.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 *** Das Äquinoktium 2017 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2018 *** Die Jahresvorschau 2018 ***
Die Entwicklung bis 2020
Kleinplaneten:
Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Bereinigung: Die Urwunde *** Die Kapitulation ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2018: Vorschau 1. Quartal ***
Vorschau 2. Quartal ***

Sonntag, 21. Januar 2018

Die Vorschau auf das 1. Quartal 2018

Hinter den Kulissen tobt der Machtkampf der Kabale, vor allem mit Präsident Trump, aber auch mit allen Patrioten, welche die ursprüngliche Verfassung ihres Landes wiederherstellen wollen. Noch wird sie von den Medien gedeckt, die gerade den Fake News Award verliehen bekamen.

Es wird mittlerweile interessant, wie sich die Elitären immer mehr selbst bloßstel- len, und dabei nicht begreifen, daß sie die Hauptdarsteller im Zirkus sind, dem wir schon fast amüsiert zuschauen. Wenn es nicht alles so traurig wäre, in welchem chaotischen Zustand sich viele Länder schon befinden, wohl besonders in Frankreich und Schweden, und hier in Deutschland.

Der Gipfel ist, daß sich mit der Regie- rungsbildung so viel Zeit gelassen wird, schon vier Monate. Längst hätte der Bundespräsident einen Kandidaten vorschlagen, oder Neuwahlen ausrufen müssen. Aber das, so weiß er, würde keine Führungsspitze der Altparteien politisch überleben.


Eigentlich konnten wir in diesen vier Monaten feststellen, daß wir auch gut ohne Regierung auskom- men. Die Menschen arbeiten hart wie immer, der ganze funktionierende Ablauf ist sowieso nur uns allen zu verdanken. Wozu bitte, brauchen wir eine Regierung, die sich anderen Mächten andient, wie auch der EU, die nicht legalisiert ist? Die alle Scheunentore so weit aufreißt, daß neben echten Flüchtlingen auch alle möglichen Kriminellen hereinkönnen? Die immer wieder bei ihren Entscheidun- gen das Grundgesetz mißachtet?

Wenn der Familiennachzug verwirklicht wird – und das von ca. 1,5 Mio. Einwanderern – dann ist dieses Land innerhalb einer Dekade am Ende! Natürlich sollen die Familien beieinander sein, aber wünschen- swerterweise in ihrem Land. Da werden wir auch durch die Medien getäuscht, was Syrien betrifft; längst können die Syrer wieder zurück, Präsident Assad hatte dazu aufgerufen. Sie werden zuhause für den Wiederaufbau des Landes gebraucht. Aber unser Land wird so einen Ansturm nicht verkraften – und zwar um den Preis der quasi Auslöschung des deutschen Volkes.

Deutschland ist kein Einwanderungsland, wir haben nur begrenztes Territorium, und nicht so riesige Flächen wie Canada, Australien oder Russland. Natürlich haben wir eine Willkommenskultur, aber doch nicht für solche Massen, die auch augenscheinlich nicht zur Integration bereit ist. Es bilden sich bereits Parallelgesellschaften in den Großstädten, die aus ihren religiösen Übernahmewünschen kein Geheim- nis mehr machen. Es bleibt dabei völlig unverständlich, wie der Bundestag weiterhin derartige weit- reichende Beschlüsse offeriert, obwohl er noch nicht mal konstituiert ist.

Die Vorsitzenden der Altparteien kleben dabei an ihren Posten, als ob sie mit Pattex fixiert wären. Da- mit lähmen sie ihre eigenen Parteien, deren Zustimmungswerte rapide im Sinkflug sind. Ein ehren- hafter Rücktritt wäre möglich gewesen, und zwar direkt nach der Bundestagswahl. Aber jetzt stecken sie in der Zwickmühle, denn ein Rücktritt heute wäre nur noch notgedrungen, und würde aber ihre Parteien gleich mit nach unten reißen. Sie sind so oder so im Abstürzen begriffen. Nur sie selbst verharren weiter im seit Jahren untergegangenen Pseudoglanz ihrer Pattex-Vision.

Wer kann so etwas wollen???

Nebenbei bin ich überhaupt kein Freund von Parteien, die nur dazu dienen, das Volk zu spalten. Mir wäre ein Parlament aus Parteilosen lieber, die aber ihre Kraft darauf richten, ihre Aufgaben zu erfüllen, und zwar nach geltendem Recht. Mit der Voraussetzung, daß sie fachlich bestens geeignet sind.

Gerade eben las ich, wie unsäglich Bundeskanzler Kurz in der Maischberger-Sendung behandelt wurde – das ist eine unerhörte Frechheit, und Herr Kurz ist nur zu bewundern, wie er die Situation gemeistert hat. Ich bitte die Österreicher um Entschuldigung für diesen Fauxpas! Es wäre zu hoffen, daß unsere Talkmaster sobald als möglich abgesetzt werden. Immerhin läuft eine große Kritikwelle gegen den Sender.



Derweil tut sich in den USA Großes: die kurzgehaltenen Statements von „Q“ sorgen seit Wochen für Aufregung, und Trump kündigte einen „Sturm“ an. Dieser scheint jetzt loszubrechen, weil ein geheim- dienstliches Memo aufgetaucht ist, welches die Machenschaften der Obama-Regierung, des Deep State und der Clintons offenbart (s. diverse Links im Eulenblick). Dies betrifft in erster Linie die Demo- kraten, die seit dem Präsidentschaftswahlkampf völlig gegen Trump agieren, wie nun immer mehr herauskommt.

Ihre Racheaktion letzte Nacht war, den Haushaltskompromiß zu blockieren, sodaß nun ein 'Govern- ment Shutdown' eintritt (den letzten Shutdown gab es unter Obama 2013 für 16 Tage), bei dem die Regierung fast handlungsunfähig wird, weil sie keine Gehälter an die Staatsbediensteten auszahlen kann. Andererseits ist Trump dabei, Verhaftungen auch vieler Abgeordneten zu initiieren, was im letzten Jahr vorbereitet wurde, und seit Weihnachten in den 'Sealed Indictments' – versiegelte Anklagen – wartet. Es dürfte ein letzter erbitterter Streit im Gange sein, der jetzt gnadenlos abläuft.

Aber die veränderte Situation in den USA wird ganz bestimmt auch bei uns in Europa Spuren hinter- lassen, davon gehe ich mal aus. Je nachdem, wie die Finanzkrise sich nun weiter aufschaukelt, oder eben auch europäische Politiker und VIP's von den Anklagen betroffen sind. Denn Trump nutzt ja die Situation der US Corporation, Anklagen in die ganze Welt verschicken zu können – und er wird es tun, damit auch hier der Sumpf trockengelegt wird. Wir warten darauf!


*
In diesem Quartal haben wir 2 Eklipsen, und sie stehen unmittelbar bevor. Finsternisse haben eine uranische, also plötzliche und aufrüttelnde Eigenschaft, die kataklysmisch wirkt, und lange Verborgenes auf einmal hochspülen kann, etwa wie ein ausbrechender Vulkan. Je nachdem, in welchen Zeichen sie stehen, heben sie das jeweilige Element hervor. Zu Zeiten von Mondeklipsen reagieren die Menschen oft überemotional, und wir tun gut daran, uns zu erden, wie mit Gemüse, das unter der Erde wächst. Bei Sonnenfinsternissen wird der Geist verdunkelt, Betroffene reagieren irrational, und wir können uns stärken mit Zitrusfrüchten. Die Eklipsen wirken immer 4 Wochen im Voraus, und gelten bis zur näch- sten ½ Jahr später. Leider geschehen um die Eklipsen herum auch oft sehr tragische Unglücke. Ausführlicher zum Thema hier:
http://sternenlichter2.blogspot.de/2017/08/die-wirkweise-der-eklipsen.html

Mondfinsternis total am 31.01. auf 11° Wassermann-Löwe um 14h27 MEZ
Sonnenfinsternis partiell am 15.02. auf 26° Wassermann um 22h05 MEZ


Lineargrafik
Es gibt wieder eine Transit Übersicht für die nächsten Monate, man liest sie so: ihr seht oben eine 90°-Einteilung, das ist der 360° Tierkreis mit dem Teiler 4 dargestellt. Es liegen also die 4/4 des Vollkreises praktisch übereinander, und so kann man alle Spannungsaspekte sehen. Von 0°-30° stehen die kardinalen Zeichen (Widder, Krebs, Waage, Steinbock); von 30°-60° die fixen Zeichen (Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann); und von 60°-90° die beweglichen Zeichen (Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische). Links seht ihr das fortlaufende Datum, die jeweiligen Kreuzungspunkte stellen die genauen Aspekte dar.

Transite linear Januar - Juni 2018
Ihr könnt übrigens auch diese Lineargrafiken für euch persönlich bestellen, auf euer Geburts- radix oder die Progression bezogen. Man sieht darin die genauen Transite von Spannungs- aspekten, was sehr hilfreich sein kann. Den Zeitraum bestimmt ihr, sinnvoll ist für ½ oder 1 Jahr eine Übersicht zu haben. Für je 13€ ist es machbar und ein wichtiger Begleiter durchs Jahr.

Januar
Dieser Monat ist nun weit fortgeschritten, und dies ist bis jetzt passiert: große Spannungen gab es bereits am 09. (Sonne-Pluto Konj.) und am 14. (Sonne-Uranus Qu.), das sind einerseits die großen Machtkämpfe, die derzeit ablaufen, und zum anderen die Rebellion dagegen, was wir auf vielen Ebenen wahrnehmen konnten. Auch wirkte die starke positive Bereinigungsenergie, die besonders auf der politischen Bühne wahrnehmbar ist, zumindest in den USA (Mars Konj. Jupiter am 07.). Während des Sturms letzte Woche gab es im Verkehr viele Behinderungen, teilweise wurden Flug- und Bahnverkehr völlig ausgesetzt (Merkur Konj. Lilith).

Es dürfte weitere Probleme im Bereich Kommunikation und Verkehr geben, wobei einige gerne ihre Vorstellungen durch- drücken wollen (Merkur Konj. Pluto am 24. auf 19° Steinbock), sie aber kurz darauf Gegenwind bekommen, oder neue Lösungen in Sicht sind (Merkur Qu. Uranus am 28. auf 24° Steinbock-Widder). Auch Staus und Glatteis sind in dieser Zeit möglich. Am 26. wechselt Mars → Schützen.

Wir liegen bereits voll im Wirkungszeitraum der Mondeklipse am 31. Sie findet in Wassermann und Löwe statt, und betont einer- seits das Luftelement, also Kommunikation und den Luftverkehr, sowie andere geistige Bereiche, Erfindungen, neue Methoden und überhaupt Neuanfänge. Dazu kommt das Feuerzeichen Löwe, damit geht es um Herausforderungen emotionaler und physischer Art, wie um unsere Kraft uns zu behaupten. Für uns als Volk bedeutet es, unsere Kraft zu sammeln, endlich die Grenzen zu sichern, und vielleicht ganz neue Wege einzuschlagen. Sicherheit und Banken spielen auch eine Rolle, möglicherweise die, daß Bankeinlagen nicht sicher sind. Betroffen sind alle mit Planeten oder Achsen auf 11° Wassermann, Löwe, Stier und Skorpion, mit 2° Orbis.

Februar
Der Monat beginnt freundlich mit viel Liebe (Venus Qu. Jupiter am 4. auf 21° Wassermann-Skorpion), doch befinden wir uns auch im Wirkungsbereich der Sonneneklipse. Gut ist es den Körper zu entlasten, zu entgiften und sich mehr zu bewegen. Auch der 7. ist ein Tag, an dem viel gelingen kann, wenn es perfekt vorbereitet ist. Am 11. wechselt die Venus → Fische, es geht nun mehr um Mitgefühl und die Liebe zu Allem-was-ist, außerdem haben wir ein optimis- tisches Sonne-Jupiter Quadrat. Am 13. ist ein guter Tag für Verträge aller Art (Merkur Qu. Jupiter).

Dieser Optimismus wirkt auch noch zur Sonneneklipse am 15., kann jedoch auch eine Falle sein, zumindest in finanzieller Hinsicht werden wir weiter ausgebeutet, was sich auch auf Grund und Boden beziehen kann. Es ist eine SoFi am Südknoten, also gilt es, alles was wir nicht mehr benötigen, möglichst unkompliziert loszulassen. Entrümpeln, Feng Shui auf allen Ebenen ist angesagt, auch emotional, und die alten Kamellen, mit denen wir als Volk immer unten gehalten wurden. Ebenso ist die Regierung betroffen, die sich kaum wird halten können.

Weiter sind Beziehungen aller Art betroffen. Es kann sich neue Liebe anbahnen (Venus Qu. Mars am 25. auf 17° Fische-Schütze), manchmal auch eine alte Liebe, aber vorsichtig sein, was alte Muster betrifft, denn ein Quadrat ist nicht ohne Konflikte. Die Fische-Venus ist mehr auf Hingabe ausgerichtet, und der Mars feurig-direkt, was auch schwierig sein kann. In der Diplo- matie kann dies zu neuen Auseinandersetzungen führen. Von der SoFi betroffen sind alle mit Planeten /Achsen um 26° Wassermann, Stier, Löwe, Skorpion mit 2° Orbis. Es besteht aber auch die Möglichkeit, daß dann die ganzen Schandtaten der VIP's herauskommen (SoFi Qu. Sedna-Algol).

Mitte Februar haben wir auch starke Bereinigungsenergie, die wir nutzen sollten (Mars Qu. Neptun auf 13° Schütze-Fische am 17.). Insgesamt fordert diese SoFi uns aber nachdrücklich auf, mehr zusammenzustehen und gemeinsam die Entwicklung voranzu- treiben. Der Monat klingt mit ruhigen Tagen aus.

März
Er beginnt gleich mit viel Ausgewogenheit, und nun können bishe- rige Spannungen in viel Liebe umgewandelt werden (Venus Trigon Jupiter am 1.). Es besteht die Möglichkeit, in diesen Tagen eine große Liebe zu finden, die auch sehr tief geht (Pluto in HS Venus-Jupiter).

Der Vollmond am 2. fordert unsere Durchsetzung heraus, besonders gegenüber der Regierung, oder was von ihr übrig sein wird. Es sollte aber in friedlicher Kommunikation laufen. Die Beto- nung liegt sehr auf Kommunikation mit dem Ausland, und es wäre möglich, daß erstmals das Thema der fehlenden Souveränität angesprochen wird, und was mit der früheren Entwürdigung zu tun hat – dies ist aber optimistisch gedacht. Wenn, dann laufen solche Gespräche verdeckt (Vollmond in 3 + 9 eingeschlossen). Eine freundliche bis liebevolle Kommunikation mit gegen- seitigem Respekt ist aber genau das, was uns weiterbringen wird.

Jupiter wird am 9. auf 23° Skorpion ←, das Glück wird sich ein paar Monate sammeln müssen. Am 13. kann viel gelingen, ein schöner Tag (Sonne Trigon Jupiter), wenn man von evtl. Ableh- nung in der Liebe absieht (Venus Qu. Saturn). Mars wechselt am 17. → Steinbock, und damit wird es wieder turbulent.

Am gleichen Tag ist Neumond, der stark darauf hinweist, daß es mit dem Ausland wichtige Dinge zu klären gibt (volles 9. Haus). Dabei geht es um Schmerz, der in die Heilung und zu einer Lösung zu bringen ist (Neumond Konj. Chiron), und darüber kann es Auseinanderset- zungen geben (Chiron + Neumond Qu. Mars). Gleichzeitig dürfte auch hier der Bereinigungs- prozeß über den großen Verrat laufen. Falls es bis dahin eine neue Regierung gibt, sieht sie sehr tatkräftig aus.

Dann wird Merkur am 23. ← auf 16° Widder, also will alles nochmals überlegt sein. Am 24. können Verlustängste entstehen (Venus Qu. Pluto auf 21° Widder-Steinbock), dann tief atmen und Liebe in die Angst fließen lassen. Am 27. und 28. können wir nochmal entspannt durch- atmen, bevor der Monatswechsel heftig werden kann, gerade zu Ostern (1. + 2.04.)

Es beginnt am 29., wo plötzliche Überraschungen anstehen, auf Regierung und Kommunikation bezogen (Venus Konj. Uranus). Der 2. Vollmond im März am 31. bezieht sich immer noch auf Kommunikation mit dem Ausland, es können aber auch bei uns extreme Meinungsunterschiede zum Tragen kommen. Es sieht so aus, als ob wir von außen genötigt werden, die Anpassung aufzugeben. Es wäre aber auch möglich, daß es zu schweren Auseinandersetzungen wegen unserer Kinder kommt (Mars Konj. Saturn in 5), oder zu schweren Unfällen (Vollmond Qu. Mars-Saturn).

Es ist keine gute Zeit, um Ostern in Urlaub zu fahren, es kann etwas dazwischen kommen (Sonne Qu. Saturn am 29.). Der Karfreitag am 30. ist ruhig, aber der 31. + 1.04. sind unfall- trächtig, besonders Samstag vormittags. Am 2.04., dem Ostermontag ist Mars-Saturn Kon- junktion, aber ausgelöst ist es an den Tagen vorher. So bleibt die Frage, wie wir dieses Jahr Ostern verbringen wollen – Vergnügungsparks sind auch keine gute Idee, zuhause ist man am besten aufgehoben. Eine Zeit, wieder gute alte Traditionen aufleben zu lassen, wie ein kleines Osterfeuer. Oder wir feiern lieber das Sonnen-Äquinoktium am 20., dem eigentlichen Jahres- beginn, und heißen die Göttin Ostara willkommen!

Ich wünsche euch einen schönen und entspannten Winter,
Christa