.
"Und in Wahrheit seid ihr die Anzeichen. Ihr seid der Katalysator. Ihr seid das Ergebnis. Es ist die Hingabe in den Seinszustand der Liebe, und sonst nichts. Und durch dieses Erscheinen, wie der Phönix aus der Asche, wird der Meister, der Mitschöpfer, der Katalysator bereit sein, den anderen bei ihrer Geburt zu assistieren."
Erzengel Michael


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Die Entwicklung bis 2020
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 *** Das Äquinoktium 2016 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 *** Das Äquinoktium 2017 *** Sommersonnenwende ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2017: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal ***

Samstag, 15. Juli 2017

KenFM im Gespräch mit: Petra Plininger

über Direktwahl von Bürgerkandidaten

Quelle: https://youtu.be/QzrzelSATsY
veröffentlicht am 13.07.2017
Das Konzept und mehr Infos sind hier zu finden:
http://buergerkandidaten.de/

"Mehr Demokratie wagen", war seinerzeit die Kernbotschaft von Willy Brandt. Das ist lange her, ohne dass viel geschehen wäre. 



Noch immer verstehen die meisten Deutschen Demokratie dahingehend, dass sie sich bitte alle vier Jahre in einer Wahl-Kabine einzufinden haben, um dort ihr Kreuz zu machen. Im Nachhinein befragt, geben viele Menschen dann zu, das geringere Übel gewählt zu haben. Von mehr Demokratie wagen ist das ziemlich weit entfernt. 



Das ließe sich simpel ändern, denn das, was man für mehr Demokratie vor allem benötigt, ist schon da. Das Netz. 



Das Netz bietet ungeahnte Möglichkeiten, sich unabhängig von Politik und klassischen Institutionen politisch zu engagieren. Man benötigt heute keine Partei mehr, um sich z. B. selber wählen zu lassen oder einen guten Bekannten in den Bundestag zu wählen. Die Möglichkeit, als Direktkandidat seines Wahlkreises nach Berlin zu gehen, ist simpel. Alles, was man dazu benötigt, ist eine entsprechende Anzahl von Stimmen.



Wie wäre es, wenn die Hälfte des aktuellen Bundestages durch eben diese Direktkandidaten ersetzt würde? Bürgerkandidaten. Das ist 2017 möglich wenn WIR, die Bürger der Republik, es einfach umsetzen.



Die Demokratie-Verteidigerin und CETA-Klägerin Marianne Grimmenstein hat mit dem Portal www.buergerkandidaten.de diese Idee konkret gemacht. Jetzt liegt es an uns, diesen neuen, parteiunabhängigen Kandidaten unsere Stimme zu geben. Der Unterschied zum klassischen Politiker besteht vor allem darin, dass der Bürgerkandidat sich verpflichtet, jede Entscheidung zuvor immer mit seinem Wahlkreis abzustimmen. Fraktionszwang war gestern.



Inhaltsübersicht:


00:00:35 Vorstellung der Person Petra Plininger und ihres Projekts



00:10:12 Gemeinwohl-Ökonomie und die Idee der Bürgerkandidaten



00:20:19 Systemfrage: Wahlen, Demokratie und Bürgerteilhabe



00:29:27 Kooperation statt Konkurrenz - über Glück und Vorbilder



00:35:44 Krieg und Ausbeutung beenden und die Teilhabe der Bürger realisieren



00:50:20 Einzug der Bürgerkandidaten in den Bundestag und der Umgang mit Macht



01:00:07 Gemeinsamkeiten finden: Werte, Glück, Glaube und Gesellschaft



01:04:35 Infos und Voraussetzungen für das Projekt „Bürgerkandidaten“



+++


Dir gefällt unser Programm?

Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier:
https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

https://www.kenfm.de

1 Kommentar:

  1. Dieses interessante, mitunter philosophische Interview stellt - in der Person von Petra Plininger - die POLITIK wieder an ihren RICHTIGEN Platz. Bin überzeugt, höherentwickelte Kulturen organisieren sich auf diese Weise. Was für eine weitsichtige, kluge Dame und was für ein empathisches, warmes Herz!
    Schön auch, wird Jean Ziegler wohlwollend als Inspirationsgeber zitiert. Er wurde sein Leben lang in den Medien nur bekämpft.

    AntwortenLöschen

Die Kommentare sind auf Moderation geschaltet, es kann also ein paar Stunden dauern, bevor sie erscheinen. Fasst euch bitte kurz. Enthält Dein Kommentar Wörter die ich für unzulässig halte, oder Werbung, oder Links ohne Titel, ist er unsinnig, nichts sagend oder ist völlig am Thema vorbei, wird er nicht veröffentlicht. Osira