.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Die Entwicklung bis 2020 ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Bereinigung: Die Urwunde *** Die Kapitulation ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2019: 1. Quartal *** 2. Quartal ***

Die Jahresvorschau 2019 ist nun komplett online

Mittwoch, 10. April 2019

Der Vollmond am 19. April 2019

Die Energien sind sehr bewegt, und obwohl wir noch keine großen Ereignisse sehen, so geschieht doch viel im Hintergrund. Die Vorbereitungen zum großen Wandel sind getroffen, auch wenn noch nicht klar ist, wie er genau abläuft.

© pixabay.com
Vielleicht wissen es die Eliten selbst nicht so genau – aber eins ist klar: auch ihnen läuft die Zeit davon, denn ein natürlicher Zusammenbruch des Finanzsystems läßt sich nur mühsam mit vielen Tricks aufschieben, aber nicht verhindern. Indessen sickert im- mer mehr durch, welche Personen und Gruppierungen an Sexsklaven- haltung in den US beteiligt sind, wo- bei das nur der Anfang einer globalen Aufräumaktion ist.

Im Hintergrund arbeiten anscheinend viele Patrioten ihrer Länder an einer neuen Gestaltung der Zukunft, die wieder die wahren Werte in die Mitte stellt – auch wenn Patrioten hierzulande noch bekämpft werden, wird sich der nötige Wandel nicht dauerhaft aufhalten lassen.

So spricht das ganze Hin und Her um den Brexit Bände von der Unfähigkeit der Nochherrschen- den, 'Abtrünnige' aus den Fängen des Systems zu entlassen, denn das war nie vorgesehen. Der Konflikt der Briten um den Brexit ist sicher verständlich, denn die Befürworter dürften er- kannt haben, daß weitere Zugeständnisse an die EU bedeutet, ihre Souveränität aufzugeben, während die Gegner mehr um wirtschaftliche Nachteile fürchten. Das wäre bei uns nicht anders. Doch in einem der letzten RV-Updates war Folgendes zu lesen:

RV/INTELLIGENCE ALERT - April 5, 2019
Der Brexit wurde am 29. März rechtlich verabschiedet. Alle weiteren Bemühungen der Kabale durch die EU, den Brexit zu verlängern, sind null und nichtig. Die City of London befindet sich nun in den Händen der Earth Alliance.
https://inteldinarchronicles.blogspot.com/2019/04/operation-disclosure-gcrrv-intel-alert_5.html

Dies bestätigt, daß alle die jetzt noch auf Verzögerung hinarbeiten – dazu gehören May, Merkel und Macron, sowie die EU-Hardliner, die staubsaugerartig versuchen, GB in ihrer Einflußsphäre zu behalten – im Grunde vertuschen wollen, auch über die Medien, daß der Brexit bereits erfolgt ist.

Ein weiterer Fauxpas des EU-Parlaments zeigt, daß es dort nicht mit rechten Dingen zugeht, denn mehrere EU-Abgeordnete hätten sich bei der Abstimmung der Urheberrechtsreform 'verwählt':
https://www.epochtimes.de/politik/europa/urheberrechtsreform-ergebnis-haette-anders-ausfallen-koennen-mehrere-eu-abgeordnete-haben-sich-verwaehlt-a2838819.html

Es wird auch höchste Zeit, daß den großen Konzernen verboten wird, bei solchen sensiblen und weitreichenden Themen wie KI völlig eigenmächtig vorzugehen. So hat Google den KI-Ethikrat wieder abgeschafft! Es wäre hingegen nützlich, die KI mit all den wahren Werten zu füttern, damit keiner mehr auf dumme Gedanken kommt.
https://www.epochtimes.de/wirtschaft/unternehmen/nur-eine-woche-arbeitszeit-google-schafft-ethikrat-zur-kuenstlichen-intelligenz-wieder-ab-a2846298.html

Ein ausgezeichneter Artikel über die derzeitigen Vorgänge in den USA:
https://qlobal-change.blogspot.com/2019/04/das-adam-schiff-problem-serialbrain2.html

Unsere polnischen Nachbarn haben nun beschlossen, als Nachkriegsentschädigung (haben sie doch schon bekommen, inclusive sehr viel deutsches Land) 900 Milliarden $ zu fordern. Liebe Polen, die derzeitige BRD-Verwaltung ist dafür nicht zuständig, weil sie kein Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches von 1871 ist. Das gilt ebenso für die Griechen, die auch schon mal angefragt haben. Leider müßt ihr damit warten, bis es wieder ein souveränes Deutschland gibt.
https://www.contra-magazin.com/2019/04/polen-900-milliarden-dollar-ostdeutschland-und-mehr/

Hier ist ein eindringlicher Appell von Dirk Müller:
Keiner zerstört die eigene Wirtschaft so wie Deutschland - wir müssen dringend umdenken!
https://youtu.be/UIwjrAf3q9A

Dann zu den Organspenden, die Regierung beschleunigt das Verfahren, war in vielen Meldun- gen zu lesen. In diesem Zusammenhang schaut bitte auf eure Handys – wobei ich nur weiß, daß es auf den neueren iPhones so ist, bei den anderen weiß ich es nicht – denn dort ist die Organspende mit „Ja“ voreingestellt!
Man geht auf „Kontakte“ und rollt ganz nach oben auf die eigene Nummer. Öffnet man das Pro- fil, rollt man wiederum nach ganz unten und findet einen roten Bereich, in dem man medizini- sche Daten für den Notfall eingeben kann. Dort ist unter „Organspender“ „ja“ eingestellt. Das könnt ihr nun nach Bedarf ändern.

Und in Italien tut sich Wichtiges (übersetzt von Heide):
Vor zwei Wochen gab EZB-Präsident Mario Draghi aus heiterem Himmel eine seltsame Erklä- rung heraus, in der er bestätigte, dass die Europäische Zentralbank jede Operation in den Wäh- rungsreserven der Länder der Eurozone, einschließlich Gold und großer Fremdwährungs- bestände, genehmigen muss. Diese Woche waren es die italienischen Gesetzgeber von 5 Star (Cinque Stelle), die das Parlament aufforderten, zwei Gesetzesvorlagen zu verabschieden:

- Ein Gesetz würde die Eigentümer der Zentralbank, die meisten von ihnen Privatbanken, an- weisen, ihre Aktien zu Preisen ab den 1930er Jahren an das italienische Finanzministerium zu verkaufen.

- Das andere Gesetz würde das italienische Volk zum Eigentümer der Reserve der Bank of Italy von 2451,8 Tonnen Gold im Wert von rund 102 Milliarden Dollar zu aktuellen Preisen erklären.
https://www.zerohedge.com/news/2019-04-05/it-belongs-people-not-bankers-italy-moves-seize-gold-central-bank

SP = Spiegelpunkt
Vollmond 19.04.2019
Dies ist der zweite Vollmond auf der Widder-Waage Achse, und betont somit Beziehungen aller Art. Das Grundthema ist Lebendigkeit, Kreativität und Ausdruck, sowie Volks- und Ich-Souveränität (Löwe-AC). Was wir jetzt brauchen, ist ein umfassendes Verständnis der Zusammenhänge (Sonne H1 in 9), die aber nicht allen verfügbar sind (Sonne im Widder eingeschlossen). Das heißt, sie sind schon zugänglich, aber dann muß man sich um die Wahrheit bemühen (Fische in 9). In den nächsten Tagen laufen entscheidende Prozesse recht gegensätzlicher Art. Es geht einmal um den Konflikt, sein Ich-Gefühl aus der arbeitsreichen Produktivität abzuleiten – im Konsens sich dafür anzupassen (Sonne Qu. Saturn am 10.04.), und auch um unsere Ängste, sich anpassen zu müssen (Sonne Qu. Pluto am 13.04.). Dies sind aber über- holte Verhaltensweisen, von denen wir uns jetzt endlich verabschieden dürfen, weil sie uns überhaupt nicht mehr dienen, sondern eher hinderlich sind, und zwar global hinder- lich (Saturn am Pluto-Südknoten, Pluto am Saturn-Südknoten). Hinzu kommt jetzt eine weitere Aufforderung zum Loslassen jeglicher Fremdbestimmung (Mond-Südknoten Konj. Pluto), und auch das Loslassen aller alten Regeln, die uns nichts nützen (Mond-Südknoten Konj. Saturn von Mai-Sept.). Das ist ein ungewöhnlich langer Transit, der selten vorkommt, und umso nachhaltiger wirken dürfte. Auch können sich in diesem Zeitraum viele Trennungen ergeben.

Doch Sonne-Saturn bedeutet nicht, zu arbeiten bis zum Burnout, sondern es geht darum, endlich unsere Bestimmung anzunehmen, persönlich wie kollektiv, denn das ist nicht erfolgt, oder in zu geringem Maße. Und anstatt der Angst zu folgen, wäre jetzt angesagt, in die neue Energie des Aufbruchs zu gehen.

Dieser Vollmond hat eine besondere Kraft, denn wir könnten uns praktisch auf einmal von den alten Zwängen befreien (Sonne Konj. Uranus am 23.04.), bzw es sollte das Ergebnis sein (Sonne-Uranus am MC). Dies hat aber weitere Auswirkungen: alle Arten von Beziehungen werden geprüft, ob sie den neuen Weg zusammen gehen können (Sonne H1 Konj. Uranus H7), aber wenn sie oder einer von beiden lieber am Alten festhalten wollen, kann es sein, daß die Beziehung schlagartig auseinanderfliegt. Es könnte auch eine besondere Belastung für diplo- matische Beziehungen sein. Also es geht auseinander, wer nicht mehr zusammengehört, und es finden sich in der Folge neue Konstellationen.

Der ganze Prozeß der hier eingeleitet wird, ist hochenergetisch, sodaß wir mit erheblich erhöhten Lichtenergien rechnen müssen. Es ist so, als ob wir jetzt spiralförmig aus der Alten Welt heraus gedreht werden, hinein in leichtere und lichtere Energien. Es wäre zu raten, diese Drehung mit zu vollführen, wie zu einem besonderen Tanz... denn alles und jeder, der an der alten Energie der Ängste und Fremdbestimmung festhält, wird zurückbleiben, und wird die hohen Energien auf Dauer nicht aushalten.

Im Grunde aktiviert dieser Vollmond noch einmal das Uranus-Pluto-Quadrat, welches von 2012 bis 2015 lief, und wo die eigentlichen Umbrüche bereits hätten kommen sollen. Jetzt ist es schwieriger geworden, weil es schon zuviel Fremdbestimmung gibt. Doch der Himmel läßt sich nicht auf Dauer austricksen, und spielt weiter seine Partitur der Befreiung.

Das Empfinden, wer wir sind, und das in einer Heile-Welt-Blase von ahnungslosen Hobbits mangels Wahrheit gefangen war (Mond in Waage eingeschlossen), wird in Kürze gerüttelt (Mond Opp. Uranus). Denn die Veränderungen betreffen ganz eindeutig auch die 'Regierung', die das Wecksignal von außen bekommt (Uranus H7 in 10 am MC). Das wird dann aber plötz- lich kommen, und einige werden vielleicht außer Landes gebracht (Venus H10 in 9). Im Ausland wird auf die Befreiung hin gearbeitet (Mars Mitherr 9 in 11), ganz im Sinne der Bereinigungs- energie, die nun wieder hoch ansteigt (Mars Qu. Neptun am 27.04.). Die Wahrheit soll wieder zum höchsten Ideal werden (Neptun H9 + H8 in 8).

Der Finanzbereich sieht schwierig aus, es fließt zuviel Geld weg in undurchsichtige Kanäle durch Verrat (Orcus in 2 Opp. Nessus), und ebenso ins Ausland (Merkur H2 in 9 Konj. Chiron). Auch darüber werden wir bald mehr erfahren, wenn es ans Licht kommt.

Das Streben nach Erkenntnis ist stark wie erfolgreich (Merkur H3 in 9 SP-Qu. Jupiter), aber so manche Erkenntnis bereitet auch Schmerz (Merkur Konj. Chiron). Vor allem können wir mithel- fen, die Wahrheit zu verbreiten, und zwar ganz kreativ, was uns direkt in die Freude bringt (Mer- kur H3 + H11 SP-Qu. Jupiter), und der lang ersehnten Freiheit dient.


©
http://sternenlichter2.blogspot.com/2019/04/der-vollmond-am-19-april-2019.html


Unterstütze mit Herz
IBAN: DE83 2135 2240 0103 0889 02
BIC: NOLADE21HOL