.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Die Entwicklung bis 2020
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 *** Das Äquinoktium 2016 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 *** Das Äquinoktium 2017 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen *** Die Urwunde ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2017: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal *** 4. Quartal ***

Dienstag, 7. März 2017

Nuoviso.TV: Christoph Hörstel zur Innenpolitik

Frank Höfer im Gespräch mit Christoph Hörstel

Quelle:
https://youtu.be/PtaPqVZOFwU
veröffentlicht am 05.03.2017
Selten gab es ein so lebendiges und gehaltvolles Interview!


Steinmeier ersetzt Gauck, Gabriel ersetzt Steinmeier, Schulz ersetzt quasi Gabriel - und schon ist ein neuer SPD-Kanzlerkandidat gebacken, welcher der Kanzlerin gefährlich werden soll. 2017 ist Bundestagswahl und das neue Parlament wird wieder bunter. Neben der AfD zieht womöglich auch die DM in den Bundestag.



Bis dahin heißt es: Wahlkampf. Und wir dürfen uns wieder auf allerhand Versprechungen gefasst machen, die dann ab Oktober bereits wieder gebrochen werden dürften - egal ob von Merkel oder Schulz. Denn da dürfte kein grundlegender Unterschied bestehen.



Christoph Hörstel ist Parteivorsitzender der Deutschen Mitte. Auch seine Partei soll im September auf allen Wahlzetteln stehen. Im Gespräch mit Frank Höfer analysiert Christoph Hörstel den innenpolitischen Status quo der Republik und diagnostiziert einen kompletten Systemausfall innerhalb der oberen Regierungsetagen. Im Interview erklärt er worin sich die Deutsche Mitte sowohl von der Linken als auch der AfD unterscheidet.
http://deutsche-mitte.de

Kommentare:

  1. Hervorragend Herr Hörstel (Deutsche Mitte)

    Schattengefecht und Ballonversuch! Exakt!

    Die systemische Induktion wird hier klar kommentiert.

    Trump müsste Ch. Hörstel vom Prinzip her eigentlich lieben.





    AntwortenLöschen
  2. "Der Schlüssel zum Wandel liegt darin all seine Energie zu fokussieren,
    nicht darauf das Alte zu bekämpfen, sondern darauf Neues zu erschaffen."
    Sokrates (469 – 399 v. Chr.)
    Denn würden Wahlen etwas verändern, wären sie verboten. PS. Osira ich danke Dir für dein Dasein, sei von Herzen mit Licht und Liebe gesegnet.so ist es und so sei es Namaste

    AntwortenLöschen
  3. et sama N

    "Ein Leben, das nicht kritisch untersucht wird,ist es nicht wert gelebt zu haben." Sokrates

    Was also, wenn man den Fokus auf das Neue mit allen Mitteln versucht zu unterbinden? Hörstel hat es doch sehr gut angesprochen. Es ist praktisch gar nicht möglich.
    und hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=vQ_7qOSYnUc

    Hier hat SRF nun auch Daniele Ganser versucht in die Mangel zu nehmen. War jedoch für die restlichen Teilnehmer des Talks ein ärmliches Debüt.
    Die Kampagnen überschlagen sich derzeit doch regelrecht, wie ich finde.


    HG
    kranich




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja der Hörstel klingt auch ziemlich unglaubwürdig. Er hat mal von sich gegeben, daß er mit den Rothschilds in Kontakt getreten wäre.
      Ich find leider das Video dazu nicht.
      Lächerlich.
      Wie kann er mit den Rothschild in Kontakt getreten sein, die Telefonnr. von den Rothschilds findet man gewiss nicht im Telefonbuch und die Adresse von den Rothschilds findet man gewiss auch nicht im i-net.
      Anscheinend glaubt er auch, dass man dem Volk alles erzählen kann.
      Hörstel wirkt auf mich sehr unglaubwürdig.
      Ich bin auch der Ansicht, keine Partei wird den Karren aus den Dreck ziehen können. Alle Parteien gehören zum alten System, die nur die Aufgabe haben, das alte System weiterhin aufrechtzuerhalten; genau so lief es schon immer.
      Eine große Veränderung kann nur dann einsetzen, wenn der Glaube an Parteien, die vielleicht doch was verändern könnten, entgültig vorbei ist. Ohne die Stimme des Volkes können/dürfen sie gar nicht regieren, auch wenn der Bundeskanzler/in schon lange Zeit davor von den Bilderberger ausgewählt wurde, das Wahlvieh gibt mit seinem Kreuzchen das Einverständnis zur Regierungsbefugnis. Aus keinen anderen Grund finden die Wahlen statt.
      Wer noch glaubt, dass mit Wählen, die große Veränderung eintreten kann, der hält immer noch am alten verlogenen System fest.
      Es hat sich in den letzten 50 Jahren mit den Wahlen nichts zum Besseren verändert und es wird sich auch bei dieser Wahl nichts zum Positiven verändern.
      Wenn alle nicht zur Wahl gingen, das würde sofort eine ganz große Veränderung bringen.
      Doch leider gibt es immer noch genügend, welche die Hoffnung, trotz besseren Wissens, immer noch nicht aufgegeben haben und glauben, dass es diesmal durch die richtige Wahl besser werden könnte.
      Hi, als wenn es eine "richtige" Wahl geben würde. Alle neuen Parteien haben sich den etablierten Parteien zu unterwerfen. So war es schon immer und so wird es auch weiterhin im alten System gehandhabt.
      Ich wähle jeden Tag aufs Neue beim Einkaufen. Wenn alle bewußt einkaufen würden, dann würde sich schon dadurch sehr viel verändern.
      Liebe Grüße von Tara

      Löschen
  4. Liebe Tara,
    was die Wahlen betrifft, das ist mir bewußt und ich denke, den meisten Lesern hier auch. Es ist sehr oft hier thematisiert worden. Trotzdem wird es viele geben, die wählen wollen und auch werden, und für sie ist es eine gangbare Alternative. Und wer weiß, was bis zu den Wahlen noch alles passieren wird... es kann gut sein, daß es gar nicht zu Wahlen kommt, bis das Chaos sich gelegt hat, falls der Systemabbruch noch bis zum Sommer kommt.

    LG Osira

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Osira,
    es eigentlich sehr traurig, wenn man schon von vornherein sagen kann, dass es viele geben wird, die zwar wissen, dass es sinnlos ist und doch immer noch nicht die Hoffnung aufgegeben haben und wählen gehen.
    Hier ein gutes Video, vielleicht überzeugt es viel Nochwähler sich dagegen zu entscheiden:
    Wählen ist ein Gewaltverbrechen:
    https://www.youtube.com/watch?v=McSOVGZu5xU

    Vielleicht hilft dies sich vom System abzuwenden, wenn ihm endlich bewusst wird, dass jedes Stimmvieh mit seinen Kreuzchen, egal wo, denn im Endeffekt sind alle Parteien gleich oder müssen sich den etablierten total anpassen, das alte System gutheißt.
    Und wenn es immer noch viele gibt, die durch ihr Kreuzchen unbewusst das alte System legalisieren, wird sich zwar vieles ändern, doch immer zu Gunsten der Lobbysten und niemals zu Gunstes des Volkes.
    Das müßte doch jeden Deutschen einleuchten, denn bei all den vielen Wahlen, die schon hinter uns liegen, gab es zwar immer große Veränderungen doch immer nur für die Lobbysten, die dadurch wieder viel reicher geworden sind und die Arbeiter und Angestellten wieder um etwas ärmer, weil die Steuern wieder erhöht, oder wieder neue Steuern erfunden wurden und noch dazu alles teuerer geworden ist. Die Gehälter und Löhne steigen zu gut wie kaum, und wie bei den Renten ist die kleine Anhebung der reinste Hohn, denn durch die Steuer ist wieder alles weg oder man hat sogar noch weniger zur Verfügung.
    Doch die Diäten steigen immer enorm, den die Angestellten des Volkes bedienen sich selbst, noch nie wurde das Volk gefragt, wieviel die Bundeskanzler/in und all die Abgeordneten verdienen dürfen und noch nie wurde das Volk gefragt, was mit all den Steuern Sinnvolles getan werden darf, nee sie verprassen es viel lieber sinnlos um dem Volk wieder klarzumachen, Lohn-und Gehaltserhöhungen sind nicht drin, der Staat hat kein Geld, das Volk muß sparen.
    Was für ein verlogenes System, und genau das wird durch die vielen Wähler noch unterstützt.
    Irgendwann muß man doch mal schlauer sein und das Ganze durchschauen und dann die Konsequenzen darausziehen. Man kann doch nicht stur zur Wahl gehen, obwohl man weiß, es ändert sich nichts, nur die Reichen werden gewiss wieder etwas reicher und die Kanzler/in und alle Abgeordneten nehmen sich wieder sehr viel höhere Diäten, denn die bekommen nie genug, doch dem Volk können sie nur einen winzigen Brosamen, den sie sich jedoch von der anderen Seite wieder zurückholen.
    Das nicht schon längst jeden dies bewußt geworden ist, sondern immer noch brav sein Kreuzchen macht, kann ich einfach nicht nachvollziehen.
    Liebe Grüße von Tara

    AntwortenLöschen
  6. haben wir denn nicht genug Parteien links,rechts,mitte warum? um ein Volk zu spalten seit Adenauer wird daran gearbeitet und erfolgreich bis jetzt umgesetzt.Ich unterstelle niemanden etwas aber wer eindeutig sagt ich gehöre der linken an arbeitet weiter an dieser Idiologie und das führt zu keinem Ergebnis.wie es in Deutschland aussieht kann jeder Bürger an jeder ecke erfahren. Parteien spalten nicht nur die Denkweise sondern auch das Volk wie lange noch? bis es sehr viele begreifen wohin die Reise geht und sich in der untersten Stufe wiederfinden dann erst wachen sie auf und schließen sich zusammen

    AntwortenLöschen
  7. Tara hat recht. Man kann sich den Wahlurnengang eigentlich sparen. Vergeudete Energie.
    Ich könnte jetzt eine ganze Abhandlung dazu schreiben.
    Nur soviel: "Shareholder value wird es* richten"
    Und am Ende fliegen sie dann zu ihrem neuentdeckten Planeten und wir das Zuchtvieh bleibt zurück auf einem verseuchten, verdreckten und eigentlich unbewohnbarem Planeten, dank der nach Luxus drängenden Spezies.

    HG
    kranich







    AntwortenLöschen
  8. Ich würde das alles nicht so schwarz/weiß oder pauschal oder absolut oder unabänderlich sehen. Mein Gang zur Urne geschähe nicht in der Absicht, das "alte" System mit seinen Abschöpfern zu stärken, sondern eine neue Kraft zu nähren, die Teilhabe und viele Schöpfer zulässt. Energie fließt und wird in irgendeiner Form stets was bewirken, zumal sie nicht mehr so einfach manipuliert und umgelenkt werden kann wie zu früheren Zeiten. "Bringt ja eh nichts", "das war schon immer so und wird immer so sein" kann ich jedenfalls für mich nicht akzeptieren. "Alles ist möglich" hingegen schon, gerade auch da, wo man es nicht vermutet.
    Danke, Osira, für dein Wirken <3

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Anonym,
    egal wie du es drehst und wendest, wenn du zur Urne gehst dann unterstützt du das alte System. Schau dir doch an was mit den Grünen geschehen ist! Die haben sich so richtig angepasst, und sind jetzt so, wie man eben sein muß um dort zu bleiben, wo man ist. Wenn die Grünen anders agieren würden hätte man sie schon längst aus dem Parlament geworfen.
    Der Hörstel kann auch nur eins, nämlich dir Honig um den Mund schmieren, das kann er gut, doch was Positives fürs Volk umsetzen wird der Hörstel garantiert nicht können. Vor der letzten Wahl hat er plötzlich kalte Füße bekommen und hat seine Partei aufgelöst und nach der Wahl die Deutsche Mitte gegründet.
    Mal sehen ob er diesmal auch wieder kurz vor der Wahl aussteigt und die Partei DM wieder auflöst.
    Auf den Hörstel brauchst du nicht zu bauen, denn er ist nicht reich und seine Mitstreiter auch nicht. Sie müssen sich bezahlen lassen damit die Partei, mitmischen kann. Und glaub ja nicht, das man die Partei DM unterstützt, wenn DM was ganz anderes will, als die Eliten. Sie werden sich auch anpassen müssen, genau wie die Grünen, wenn sie überhaupt so weit kommen.
    Statt wählen zu gehen, und deinen Wahlzettel in eine Mülltonne zu werfen, (früher waren es Urnen, heutzutage sind es Mülltonnen, damit jeder gleich weiß, der Wahlzettel ist nur für den Müll, gewählt haben schon ganz andere für dich. Klar wird dir weisgemacht, die neuen Mülltonnen als Wahlurnen eignen sich besser für den Transport hahaha), könntest du jeden Tag für dich wählen. Ja, genau, du kannst wählen wo du was kaufst und wieviel du kaufst.Du kannst die großen Firmen boykottieren und nur bei kleinen Firmen kaufen. Du kannst genügsamer werden und nur kaufen, was du wirklich ganz nötig brauchst, (das neueste Handy ist keine Notwendigkeit, macht nur die Handyfabrikanten reicher, die du damit unterstützt), du brauchst auch nicht 4 mal im Jahr neue Gadrobe, trage deine alten Klamotten und verändere sie mit Kleinigkeiten, werde kreativ. Kaufe keine Nahrungsmittel mit Zusatzstoffe, nichts mit Pestizide und anderen Giften verseuchtes Obst und Gemüse, kaufe im Bioladen oder beim Bauern deines Vertrauens ein, baue dein Gemüse im eigenen Garten an, und wenn du keinen hast, dann pachte mit Freunden einen Garten und baut dort euer Obst und Gemüse an, das macht auch Spaß und ist auch viel gesünder, ihr könnt natürlich auch einen Bauernhof mit Freunden zusammen kaufen und versuchen ganz und gar autark zu leben, so inetwa wie Anastasia es in ihren Büchern beschreibt, das wird in Zukunft richtig boomen. Nichts ist wichtiger als gesund leben zu können.
    Es gibt so vieles was jeder machen kann um etwas zu verändern.
    Das bringt garantiert viel mehr, als zum Wählen gehen.

    Und ja Kranich hat recht, die Eliten suchen schon wie wild nach einen anderen Planeten, weil ihnen die Luft und das Wasser schon zu verdreckt hier ist. Doch ich glaube nicht, dass sie jemals fündig werden, die Eliten werden weiterhin in dem Dreck leben müssen, dass sie durch ihre unermeßlichen Gier verursacht haben. Es wird Zeit, dass ihnen klar wird, dass man mit Geld nicht alles kaufen und Geld nicht essen kann. Das Wichtigste zum Leben, wie reine Luft, sauberes Wasser, reine Lebensmitel und eine intakte Natur kann mit Geld nicht erworben werden.
    Liebe Grüße
    Tara

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tara, nun lasse ich mir nicht gerne vorschreiben, was ich (oder die restliche Bevölkerung) zu tun oder zu lassen habe. Genau hier ist der Knackpunkt: ein eifriges Missionieren geschieht infolge einer Ideologie, die keine anderen Meinungen zulässt. Alle, die sich dann unerwünscht verhalten (da sie von der eigenen Ideologie abweichen), machen sich schuldig. --> Diese Schuldmatrix findet man leider überall, gerade auch in der sprituellen Szene. Das mit Hörstel sehe ich eben anders und ich glaube auch nicht, dass man zwangsläufig korrumpiert wird, wenn man mit den Eliten zu tun hat. Natürlich lassen sich die meisten Gestalten von der Macht, der Kohle etc. verführen oder sie werden erpressbar. Natürlich ist es ein "Kampf" David gegen Goliath. Ich sehe aber mitten im "System" hier und da auch korrekte Leute. Deswegen mag ich so Pauschalaussagen nicht so gerne, da sie die Wirklichkeit nur nach einer persönlichen Filterung abbilden. Was für ein Handy jemand möchte, überlasse ich ihm selbst, auch wenn es das neueste, schickste mit 1000 Kinkerlitzchen ist. Ebenso darf jeder selbst entscheiden, was und wie oft er trägt. Da mische ich mich nicht ein. Fragwürdig ist hingegen, was hinter dem Konsum, dem Raubbau an unserer Gesundheit etc. steht und da bin ich deiner Meinung (ich maße mir nicht an, dir RECHT zu geben). Daher ist erstmal ein Erkennen notwendig und genau dieses erkennende Bewusstsein verbreitet sich immer mehr und auch die DM hat es in ihrem Programm stehen.

    AntwortenLöschen
  11. Wählen, Wahlen, die Wahl haben?

    Ich möchte keine „Wahl/Stimmvieh“ mehr sein für Wahlen, war es lang genug. Würden Wahlen was ändern dann wären sie verboten.

    Ich boykotiere und mache meinen Stimmzettel ungültig. Ich glaube und vertraue weder der einen noch der anderen Partei für die Stimme der Menschen dazusein um sich für sich diese dann auch einzusetzen/wollen.

    Zu groß ist die Verlockung der Machthabe der Parteien um es dann doch letztendlich zu mißbrauchen, weil das System (der Eliten) es so will. Fressen oder gefressen werden.. Letztendlich spielen SIE dann alle das Spiel mit was wir schon seit Jahrzehnten, Jahrhunderte erleben.

    Ich bleibe nicht mehr in dieser Matrix. Steige aus aus; aus diesem menschen -verachtenden Ssytem (Menschen/Handel , Kriegs-Terror -SPIEL).

    Ich persönlich unterhalte und belustige nicht mehr die Strippenzieher, dieses Systems.

    Eine Alternative wäre für mich , die Boykottierung von Wahlen, keine Stimmen mehr/aller der Menschen, die man bestimmen, beherrschen will um Ihren Willen zu brechen und sie so weiter als nützliche Sklavenarbeiter zu halten. Ein Wunschdenken, leider!

    Solange die Futtertröge gefüllt sind, sich abschoten vor dem Leid anderer, warum sollten diese Menschen sich eine Veränderung wünschen? Die interessiert doch gar nicht, was um die „Straße passiert“. Dafür muss ich nicht mal ins Ausland gehen um hier in Deutschland die Mißstände zu bemerken und das nicht seit erst seit Heute.

    Das Politspiel Brot und Spiele geht weiter in die nächste Runde, wer wird es gewinnen? Die Wähler profitieren/gewinnen nichts, es wird, Ihnen nur der Brotkrumen in Form Hoffnung? von was auch immer gegeben.

    Wenn ich an den Friedensmarsch Sommer 2016 in der Ukraine denke, die Bilder davon haben sich mir so eingeprägt von diesen hunderttausenden Frauen, Männern und Kinder von Jung bis alt, beseelt für das Gute sind sie gegangen, die ein Zeichen setzen wollten, das haben diese Menschen auch getan. Sie können alle voller Stolz auf sich sein, sie haben ihre Stimme anders erhoben nicht durch Wahlen. Sie waren so mutig.

    Diese Bewegung, dieser Friedenmarsch mit Millionen Menschen wurde vom Mainstream totgeschwiegen.

    Aber im Mai soll unter anderm auch in Deutschland ein Friedens/Pilgerweg staatfinden. Näheres unter
    http://www.friedensweg.org


    Das zählt für mich mehr als Wahlen, das ist die Stimme eines jeden einzelnen sich zu beteiligen am Marsch oder als Gastgeber für die Pilger........für das Land und die Welt. Zeichen setzen. Das ist die Stimme der Menschen des Volkes, der Völker, je mehr sich anschließen, desto weniger kann man sie ignorieren und überhören und die Veränderung die dann eintretten könnte zu „dämonisieren“.

    Möge Gottes Schutz mit uns sein.

    Lg E.




    AntwortenLöschen
  12. Zitat von Anonym 12. März 2017 um 13:36
    "Liebe Tara, nun lasse ich mir nicht gerne vorschreiben, was ich (oder die restliche Bevölkerung) zu tun oder zu lassen habe."
    All diejenigen, die nicht selber wählen, was sie kaufen, die lassen sich automatisch vorschreiben was sie zu kaufen haben.
    Wenn nicht die Werbung laufen würde, z.B. "Ab morgen könnt ihr das neueste Handy von der Firma XY kaufen", dann würden nicht schon abends die Kaufsüchtigen mit Schlafsack vor dem Eingang des Ladens campieren. Und für was?, damit diese Kaufsüchtigen bei ihren Freunden mit dem neuesten Handy angeben können. Ach wie lächerlich ist das denn.
    Wenn du nicht selber wählst,und du alles kaufst, was angeboten wird,dann unterstützt du automatisch die Firmen die mit Chemie ihre Nahrungsmittel strecken, damit sie mehr Umsatz machen können, dass all die viele Chemie deinen Körper krank macht, interessiert diesen Firmen überhaupt nicht, alles was zählt ist Wirtschaftwachstum, d.h. der Umsatz der Firma muß jedes Jahr um so und so viel Prozent steigen.
    Tja, jeder hat es in der Hand, ob er beim Einkaufen genau auswählt, schon allein aus gesundheitlichen Gründen. Aber auch um Mutter Erde zu schützen, die so ausgebeutet wird und auch weil langsam die Ressourcen zu Ende gehen und zu allerletzt weil durch ein gieriges Kaufverhalten, so viel Müll produziert wird.

    Der Mensch ist dabei den Ast, auf den er sitzt abzusägen und das dies bereits geschieht merken viele Menschen noch nicht einmal.

    https://www.youtube.com/watch?v=ddvDp8XovsA
    "Die Welt wird Morgen wie wir sie heute hinterlassen.
    Wo Flüsse nicht mehr fließen und Bäume nicht mehr wachsen,
    wenn Böden aussterben, wir töten die Erde,
    roden Urwald, schütten Gift und Öl in die Meere..."

    Ein sehr passender Song.

    AntwortenLöschen

Die Kommentarfunktion wurde beschränkt.
Wir diskutieren in der Sternenlichter Community auf vk.com