000€ anonym möglich - solange Gold noch verfügbar ist, denn das kann sich schnell mal ändern. Für den Crashnotfall ist jedoch besser, Silberunzen für den Tauschhandel zu haben, und auch hier gilt, sich besser gestern einzudecken, bevor es zu spät ist.
https://www.focus.de/finanzen/boerse/gold/reicht-nicht-mal-fuer-50-gramm-schon-ab-januar-deutsche-sollen-gold-nur-noch-bis-2000-euro-anonym-bekommen_id_10916613.html

Nun läßt auch die UNO ihre nichtdemokratischen Hosen runter: sie fordert ein massives Vorge- hen gegen Hetze und Fake News - richtigerweise müßte sie ja gegen sich selbst und ihre MSM vorgehen, aber das geht in diese auf linksgrün gedrehten Köpfe nicht rein. Der tiefe Staat hat die Zeit gut genutzt, um auch dort sein Spinnennetz zu errichten - was ihm aber mittelfristig nicht helfen wird. Die Wahrheitsbewegung mit Präsident Trump ist ihm auf der Spur. Wenn es nicht anders geht, werden auch die sechs Konzerne, denen alle MSM gehören, zerschlagen werden - oder Trump hat eine bessere Idee, was er schon oft gezeigt hat.
https://de.gatestoneinstitute.org/14532/uno-gegen-redefreiheit

Nochmal mischt sich die UNO ein, nun sollen alle Europastaaten ihre Grenzen wieder öffnen! Nun, wir wissen inzwischen, daß die ganze Völker-Umschichtung dazu da ist, uns alle unserer Wurzeln und damit unserer Kraft zu berauben. Also heißt es jetzt, standhaft zu bleiben und uns gegen solches Ansinnen gut abzugrenzen, was notfalls von den Regierungen eingefordert wer- den muß - und in DE ist Notstand!
https://www.epochtimes.de/politik/welt/un-fordern-europaeer-zu-rettungsaktionen-im-mittelmeer-auf-rueckfuehrungen-nach-libyen-sollen-gestoppt-werden-a2940558.html

Die aktuelle Bombennachricht ist jedoch diese: es gibt Hinweise darauf, daß Epstein in Verbin- dung zum israelischen Geheimdienst stand, und die Fährte dahin gab der soeben zurückge- tretene Arbeitsminister Acosta preis. Falls sich dies bestätigt, wird hier ein noch weit größeres Faß aufgemacht, als mit der Pädo-Affäre vermutet. Denn Israel wurde bisher immer mit Samt- handschuhen behandelt, und dafür dürfte es einen Grund geben.
https://kopp-report.de/hat-jeffrey-epstein-fuer-den-israelischen-geheimdienst-gearbeitet/

Wir sehen, es eröffnen sich immer weitere Zusammenhänge, und vielleicht bäumt sich der DS noch hier und da auf, aber der Zerfall der alten Welt ist nicht mehr aufzuhalten. Wir alle haben das Glück - oder Pech, je nach Perspektive - in diesem großen Wandel live dabei sein zu kön- nen - deshalb sind wir hier. Und jeder von uns hat seine großartige Aufgabe darin.

Ein Quilt - viele Teile zu einem großartigen Ganzen


Lineargrafik Juli - Dezember
click = größer, dann mit Rechtsclick kopieren

Du siehst oben eine 90°-Einteilung, das ist der 360° Tierkreis mit dem Teiler 4 dargestellt. Es liegen also die 4/4 des Vollkreises praktisch übereinander, und so kann man alle Spannungs- aspekte sehen. Von 0°-30° stehen die kardinalen Zeichen (Widder, Krebs, Waage, Steinbock); von 30°-60° die fixen Zeichen (Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann); und von 60°-90° die beweglichen Zeichen (Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische). Links siehst Du das fortlaufende Datum, die jeweiligen Kreuzungspunkte stellen die genauen Aspekte dar.

Juli
Wir haben ja bereits einige Spannungen gehabt, und befinden uns in einer kritischen Zeit. Für einige Leute ist nun das Ende der Fahnenstange erreicht (Sonne Opp. Saturn am 9.), und das dürfte jene betreffen, die sich nun aus ihrer aktiven Zeit zurückziehen sollen, passend zB die Anklage gegen J. Epstein - weitere dürften folgen - oder auch Frau Merkel, die heute ihren 3. Zitteranfall bekam, sie ist aus verschiedenen Gründen nicht mehr tragbar. Dann liegt auch viel Streitenergie in der Luft, es kann zuweilen heftige Auseinandersetzungen geben (Mars Konj. Merkur am 9.), was erstmal nicht so leicht geklärt werden kann, weil Merkur gerade rückläufig wurde (auch am 9.). Es bedeutet, daß man jetzt besser abwartet, bis man wichtige Anliegen klärt oder Verträge macht, weil es den ganzen Juli ungünstig ist. Aber es ist auch wieder erhöh- te Unfallgefahr, und zwar im Verkehr und in der Kommunikation (Merkur-Mars Qu. Uranus am 11.). Außerdem versuchen einige, ihre Vorstellungen durchzudrücken, und das kann für die Anderen sehr anstrengend sein (Sonne Opp. Pluto am 14.).

Dann haben wir bis zum 16. stark ansteigende Energien zu erwarten, die nach Abklingen der Mondeklipse, also nach dem 16., wieder abnehmen dürften. Sie hatte ich ja schon ausführlich beschrieben, und sie soll auch hier sichtbar sein, exakt ist sie um 23h39 MESZ. Dies ist auch ein Grund, warum wir ihre Auswirkungen in DE spüren werden, und ebenso, weil sie 2° neben der MC-IC-Achse der BRD-Gründung liegt. Übrigens wird auch die nächste MoFi am 10.01.20 noch genauer auf der Achse sein, dann zusammen mit Saturn-Pluto, also dann wird schon ein strengerer Wind wehen hier. Einige Stunden nach der MoFi könnten wir uns abgelehnt fühlen, es sind Abweisungserlebnisse möglich (Venus Opp. Saturn am 17.). Gleich danach beginnen wir wieder zu träumen, von einer Liebe mit Hingabe (Venus Trigon Neptun am 18.).

Merkur wechselt am 19. zurück in den Krebs, die Kommunikation wird emotionaler. Dann ist zu schauen, daß wir nicht auf Manipulationen der Liebe hereinfallen, oder gar Zwänge (Venus Opp. Pluto am 21.). Die Sonne wechselt in den Löwen am 23. Erst am 25. bietet sich eine Chance, zurückliegenden Streit auf freundliche Weise zu klären, aber es ist noch kein Abschluß der Angelegenheit (Merkur Konj. Venus + Mars Trigon Jupiter am 25.). Die Venus wechselt am 28. in den Löwen, und der Monat könnte mit plötzlichen Veränderungen enden (Sonne Qu. Uranus auf 6° Löwe-Stier am 30.).

Zudem beginnt am 26. ein neues Maya-Jahr, das Jahr ‚IX 1‘, oder auch Weißer Magnetischer Magier, und dann kommen liegengebliebene Prozesse wieder ins Rollen. Die Zahl 1 bedeutet, daß ein neuer 13jähriger Zyklus startet. Dabei ist zu beachten, was im ersten Mondmonat (26. 07. bis 22.08.) geschieht, hat Auswirkungen auf den ganzen Jahresverlauf, und auf die näch- sten 13 Jahre! IX der weiße Magier bringt archetypisch die höherdimensionale Aufnahmefä- higkeit, und steht auch für die Zeitlosigkeit. Es geht damit um das bewußte Erschaffen, welches dann zu lernen ist. Aber dieser 1. Monat steht auch in Resonanz mit den Jahren 1766-1793, also jene Prozesse, die damals zur Revolution gegen die Autoritäten führten - und diesmal können wir zeigen, daß es nicht blutig ablaufen muß, sondern konsequent, was jedoch sehr vom kollektiven Bewußtsein abhängt.


August
Merkur wird am 01. direktläufig auf 23° Krebs, endlich kann man wieder Verträge unterschrei- ben (trotzdem dabei auf guten Mondverlauf achten). Auch ist am 01. Neumond, und dieser ist sehr stark für uns, wenn wir seine Energien zu nutzen wissen. Der Löwe-Neumond schenkt uns neue Lebendigkeit, wenn wir den Mut aufbringen, uns gemeinsam für unsere Interessen durch- zusetzen. In den nächsten 6 Wochen entsteht viel Bewegung, und im Mittelpunkt steht wohl die neue Klimareligion, aber auch andere religiöse Bestrebungen, die vom 3-fachen Jupiter-Neptun Quadrat dieses Jahr gekennzeichnet sind (s. das Planetenknäuel 70°-80° in der Grafik). Dies schauen wir uns im Einzelnen an.

Die 1. und 2. Woche läuft ziemlich harmonisch, und jetzt lassen sich gut neue Projekte starten, die erfolgreich sind (Sonne Trigon Jupiter am 7.), auch könnten wir Glück in der Liebe erfahren (Venus Trigon Jupiter am 8.), ebenso läßt sich am 9. und 10. gut etwas Neues starten. Am 11. wird Jupiter direkt, und Merkur wechselt in den Löwen, gut für Kommunikation und Verträge. Uranus wird am 12. rückläufig, sodaß alle neuen Geschehnisse erstmal Zeit zur Verarbeitung brauchen. Am 14. haben wir dann den Venus-Transit über die Sonne, und dies dürfte viel hoch- schwingende Liebesenergie mit sich bringen, was sich auch wunderbar im Vollmond am 15. zeigt. Denn Venus und Mars beginnen nun ihren Liebestanz im Löwen, wen es erwischt kann eine unglaubliche Anziehung spüren, also eine super Zeit für eine schöne wahre Partnerschaft.

© Marc Chagall

Nun können auch wieder spannende Nachrichten hereinplatzen, für Aufreger ist gesorgt, trotz- dem Vorsicht im Verkehr (Merkur Qu. Uranus am 16.). Mars wechselt am 18. in die Jungfrau, mit der Arbeitsenergie kommt es nun mehr auf den Feinschliff an, Zeit auch für die Verarbeitung der Ernte. Am 21. haben wir ein schönes Merkur-Jupiter Trigon, ausgezeichnet für Kommuni- kation und Verträge, und es wechselt auch die Venus in die Jungfrau, am 23. ebenso die Sonne. Und am 24. beginnen Venus und Mars auf 3° Jungfrau einen neuen Zyklus der Beziehungen, später darüber mehr. Auf der politischen Ebene sorgt eine Konjunktion dieser beiden Planeten jedoch oft für neue Spannungen und Kriegsgetrommel, was höchstens noch kleine Anstren- gungen des Deep States sind, Konflikte hervorzurufen.

Man kann jetzt gut neue Pläne und Projekte umsetzen (Venus Trigon Uranus am 26., Mars Trigon Uranus am 28.), und Beziehungen fühlen sich neu inspiriert. Merkur wechselt am 29. in die Jungfrau. Der Neumond am 30. bringt viel dynamische Aktivität hervor, sicher auch Kampf, vor allem auf der politischen Bühne. So wird es ein heißer Wahlkampf werden, der auch Aus- einandersetzung mit religiösen Themen und dem ‚Klimawandel’ zeigen dürfte, während der Druck auf die Medien bzw. freie Meinungsäußerung immer stärker wird. Aber es sind nun auch pragmatische Erneuerungen möglich (Neumond + Venus-Mars Trigon Uranus in Erdzeichen).

September
Die Möglichkeit einer stabilen Erneuerung der Regierung (Neumond + Venus-Mars + Merkur in 10) wird am 1. weiter unterstützt (Venus Trigon Saturn, Merkur Trigon Uranus). Am 2. sind die Liebesschwingungen sehr hoch (Venus Qu. Jupiter), aber es sind auch Konflikte möglich, oder es zeigt sich eine Opferthematik (Sonne Konj. Mars). Dabei sind Übersprungshandlungen zu vermeiden, es ist Achtsamkeit gefragt. Die Streitkultur bekommt wieder Aufschwung (Merkur Konj. Mars am 3.), und vorherige Liebesschwüre könnten enttäuscht werden (Venus Opp. Nep- tun am 4.), doch vielen gelingt auch die Brücke über die Vergebung. Am 6. muß uns der Spagat gelingen zwischen hochfliegenden Plänen (Schützemond Konj. Jupiter Qu. Neptun) und prag- matischer Machbarkeit (Merkur Qu. Jupiter, Sonne Trigon Saturn).

Der 7. bringt uns eine Vertiefung der Liebe (Venus Trigon Pluto), und eine Bewußtseinsöffnung, bei der wir der inneren Wahrheit zuhören können (Merkur Opp. Neptun). Der 8. kann ein ‚golde- ner Tag‘ sein, für jene, die in der Freude bleiben können (Sonne Qu. Jupiter). Am 9. ist eine Vertiefung der Gespräche möglich (Merkur Trigon Pluto) und sehr konzentriert pragmatisches Handeln (Mars Trigon Saturn). Am 10. ist ein wunderbarer Tag, um sich am Wasser aufzuhal- ten, vorzugsweise am Meer (Sonne Opp. Neptun). Der Optimismus, unsere Arbeit anzupacken, verstärkt sich (Mars Qu. Jupiter am 12.). Der 13. kann uns dann liebevolle Gespräche bringen (Venus Konj. Merkur), die unsere Beziehungen vertiefen, auch gut für Forschungen (Sonne Trigon Pluto).

Der Vollmond am 14. ist von einer starken Spannung in (allen Arten von) Beziehungen geprägt, wo es nun vorwiegend um Klärung geht, denn die Bereinigungsenergien sind dann hoch (Voll- mond + Mars-Neptun Opp.). Es geht dabei hauptsächlich um Familienzusammenführung, jene die sich wegen ‚rechts‘ und ‚Klimawandel‘ zerstritten haben… es sind mehr als man glaubt. Dazu besteht jetzt sehr gute Gelegenheit (Jupiter am Vollmond-IC). Weiter geht es darum, ein positives Verständnis zu unseren deutschen Wurzeln zu entwickeln. Merkur und Venus wechseln ebenso in die Waage.

Dann gilt es, schmerzhafte Mißverständnisse zu klären (Merkur Opp. Chiron am 16., Venus Opp. Chiron am 17.). Am 18. wird Saturn auf 13° Steinbock direktläufig, ab jetzt werden Konse- quenzen dort greifen, wo sie nötig wurden. Die Bereinigungsarbeit wird nun sehr tiefgreifend (Mars Trigon Pluto am 19.). Am 21. bildet sich das letzte der 3 Quadrate von Jupiter und Neptun - hier gilt es, einerseits Lügen aufzudecken, dann zu hoffen, daß der Klimahype mit diesem Höhepunkt seinen Zenit bald überschritten haben wird, aber auch zu schauen, welche Möglich- keiten der natürlichen Bewußtseinserweiterung nun zur Verfügung stehen. Am 22. gilt es, die Dinge auf den Punkt zu bringen (Merkur Qu. Saturn).

Die Sonne wechselt am 23. in die Waage: es ist Tag- und Nachtgleiche. Freundliche Bemühun- gen könnten am 25. auf Ablehnung stoßen (Venus Qu. Saturn). Der Neumond am 28. wird das Thema der menschlichen Abgründe öffnen (Neumond-AC auf Algol /Stier), wobei das Ausland (vermutlich USA) recht konsequenten Druck machen wird. Wir haben uns dabei mit unserer Opferhaltung und der ständigen Anpassung auseinanderzusetzen. Schmerzhafte Wahrheits- prozesse stehen an, und es gibt sehr viel gedanklich wie seelisch zu verarbeiten.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sommer,

Christa