.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Bereinigung: Die Urwunde *** Die Kapitulation *** Donald Trump ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2020: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal *** 4. Quartal ***
Vorschau 2021: 1. Quartal ***

Samstag, 23. Januar 2021

Der Vollmond am 28. Januar 2021

Was für eine Woche, die die Emotionen so bewegt hat! Der Moment, wo wir alle hofften, daß die Verhaftungen stattfinden, dann die seltsame Vereidigung Bidens, von der das zdf andere Bilder ausstrahlte als das White House, und vor allem die große Wehmut beim Abschied des Präsidenten.

Das eigentliche Problem ist jedoch der Shitstorm, der teils unter den Patrioten ausbrach, aber auch Angriffe auf die Patrioten beinhaltete. Es ist gefährlich für den Zusammen- halt, wenn Kritiker der Wahrheitsbewegung so in die Para- de fahren. Es zeigt, wie verbreitet noch die Zweifel sind - doch lasst euch nicht beirren. Ein Monster wie der Deep State läßt sich nicht mal eben so erledigen, und Rück- schläge können immer mal wieder auftauchen.

Denkt an Frodo und Sam, wieviele Rückschläge sie erlit- ten, und doch war es ihre unverbrüchliche Freundschaft - genauer die Freundesliebe von Sam zu Frodo - die letztendlich ihre Mission zum Erfolg führte. Und für uns gilt es, trotz aller Rück- schläge, genauso fest zusammenzuhalten, und die Wahrheit weiter voranzutreiben.

Diese aufgewühlte Zeit bringt große Prüfungen für alle mit sich. Je nach Zustand unserer see- lisch-geistigen Entwicklung werden wir auf noch vorhandene Defizite hingewiesen, die das Ver- trauen, die Erkenntnisse, und den Selbstwert auf den Prüfstand stellen. Eine bisherige Meinung kann durch neue Wahrheiten umgeworfen werden. Das Vertrauen in die Regierung kann er- schüttert werden. Am meisten schmerzt die Erkenntnis, sich selbst nicht genug geliebt, oder nicht auf die innere Stimme gehört zu haben. Anstatt in Zweifel, Ignoranz, Angriff oder gar De- pression zu verfallen: lasst uns liebevoll mit all diesen Erfahrungen umgehen.

Es ist ok, traurig oder wütend zu sein. Viele sind nun enttäuscht von Donald Trump, weil er die Verhaftungen nicht durchgezogen hat, und unterstellen ihm gleich, zur dunklen Seite dazuzu- gehören. Auch das ist oberflächlich verständlich, nur meinen jene nicht, daß es einen gewich- tigen Grund für sein in diesem Fall Nicht-Handeln gab? Auch ihm wird es sehr schwer gefallen sein, diesen Triumph nicht auszukosten.

Simon Parkes erfuhr von seinen US-Informanten, daß es eine Drohung gegeben habe, womög- lich eine Bombe o.ä. und in Größenordnung von 9/11, das kam in seinem letzten Update vom 21.01. Dies war der Grund, warum der Präsident die Verhaftungen quasi in letzter Minute abge- sagt hat. Er tat es, um Menschenleben zu erhalten, nicht um einzuknicken, wie viele es ihm vorwerfen. Die ‚Inauguration‘ von Biden fand praktisch nur für den kleinen District of Columbia, Washington DC statt. Er leitet somit eine Fremdregierung auf US-Boden. All das wird noch he- rauskommen, doch nun dürfte das Militär noch beraten, welche die beste Vorgehensweise ist. Ausführlich ist es alles in diesem Gespräch enthalten, als Zusammenfassung, Link zum Origi- nalvideo im Artikel:

Simon Parkes, Charlie Ward, David Nino Rodriguez & Tiana Islam in einem Roundtable-Gespräch am 20. Januar 2021

Es wird noch einige Zeit brauchen, bis wir neue Ergebnisse sehen, doch ich vermute, es wird in den nächsten Tagen und Wochen geschehen. Bis dahin ist es ratsam, in sich zu gehen und evtl. gefundene Defizite mit viel Liebe und Zuversicht zu ersetzen. Es braucht viel Ehrlichkeit mit sich selbst und ebenso Geduld. Für die gesamte Bewältigung des Deep States brauchen wir einen langen Atem, gutes Durchhaltevermögen, ein starkes Herz und effektive Erdung. Bleibt unbe- dingt mit Mutter Erde im Kontakt, weil es das Wurzelchakra stärkt, und erst dadurch sich das Kronenchakra öffnen kann, zu ‚Vater Himmel‘. Und Verurteilungen jeglicher Art bringen uns jetzt überhaupt nicht weiter, sondern Verständnis, Mitgefühl und vor allem Zusammenhalt.

 

← = rückläufig
 
Dieser kommende Vollmond hat es in sich, und einige Ereignisse können sich auch schon vor- her, also in den nächsten Tagen abspielen. Für uns geht es um Achtsamkeit in dreifacher Beto- nung (Jungfrau-AC, Merkur H1 in 6, Vesta am AC). Es bedeutet, daß wir nun eine ganz klare Wahrnehmung dessen brauchen, was sich abspielen wird, dabei offen für Neues sind (Merkur im Wassermann), und unbedingt ganz bei uns selbst bleiben, also unser inneres Feuer hüten (Vesta in 1). Denn nun kommt die Wahrheit ohne Umwege direkt herausgeschossen (Sonne H12 in 5), und es geht dabei auch um die Verantwortung für die Kinder, doch könnte die Wahr- heit erstmal verhindert werden (Sonne Konj. Saturn am 24.), bzw. dürften die bisher Ungläu- bigen sie erstmal ablehnen, wegen zuviel Indoktrination in der Vergangenheit.

Wir sehen, es ist eine Menge, die im 5. Haus heraus will. Da es Kettenreaktionen geben kann, ist es schwer zu sagen, wo es beginnt. Klar und deutlich ist zu sehen, daß die Medien hier wei- terhin versuchen werden, alles zu unterdrücken, was mit unserer Sicherheit, den Grenzen und Finanzen (Pluto H3 Konj. Venus H2) und mit Nachrichten aus dem Ausland zu tun hat (Pluto H3 Konj. Venus H9). Doch diese Nachrichten sind dominant (Mars-Uranus Qu. Vollmond), und wer- den sich kaum unterdrücken lassen. Was sich also im Ausland (wohl USA) abgespielt hat, sollte ein Befreiungsschlag werden (Mars Konj. Uranus am 20.01.), wurde jedoch durch rebellischen Einfluß verhindert. Doch ab dem Vollmond dürfte der Spieß umgedreht werden (Mars Konj. Lilith am 29., wirkt ab 24.), denn das Militär wird dort aktiv, und womöglich auch hier (Mars H8 in 9). Dies führt zu einem plötzlichen Erkenntnisprozeß, der deutlich machen sollte, daß dann jegliche Anpassung nicht mehr nötig ist, sondern auch aufhören soll (Wassermann in 6).

Das war die eine Möglichkeit, es gibt auch die Variante, daß es das neue Gerichtsurteil über die C-Maßnahmen sein kann, das wie eine Bombe im Land einschlägt, dazu schaut das Video von Dr. Fuellmich unter diesem Artikel. Ebenso ist möglich, daß die US-Klage gegen Drosten und unsere Regierung nun allgemein bekannt wird. Es gibt fürs 9. Haus eben diese vielschichtigen Deutungsebenen: Erkenntnis, Ausland, Gerichte, wie auch Religion und Meinungsbildung, da ist schwer zu sagen, wo es sich zeigt.

Gehen wir im Zeitablauf vor: die Durchsetzungsenergie ist heute sehr stark, und die Gescheh- nisse sollten unsere Freude auslösen (Mars Qu. Jupiter H4 in 5 am 23.). Morgen wird die Frei- gabe von Nachrichten noch gestoppt (Sonne Konj. Saturn). Dann kann am Dienstag ein über- raschendes Ereignis kommen, das Wahrheit offenbart und den Erkenntnisprozeß beschleunigt (Sonne H12 in 5 Qu. Uranus in 9 am 26.). Mittwoch und Donnerstag sind davon geprägt, daß die Neuigkeiten medial unterdrückt werden (Venus Konj. Pluto am 28.). Doch abends können bereits neue positive Nachrichten reinkommen (Vollmond Opp. Jupiter Qu. Mars), die sich am Freitag erfüllen (Sonne Konj. Jupiter am 29.). Besonders für uns hier sollten es sehr gute Nachrichten sein, weil uns dann ein Stück Wahrheit erreicht, worüber wir uns freuen können (Sonne H12 Koj. Jupiter H4). Der Mond löst dann am Vollmondtag das ganze Geschehen nochmals aus.

All dies muß dann erstmal gut verarbeitet werden (Merkur ← ab 30. bis 21.02.). Doch geht es Schlag auf Schlag, denn am 1.02. sollten wir aus der Opferhaltung rauskommen (Sonne Qu. Mars). Dies hängt wiederum mit den Neuigkeiten zusammen, die wir womöglich vom Militär und /oder den Gerichten erfahren. Denn Mars-Uranus in 9 wirkt praktisch so, daß durch eine schnel- le Handlung die Sicherheit der bisherigen Meinung völlig aufgehoben wird - das ist für Unein- geweihte ein ziemlich harter Brocken. Doch bitte, reagiert dann nicht mit „siehste, hab ich doch gesagt“, sondern wartet, bis sie mit Fragen auf euch zukommen. Für jene, die lieber in Ohn- macht fallen, ein Riechfläschchen parat halten.

Das Volk als Gesellschaft ist diesmal in einer starken Position (Mond H11 in 11 im Löwen), wel- ches nach Freiheit ruft, und zwar nach einer Freiheit nach göttlichen Gesetzen (Mond Konj. Va- runa). Trotzdem lasst euch nicht beirren, was immer geschieht, denn es wird viele Zweifler ge- ben, die die Wahrheit nicht ertragen und irgendwie ‚hinten runterfallen‘ (Orcus in 12 Konj. AC). Bleibt achtsam, stärkt euch und die Familie (Vesta am AC), und kommt wieder zusammen, denn der Familienzusammenhalt wird nun wichtig (Juno am IC).

Mit dem großen Verrat wird sich nun bald die Welt befassen, und jedes Land wird sich die Fra- gen stellen, wie seine Wahlen abliefen, wie die Regierungen verwickelt sind, und selbst Wege in die Freiheit finden müssen. Die Leichtigkeit und Kreativität, die nun seit 1 Jahr unterdrückt wur- de (Pluto + Chariklo hatten fast gleiches Tempo), befindet sich nun an der Schwelle zu etwas Neuem, und traut sich noch nicht ganz hervor (Chariklo auf 0° Wassermann). Doch können wir sicher sein, daß wir bald die Leichtigkeit zurück haben werden (etwa März).

Für uns bleibt zu tun, daß wir die Verantwortung für frei gelebtes Leben übernehmen (Saturn H5 + Sonne-Jupiter in 5). Genau das schulden wir unseren Kindern. Und nun, da die Wahrheit wie eine Sonne in unserem Bewußtsein aufgeht (Neptun H7 in 7), haben wir zusätzliche Unterstüt- zung (Ceres Konj. Neptun), denn die Große Mutter behütet die Wahrheit. Geben wir ihr all unse- re Liebe zurück.


© Christa Heidecke 
http://sternenlichter2.blogspot.com/2021/01/der-vollmond-am-28-januar-2021.html