.
"Und in Wahrheit seid ihr die Anzeichen. Ihr seid der Katalysator. Ihr seid das Ergebnis. Es ist die Hingabe in den Seinszustand der Liebe, und sonst nichts. Und durch dieses Erscheinen, wie der Phönix aus der Asche, wird der Meister, der Mitschöpfer, der Katalysator bereit sein, den anderen bei ihrer Geburt zu assistieren."
Erzengel Michael


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.

Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 *** Das Äquinoktium 2016 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2016: 3. Quartal *** 4. Quartal *** 2017: 1. Quartal ***

Sonntag, 5. Juni 2016

Christoph Hörstel: 2. QuerdenkenTV Kongress

Widerstand in Deutschland


Gespräch mit Prof. Dr. Michael Friedrich Vogt
https://www.youtube.com/watch?v=3yCZN_T7yi4&feature=em-uploademail

So klar, kompromißlos und engagiert hab ich ihn noch nie gesehen.
Es wird ernst, und er macht es sehr deutlich!

Spenden erbeten: Deutsche Mitte
IBAN: DE 80 4306 0967 1180 4434 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS-Bank

Kommentare:

  1. Ich muß das mal loswerden, ich kann den Hörstel nur sehr schwer ertragen. Er verwechselt auch pausenlos wir und Deutschland und BRD, und dann seine Sprachmelodie, einfach nur aufgesetzt, das ich mich immer frage, wer redet jetzt eigentlich?

    AntwortenLöschen
  2. Nun bist Du's losgeworden :-) ich finde, es ist eher die Wahrheit über den Zustand unseres Landes, die schwer zu ertragen ist.

    LG Osira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich danke Dir dafür. Er könnte auch Kuchenrezepte vorlesen, meine Ohren würden auch meutern. Es geht nicht um seine Wahrheit, oder um den Zustand unseres Landes, der tatsächlich schwer zu ertragen ist. Es ging mal um meine Befindlichkeiten. Sorry, kommt nicht wieder vor.
      Eine gute Zeit wünsche ich Dir. Liebe Grüße Eveline

      Löschen
  3. Schwer zu ertragen ist für mich,
    dass all das wahr und nachweisbar ist
    und dass es doch bisher NIEMANDEM gelungen ist
    die scheinbaren Rechtsbeugungen, das Brechen von Gesetzen, die Verschwendung von Steuergeldern, ... vor Gericht zu bringen,...
    bzw. die Verantwortlichen einfach wegen dem vollkommenem Verlust des Vertrauens sofort (wie das bei Angestellten/Artbeitern auch möglich ist) aus Amt und Ehren zu entlassen und zur Verantwortung zu ziehen, ...

    Wie können wir das ändern und zwar schnell und kraftvoll,
    dazu müssten sich doch mal Menschen aus verschiedensten Gebieten treffen,
    intensiv eine Woche zusammen arbeiten
    und dann direkt die Ergebnisse friedlich in Taten umsetzen.

    Den Frieden im Lande, soziale Freiheit und Sicherheit, gerechte und wahre Rechtssprechung, Selbstbestimmung,
    das Volks-VERMÖGEN und ehrliches Wirtschaften mit realen Werten in diesem Land wieder zugänglich machen, ...

    ES IST möglich - nur wie?!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Evelibe, so was Vogelstraussiges, New-Agiges, wie Sie, verdient es gar nicht in eiinem friedlichen, harmonischen Staat zu leben. Sie ertragen Hörstel nicht? Es ist wohl eher so, dass Sie die Wahrheit nicht ertragen. Na ja, wie heisst es doch so schön: Wer nicht hören will, muss fühlen. Hörstel ist hier gigantisch!!!

    AntwortenLöschen
  5. @ Bluestar:
    bitte keine Beleidigungen - es geht bestimmt auch netter.

    LG Osira

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, mein Kommentar ist nicht nett, und das war auch nicht beabsichtigt; aber beleidigend ist er nicht. Denn da ist nicht viel Nettes da draussen, um uns herum. Die Wahrheit da draussen ist nicht nett. Und mit einer Geisteshaltung, die sich durch Igitt-Ausrufe manifestiert, kommen wir nicht weiter. Man kann nicht immer darauf hoffen, dass einem ein anderer die heissen Kohlen aus dem Feuer holt.

    Offensichtlich ist es vielen Leuten nicht klar, wieviel Hörstel - und auch die anderen Denker, Beobachter, Redner und Autoren zu diesem Thema - durch seinen Einsatz Deutschland und seine Bürger zu befreien opfert. Es braucht sehr viel Energie und innere Stärke, so eine Arbeit zu tun.

    AntwortenLöschen
  7. Also liebe Leute,
    ich bemerke hier in den Komentaren doch erhebliche Spannungen.
    Warum? Wir haben doch immerhin sicherlich alle bemerkt, dass die Themen die Herr Hörstel anspricht uns innerlich bewegen, verletzen, erschrecken.
    Gut so. Es wird uns, jeden Einzelnen, zu den eigenen Handlungen führen die wir dann tun dürfen, wenn es alsbald drauf ankommt.

    Namaste, Dirk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso ist es. Es bringt auch nichts, sich gegenseitig Vorwürfe zu machen, oder Urteile über andere zu fällen - jeder steht halt da, wo er sich jetzt befindet. Und wir können nur mit dem arbeiten, WAS IST - nicht was war, oder was sein könnte.

      Der Frieden beginnt bei UNS, in jedem einzelnen Herzen.

      Fakt ist, Deutschland muß JETZT seinen Hintern hoch kriegen. Und der Kraftpunkt liegt in der Gegenwart.

      LG Osira

      Löschen
  8. okay, der Mann gibt sich wirklich Mühe, das erkenne ich an. Er hat nur in einigen Punkten unrecht.
    1. Das Recht auf Widerstand muss NICHT erworben werden durch Leistung, wie er in Minute 39 behauptet. Dieses Recht HABEN wir bereits. Es ist festgeschrieben im Grundgesetz (das ja auch weder gültig ist, noch richtet sich unsere Regierung danach). Aber ich lasse mir nicht einreden, dass ich Rechte, die ich schon habe, nun noch mal durch Leistung erwerben muss. Davon abgesehen, sehen wir jetzt schon, dass wir in einem totalitären Regime leben und unsere Regierung gerade die Vernichtung des Deutschen Volkes organisiert. Da brauch ich keine weiteren Beweise. Unsere Kanzlerin ist bereits wegen Hochverrates angeklagt. Sie und ihre Klique im Bundestag begehen fortwährenden Hochverrat am Deutschen Volk und es wird die einen Dreck scheren, wenn da 250 000 Menschen vor dem Kanzleramt rumlungern. Es sollte doch inzwischen jedem offensichtlich sein, dass der Wille des Volkes nicht respektiert wird. Er glaubt doch nicht wirklich, dass die Freihandelsverträge nun abgesagt sind, weil die Menschen dagegen demonstriert haben. Die werden hinter verschlossenen Türen ohne unser Wissen unterschrieben. Hörstel hat ja die Antwort der Regierung auf die Demo selbst gesagt am Anfang. Das allein ist schon Hochverrat genug. Es ist Hochverrat, wenn die Bundestagsabgeordneten für das Freihandelsabkommen stimmen, ohne es zu kennen. Sie müssten die Abstimmung verweigern, wenn sie im Interesse des Volkes arbeiten würden. Also bitte Leute, ich könnte hier noch bis morgen früh fort fahren mit Argumenten aber jeder kennt sie schon.
    Ausserdem hat er Unrecht, wenn er meint, die jetzige Situation ist lediglich der Tatsache geschuldet, dass wir wieder mal am Ende eines finanzillen Zyclusses stehen. Es geht diesmal um was ganz anderes. Es geht um die Installation der NWO mit allem, was wir inzwischen von den Geeorgia Guidestones und aus anderen Quellen wissen. Es geht um Massenvernichtung und speziell der Weissen Rasse und die totale Versklavung. Sobald das geschehen ist, wird es kein Finanzsystem mehr geben (müssen). Das war nur in der Übergangsphase nötig, damit die Menschen den Grad ihrer Versklavung nicht merken. Wenn es dann offensichtlich ist und kein Widerstand mehr möglich ist, weil alle verchippt sind, dann können sie die Maske fallen lassen. Es ging nie ums Geld an sich. Geld ist nur das Mittel, um uns in Sklaverei zu halten und sich ALLE materiellen Assets anzueignen. Später wird es der Chip sein mit dem die Menschen gesteuert werden, wie Roboter. Dann gibt es kein Privateigentum für uns mehr. Nur noch Leben und arbeiten, oder ausgeknipst werden. DAS sollte langsam allen klar werden, denn es geht um nichts geringeres. Die weisse Rasse muss dazu weg. Aus diesem Grund wird es in Europa und USA richtig knallen. Bevölkerungsreduktion um 90%, der Rest wird konzentriert gehalten. Wer soll das bitte noch verhindern? Alle labern nur, "wir müssen..." aber keiner macht was. Wenn die Menschheit sich nicht als Gesamtheit verweigert, sind wir hin. Klar brauchen die auch Schafe, die denken, sie sind Schäferhunde. Und solange es noch solche Verräter gibt, sieht es schlecht aus für uns.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Weidenfrau, was wir heute erleben ist zu 80 % ein Bewusstseinskrieg. Somit finde ich, wird es den "Täuschern " im Bundestag nicht egal ist , wenn 250 000 Deutsche vorm Bundestag sind und somit klarstellen, das sie das Lügen und Betrügen der Kaste durchschaut haben.
    Auch der selbstverliebte Gauck wird das wohl erkannt haben und verzichtet auf eine weitere Amtszeit.
    Die Ziele der NWO sind in Stein gemeißelt, so das diese Gründe, warum die weiße Rasse ausgerottet werden soll, wohl doch in den Sternen / in einer höheren Dimension zu suchen ist.
    Andererseits bedienen sie hiermit auch wieder unsere kollektive Angst vor dem Tod.
    Den es ja nicht gibt, sagt auch der geniale Physiker Burkhard Heim, denn unser Bewusstsein steigt wie ein Luftballon auf, dann hinein in eine höhere Dimension.
    Vielleicht hat das alles, was wir zur Zeit erleiden, dieses dann genau mit dem Hüter dieser Schwelle zu tun, der ja auch ein Freund der göttlichen Gesetze ist.

    Z.B Mit dem Lesen der Gesetzestexte und nicht dem blinden Vertrauen auf ein "Bescheid" - was eigentlich nichts weiter als ein Angebot einer Firma ist.
    Genauso unerhört, wie konnte ein ganzes Volk staatenlos werden? Indem man deren östlichen Gebiete anderen Mächten zuerkennt..... also könnten Polen, Russland, und die Tschechei dem deutschen Volke uns unsere Heimat wiedergeben und von dort könnten wir neu starten. Wäre eine europäische Lösung.... natürlich nicht mit den gewählten deutschen NWO Volksvertretern.
    Wie heißt es so schön in der DDR Hymne? ...Reicht den Völkern eure Hand.... den Völkern und nicht den Konzernen.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eveline,

    was die Ostgebiete betrifft, die sollten wir wirklich mal als 'Kollateralschaden' abschreiben. Man kann sie nicht einfach Deutschland wieder hinzufügen - abgesehen davon, daß die betroffenen Länder nie einverstanden sein dürften - denn dort sind wieder über Generationen Menschen aufgewachsen, die sich ihrem jeweiligen Land verbunden fühlen. Das kann man nicht auseinander reißen.

    Wir können froh sein, innerhalb der jetzigen Grenzen wieder Souveränität zu erreichen, dafür können wir uns einsetzen.

    LG Osira

    AntwortenLöschen

Die Kommentare sind auf Moderation geschaltet, es kann also ein paar Stunden dauern, bevor sie erscheinen. Enthält Dein Kommentar Wörter die ich für unzulässig halte, oder Werbung, oder ist völlig am Thema vorbei, wird er nicht veröffentlicht. Osira