.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Bereinigung: Die Urwunde *** Die Kapitulation *** Donald Trump ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2020: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal *** 4. Quartal ***
Vorschau 2021: 1. Quartal ***

Sonntag, 14. Februar 2021

JUAN Q SAVIN: INTERVIEW


Quelle: Project Camelot https://youtu.be/Ig51Cb__toE
Interview Kerry Cassidy, Project Camelot und Juan O Savin am 12. Februar 2021, abends unserer Zeit (es gibt leider keine dt. Untertitel). Kurze Zusammenfassung:

Zu Beginn fragte Kerry ihn, wie sie ihn ansprechen soll, ob als JFK Jr, John John, 107 oder Juan O Savin. Er hat gebeten, ihn Juan zu nennen, aber den anderen Bezeichnungen nicht widersprochen und daher könnte es so aussehen, dass die Gerüchte wahr sind und er JFK Jr. ist. 
 
Zu der Zahl 107 hat er gesagt, dass er vor Jahrzehnten bei einer Aktion sehr schnell untertauchen musste und dass ihn danach ein Freund so genannt hat. Das könnte auch dafür sprechen, dass er JFK Jr. ist.

Dieses Mal hat ein richtiges Interview stattgefunden, da Kerry immer wieder Druck gemacht hat, Dinge herauszufinden, statt nur mit offenem Mund zuzuhören. Sie scheint über viele Dinge sehr gut informiert zu sein und es könnte sich lohnen, ihren Kanal im Blick zu behalten. Einige gestern übersetzte Infos bei "fuf media" stammten von ihr. Die Kommentare der Zuschauer liefen so schnell durch, dass es schwer war, mitzulesen. Insgesamt haben sie sich eher beschwert, dass es immer die gleichen Infos gibt und es nie konkret wird. „Die Kunst des Krieges“ kannten sie offenbar nicht...

Ein Thema, das Kerry immer wieder gepusht hat, war, warum der Öffentlichkeit kein reiner Wein eingeschenkt wird bezüglich der Gefahr, in der sie sich befindet. Insbesondere, dass zwei Drittel der Menschheit dem restlichen Drittel (was enorm viel ist....) als Beute dient und Eltern sehr, sehr auf ihre Kinder aufpassen müssten. Auch, dass es so viele Impftote und Impfschäden gibt, könnte ihrer Meinung bei rechtzeitiger Aufklärung verhindert werden.

Juan erklärte immer wieder, dass es um die Ausrottung des Bösen geht, das seit Jahrzehnten, Jahrhunderten und noch mehr, uns versklavt und dieser Erfolg nicht aus kurzfristigen Erwägungen aufs Spiel gesetzt werden kann.

Das Militär hat in Teilbereichen die Kontrolle übernommen und auf gar keinen Fall wurden die Atomcodes an die Biden Administration weitergegeben. Das Militär tritt dann ein, wenn die Verfassung in Gefahr ist und geschützt und durchgesetzt werden muss und das ist jetzt der Fall.

Er hält es für möglich, dass es für ein paar Monate zwei Präsidenten geben könnte, was historisch bereits vorgekommen ist. Er rechnet jedoch damit, dass am 1. April (April Foolsday – also wie bei uns der 1. April, an dem man in die Irre geführt wird), viele Demokraten sich wie Idioten fühlen, dass sie Biden gewählt haben.

In der Budgetplanung für 2021 wurde ein großer Betrag für eine Amtseinführung im März vorgesehen, der noch nicht abgerufen wurde. Das würde für den 4. März als Amtseinführung von Trump als 19. Präsident der US Republik sprechen.

Juan hält auch ein Ereignis für möglich, das die ganze Situation sehr beschleunigen würde. In diesem Zusammenhang zitiert er immer wieder das Buch Ester, das 17. Buch der Bibel, in dem sich das Blatt im letzten Moment durch den Eingriff von Ester wendet, die dabei ihr Leben aufs Spiel setzt und die Verschwörung sich gegen die Verschwörer selber wendet und deren Untergang besiegelt. Dies bezeichnet er als das Ester Ereignis, das es auch bald geben könnte.

Generell geht er davon aus, dass es nicht mehr lange dauert und dass die ganze Welt derzeit auf einem Umkehrpunkt balanciert, bei dem die nächste Entscheidung ein Kippen und dann eine Flut auslösen könnte. Es kann jedoch immer noch viel schief gehen und daher bittet er immer wieder um Gebet.